Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Gerade am Lesen ... / Re: Hermann Broch: Die Schlafwandler
« Letzter Beitrag von sandhofer am Heute um 05:54 »
Den letzten Roman der Schlafwandler-Trilogie habe ich nun im Blog auch noch kurz vorgestellt. Ziemlich kurz, sogar, da ich nicht so recht weiss, was daraus machen...
2
Gerade am Lesen ... / Re: Bücher, die es nicht ins Blog schaffen ...
« Letzter Beitrag von orzifar am Gestern um 05:51 »
Hallo,

John Brunner: Echo der Stern. Brunner ist Verfasser des recht bekannten <a href="https://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=9064" target="_blank">"Schockwellenreiters"[/url] und erinnert mit diesem Roman ein wenig an Lems "Stimme des Herrn" (eines meiner Lieblingsbücher von Lem; ich weiß nun allerdings nicht, welches Buch vorher erschienen ist). - Ein seltsames, technisches Gerät (der "Sterntropfer", im Original heißt das Buch "The Stardroppers") erzeugt Töne, die vielen Menschen eine Erkenntnis, "Heil" zu vermitteln scheinen. Immer mehr werden von dieser Manie erfasst und von Zeit zu Zeit verschwinden Menschen beim Hören der Sternenbotschaft. Ein Geheimagent wird auf die Sache (die in England besonders um sich greift) angesetzt, der sich in einem Netzwerk von Anhängern verliert. (Immer geht es auch darum, dass dieser Sterntropfer von den herrschenden Mächten der Welt als Waffe eingesetzt werden könnte.) Cross (der Agent) findet schließlich heraus, dass das Gerät (die physikalische Erklärung ist einigermaßen dubios - aber das ist nicht weiter schlimm) diejenigen, die sich darauf einlassen können, Möglichkeiten zur Teleportation eröffnet, die Fähigkeit wird aber nur den "Guten" unter den Menschen zuteil (warum wird nicht wirklich verständlich). Diese vereinigen sich und machen - mit Cross als Unterstützer - den Massenvernichtungswaffen aller Länder den Garaus.

Ein bisschen Esoterik (wie so oft in der SF), ein bisschen Hauch der revolutionären 60er, ein bisschen Utopie. Aber insgesamt doch recht klug und spannend geschrieben, angenehme Unterhaltung (aber auch nicht viel mehr).

lg

orzifar
3
Allgemeines / Re: Leipziger Buchmesse 2019
« Letzter Beitrag von sandhofer am 24. März 2019, 21.08 Uhr »
Tag 4. Letzter Tag. Vielleicht sogar für immer.... https://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=10253
4
Links / Re: Habe im Blog...
« Letzter Beitrag von orzifar am 24. März 2019, 01.24 Uhr »
... ein paar Worte zu einem Buch über die Indianer Nord- und Südamerikas verloren. Manchmal eine mühsame Lektüre ...

lg

orzifar
5
Allgemeines / Re: Leipziger Buchmesse 2019
« Letzter Beitrag von sandhofer am 23. März 2019, 19.56 Uhr »
Tag 3. Ich war nun auch noch im Leipziger Zentrum. https://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=10245
6
Allgemeines / Re: Leipziger Buchmesse 2019
« Letzter Beitrag von sandhofer am 22. März 2019, 20.41 Uhr »
Nunmehr ist auch Tag 2 der Leipziger Buchmesse 2019 Geschichte. Heute konnte ich mich einigermassen auf den eigentlichen Sinn und Zweck einer Buchmesse konzentrieren...  lvw
7
Gerade am Lesen ... / Re: Bücher, die es nicht ins Blog schaffen ...
« Letzter Beitrag von orzifar am 22. März 2019, 06.43 Uhr »
Hallo!

Walter Kappacher: Silberpfeile. Ein Jornalist plant ein Buch über Tazzio Nuvolari, einen italienischen Rennfahrer - und über die Rennfahrerei der 30er im allgemeinen. Und trifft dabei auf Paul Windisch, der in einem Altersheim lebt, auf den Rollstuhl angewiesen ist, aber in der vorgenannten Zeit als einer der Cheftechniker bei der Auto-Union tätig war. Was zuerst wie eine wunderbare Quelle für sein Buch erscheint, wächst sich zu einer eigenen Geschichte aus: Windisch erzählt von der letzten Fahrt Bernd Rosemeyers (der bei einem Hochgeschwindigkeitsversuch mit 400 km/h verunglückte und für den von Hitler Staatstrauer angeordnet wurde), im zweiten Teil von seinem Leben in Zipf während des Krieges, einer Außenstelle des KZ Dora Mittelbau, in dem Raketenmotoren entwickelt wurden. Dazwischen eingestreut die Beschreibung der seltsamen Fernbeziehung des Journalisten zu seiner japanisch-us-amerikanischen Freundin, sein Wunsch nach Nähe, sein Unfähigkeit, diese zu ertragen.

In der typischen, ruhigen Kappacher-Diktion erzählt der Autor auch hier äußerst eindrucksvoll, ein Künstler der kleinen Szenen, wenngleich ein Automobilsportanhänger noch mehr Freude an den Schilderungen haben dürfte. Aber überaus lesenswert.

lg

orzifar
8
Allgemeines / Re: Leipziger Buchmesse 2019
« Letzter Beitrag von sandhofer am 21. März 2019, 23.50 Uhr »
Tag 1 hätten wir hinter uns. Selten so viel getan, um W-Lan zu kriegen...
9
Links / Re: Habe im Blog...
« Letzter Beitrag von orzifar am 21. März 2019, 05.35 Uhr »
... einen frühen Roman von Walter Kappacher vorgestellt. Ganz ausgezeichnet.

lg

orzifar
10
Allgemeines / Re: Leipziger Buchmesse 2019
« Letzter Beitrag von sandhofer am 20. März 2019, 16.14 Uhr »
Südostösterreich liegt auch in einer so merkwürdigen Ecke ...

Ich hingegen sitze jetzt in meinem Leipziger Hotelzimmer und trinke Selterswasser.
Seiten: [1] 2 3 ... 10