Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Gerade am Lesen ... / Re: Michel de Montaigne: Essais
« Letzter Beitrag von Dostoevskij am Heute um 13:20 »
Moin, Moin!

Ich lese auf Französisch, mehr oder weniger in der Original-Orthographie der Zeit. Es geht also recht langsam...

Was auch immer langsam bei dir bedeutet. ;D
2
Gerade am Lesen ... / Re: Michel de Montaigne: Essais
« Letzter Beitrag von sandhofer am Heute um 07:52 »
Ich lese auf Französisch, mehr oder weniger in der Original-Orthographie der Zeit. Es geht also recht langsam...  lvw
3
Gerade am Lesen ... / Michel de Montaigne: Essais
« Letzter Beitrag von sandhofer am Gestern um 06:58 »
Hallo zusammen!

Gestern - nein vorgestern, heute ist ja schon morgen - habe ich meine Ausgabe der Essais hervorgesucht und zu lesen angefangen. Ich bin noch nicht sehr weit. Die ersten Essais sind ja relativ uninteressant, weil sehr allgemeine moralische Histörchen.

Ich glaube, orzifar, Du hast hier oder im Blog einmal geschrieben, dass man die Essais nicht am Stück lesen kann oder soll. Ich werde wohl genau das machen, weil ich nicht anders kann. Einzelne Essais herauszupicken, widerstrebt meinem ganzen Gefühl...

Grüsse

sandhofer
4
Links / Re: Habe im Blog...
« Letzter Beitrag von sandhofer am 27. Mai 2020, 07.14 Uhr »
.. über Georg Wilhelm Friedrich Hegels "Phänomenologie des Geistes" geschrieben. Ich bin zeit Lebens mit Hegels Dialektik (und deren Kindern und Kindeskindern – zum Beispiel Marx und Engels) nie klar gekommen. Ich kann mich beim besten Willen nicht in den ‘Groove’ versetzen, der wahrscheinlich nötig wäre, um den Schwingungen von These, Antithese und Synthese zu folgen.
5
Bistro / Re: Antiquarische Bücher mit Spuren der Vorbesitzer
« Letzter Beitrag von sandhofer am 26. Mai 2020, 07.36 Uhr »
Korrektur: Es scheint, als hätte dieser Vorbesitzer (der Schrift nach zu urteilen, war es ein Mann) den Mittelteil überschlagen. Jetzt, gegen Ende, finden sich wieder ein paar Unterstreichungen. Wenn auch nicht in dem Ausmass, den sie zu Beginn hatten.

(Es hat sicher schon mal wer eine Dissertation zum "Leseverhalten im 19. Jahrhundert rekonstruiert an Hand von Unterstreichungen und Randbemerkungen" geschrieben ...)
6
Bistro / Re: Antiquarische Bücher mit Spuren der Vorbesitzer
« Letzter Beitrag von sandhofer am 25. Mai 2020, 12.06 Uhr »
Typisch auch wieder mein Locke. Das erste Buch, die ersten Kapitel noch mit Bleistiftanstreichungen. Im zweiten Buch: nix, nada, niente ...  >:D

So ähnlich auch heute wieder. Im Prolog jede Menge Unterstreichungen und Anmerkungen. Im eigentlichen Text immer weniger und seit etwa Seite 50 gar nichts mehr...
7
Links / Re: Habe im Blog...
« Letzter Beitrag von sandhofer am 24. Mai 2020, 06.25 Uhr »
... ein paar Worte zu Bertolt Brechts "Herr Puntila und sein Knecht Matti" verloren. Es sind wirklich nur ein paar Worte. Zu Brechts Dramen fiel mir schon im Gymnasium nie viel ein. Zu heftig und zu offensichtlich winkt er mir da mit dem Zaunpfahl. Während ein paar seiner Gedichte zum Feinsten der deutschen Sprache gehören. Je nun.
8
Links / Re: Habe im Blog...
« Letzter Beitrag von sandhofer am 23. Mai 2020, 05.52 Uhr »
... im vorher angeführten Sinne den Sonnenstaat von Tommaso Campanella vorgestellt. Ein, meiner Ansicht nach, auch heute noch aktueller Text. Aktueller denn je, vielleicht.
9
Links / Re: Habe im Blog...
« Letzter Beitrag von orzifar am 22. Mai 2020, 20.52 Uhr »
... bis heute, glaube ich, noch kein Wort verloren über COVID-19. Das soll auch so bleiben, was mich betrifft.  ;D

*grins* - gute Idee. Ich bin ja diesbezüglich schon straffällig geworden, wenn auch nur en passant.

lg

orzifar
10
Links / Re: Habe im Blog...
« Letzter Beitrag von sandhofer am 22. Mai 2020, 07.31 Uhr »
... bis heute, glaube ich, noch kein Wort verloren über COVID-19. Das soll auch so bleiben, was mich betrifft.  ;D
Seiten: [1] 2 3 ... 10