litteratur.ch

Allgemeines => Links => Thema gestartet von: sandhofer am 28. Dezember 2013, 07.57 Uhr

Titel: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. Dezember 2013, 07.57 Uhr
gerade mal Peter Pan (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5191) zu Literatur erklärt.  :)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Gontscharow am 02. Januar 2014, 12.17 Uhr


 
Zitat von:  sandhofer im blog
Auch Disneys Tinkerbell ist dezent angezogen, während Barrie ganz klar sagt, dass ihre Kleidung recht durchsichtig war und sogar ihren Embonpoint sehen liess.

Tinkerbell hat ein Embonpoint?? :o
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Januar 2014, 15.04 Uhr
Tinkerbell hat ein Embonpoint?? :o

Die Original-Lady: Ja.

 :hi:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. Januar 2014, 09.12 Uhr
... nun auch George MacDonald  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5246)zu Literatur erklärt.  >:D
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 19. Januar 2014, 08.52 Uhr
... dafür soeben Arno Schmidt aus dem literarischen Parnass entfernt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5251).  :angel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. Februar 2014, 07.15 Uhr
... etwas verspätet noch die neueste Literaturnobelpreisträgerin, Alice Munro, mit einem kleinen Text bedacht (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5319). (Der allerdings mindestens ebenso eine Ode auf den anonymen Klappentexter darstellt...)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. Februar 2014, 06.02 Uhr
etwas Moralphilosophisches  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5323)abgesondert, ausgehend von Nagels "Grenzen der Objektivität".

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. Februar 2014, 07.11 Uhr
Sehr schön, danke!
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Gontscharow am 27. Februar 2014, 23.15 Uhr
... etwas verspätet noch die neueste Literaturnobelpreisträgerin, Alice Munro, mit einem kleinen Text bedacht (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5319)

Zitat von:  sandhofer im blog
ist Munro eine grossartige Schriftstellerin und ihre Begabung zeigt sich schon in diesem, ihrem ersten Buch

Das finde ich auch. Ich kenne noch die Erzählbände Himmel und Hölle und Zu viel Glück. Modernere,  längere, eigentlich gar nicht mehr short story-hafte Erzählungen, durchweg erwachsene Protagonisten und Perspektiven, Wunderwerke an Präzision, Realismus und Lakonie.
Nicht Übergänge, wie du für Tanz der seligen Geister feststellst, sondern eher  plötzliche überrraschende Wendungen, die wie im Leben im nachhinein gar nicht so überraschend sind, bestimmen die Erzählungen. Eine Frau kommt von einem Spaziergang nach Hause und findet ihren Mann erhängt… Oft sind Beziehungen, kleine und große Katastrophen des Lebens das Thema, aber die Geschichten gleiten nie ins Sentimentale oder Triviale ab. Leider habe ich alle Bände verliehen oder verschenkt, so dass ich nichts zitieren und auch Titel nicht verifizieren kann…

Zitat von:  sandhofer im blog
mit jenen irischen Autoren von Kurzgeschichten, die zur Zeit, als Munro zu schreiben begann, jedenfalls hierzulande und bei meiner Person sehr im Schwange waren (und die Wikipedia im Artikel über Irische Literatur samt und sonders totschweigt)

Wen meinst du?

Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. Februar 2014, 07.39 Uhr
Wen meinst du?

Frank McGuiness
Seán O’Faoláin
Liam O’Flaherty
.
.
.

 :hi:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Gontscharow am 28. Februar 2014, 10.47 Uhr
Zitat von:  sandhofer im blog
mit jenen irischen Autoren von Kurzgeschichten, die zur Zeit, als Munro zu schreiben begann, jedenfalls hierzulande und bei meiner Person sehr im Schwange waren (und die Wikipedia im Artikel über Irische Literatur samt und sonders totschweigt)
Wen meinst du?

Frank McGuiness
Seán O’Faoláin
Liam O’Flaherty
.
.
.

 :hi:

Seán O’Faoláin und Liam O’Flaherty mögen angehen. Aber Frank McGuiness? Er ist 1953 geboren. ;)
.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. Februar 2014, 11.43 Uhr
Du hast Recht. Es war der andere Frank. O'Connor.  :angel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. März 2014, 19.40 Uhr
festgehalten, dass Høeg (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5345) mich diesmal wirklich genervt hat.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. März 2014, 07.23 Uhr
Hallo!

Genau deswegen habe ich Høeg nie gelesen: Weil ich ihn immer dessen verdächtigte, was Du nun für das Stille Mädchen schreibst. Waren seine früheren Bücher tatsächlich besser?

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 12. März 2014, 18.28 Uhr
Hallo!


Genau deswegen habe ich Høeg nie gelesen: Weil ich ihn immer dessen verdächtigte, was Du nun für das Stille Mädchen schreibst. Waren seine früheren Bücher tatsächlich besser?


Ja, sie sind besser. Aber auch der später erschienene Roman "Die Kinder der Elefantenhüter" ist durchaus lesbar. "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" ist ein "reiner" Kriminalroman, aber gut gemacht, spannend, das vor kurzem gelesene "Plan von der Abschaffung des Dunkels" ist ebenfalls eine Lektüre wert. Es ist - wie schon erwähnt - die Schwierigkeit, Maß zu halten in seinen phantastischen Ansätzen: Die Phantasie, Überhöhung als Vehikel zu gebrauchen und nicht um ihrer selbst willen. Im "Stillen Mädchen" ist das m. E. ziemlich schief gegangen, trotzdem halte ich Høeg für keinen schlechten Autor.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. März 2014, 08.28 Uhr
Danke für Deine Einschätzung, orzifar! Ich beäuge Høeg nicht mehr ganz so kritisch, werde ihn aber trotzdem demnächst nicht lesen.

Im übrigen habe ich im Blog (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5353) nun mal was zu Maupassants Stark wie der Tod geschrieben, das mir wirklich gefallen hat.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. März 2014, 07.44 Uhr
Hallo zusammen!

Meiner Brasilien-, Garten- und Alte-Forschungs-Literatur-Leidenschaft zugleich gefrönt: Sellow in Brasilien (http://Die Erkundung Brasiliens – Friedrich Sellows unvollendete Reise) ist verbloggt.

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. März 2014, 08.08 Uhr
... mal wieder was ganz anderes besprochen: Gilbert & Sullivan (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5384).  ;)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. März 2014, 07.57 Uhr
... mich an Richard Wagner (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5387) versucht.  O0
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. März 2014, 08.54 Uhr
... Arno Schmidts Briefe im Suhrkamp-Verlag (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5399) ein bisschen verrissen.  :angel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. März 2014, 15.01 Uhr
Wobei zum Verhältnis Schmidt-Wollschläger, selbst anhand der wenigen Briefe in dieser Auswahl, noch viel zu sagen wäre. So entblödet sich Schmidt z.B. nicht einem Verleger gegenüber anzudeuten, er würde das reale Vorbild zu einer der Figuren in den "Herzgewächsen" persönlich kennengelernt haben. Natürlich formuliert er es dann nicht so simpel, sondern verpackt es in sein pseudo-literaturtheoretisches Geschwafel von L I, L II, L III usw.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 31. März 2014, 09.58 Uhr
... einer meiner Jugendlieben gedacht: Christian Morgenstern (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5405), der heute vor 100 Jahren starb-
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Sir Thomas am 31. März 2014, 11.26 Uhr
... mich an Richard Wagner (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5387) versucht.  O0

Oh Gott, ich sterbe! Das "dräuende, dunkle Blech" besorgt's mir restlos ...  ;D

... einer meiner Jugendlieben gedacht: Christian Morgenstern (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5405), der heute vor 100 Jahren starb-

Das ist allerdings schön! Ich blättere in meiner "Melancholie"-Ausgabe aus dem Jahr 1921 und freue mich wie ein Schneekönig. Danke für die Erinnerung!   
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 31. März 2014, 13.28 Uhr
Oh Gott, ich sterbe! Das "dräuende, dunkle Blech" besorgt's mir restlos ...

Wie anders soll man diese so theatralisch komponierten Intros bei Wagner beschreiben?
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Sir Thomas am 31. März 2014, 13.41 Uhr
Oh Gott, ich sterbe! Das "dräuende, dunkle Blech" besorgt's mir restlos ...

Wie anders soll man diese so theatralisch komponierten Intros bei Wagner beschreiben?

Am besten überhaupt nicht. Sowas wird schnell peinlich ...  ;D

Wie schreibst Du immer so nett: Nix für ungut ...  ;)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 31. März 2014, 15.43 Uhr
Es war je eigentlich ironisch gemeint.  ;)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Sir Thomas am 31. März 2014, 17.46 Uhr
Es war je eigentlich ironisch gemeint.  ;)

 :teufel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 10. April 2014, 00.20 Uhr
Hallo!

Den Briefwechsel zwischen Albert und Popper verbockt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5440).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. April 2014, 07.44 Uhr
Hallo zusammen!

Palladio  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5489)habe ich in einer Ausgabe des marix-Verlag gelesen - und war positiv überrascht, habe ich doch diesen Verlag eher als Produzenten von Billig-Ramsch-Klassikern in Erinnerung. Aber dieser Band war gross und grosszügig gestaltet. Chapeau!

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Gontscharow am 27. April 2014, 13.09 Uhr
Palladio  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5489)habe ich in einer Ausgabe des marix-Verlag gelesen

Was Du alles liest!

Zitat von: sandhofer im blog
Die vier Bücher zur Architektur wurden in der Folgezeit äusserst einflussreich. Weniger in Palladios Heimat Italien allerdings, sondern interessanterweise im protestantischen bzw. anglikanischen Raum, sprich: Im England des 17. und 18. Jahrhunderts und in den sich auch politisch an der antiken Römischen Republik orientierenden USA der Gründerväter. …

Nicht zu vergessen: Der Einfluss auf Goethe! Er war von den Bauten Palladios in Vicenza und Venedig und den Brenta-Villen (die mir persönlich ganz besonders gefallen) begeistert,  vertiefte sich noch vor Ort in die theoretischen Schriften Palladios und glaubte sein architektonisches Ideal gefunden zu haben.
Ich zitiere, was ich im Rahmen der Italienischen Reise- Leserunde dazu geschrieben habe:

Zitat von: Gontscharow am: 18. Januar 2010, 21.55 Uhr
diese Haltung verfestigt sich in Italien zur völligen Abkehr "Von deutscher Baukunst". Unter dem Einfluss Andrea Palladios, mit dessen architekturtheoretischen Schriften Goethe sich in Vicenza eingedeckt hat, lässt er nur noch die Antike und ihre Spiegelung und Wiederkehr in der Renaissance gelten. Das gipfelt in Venedig, wo ihn Werke Palladios wie Il Redentore und vor allem der Torso der Carita zu Superlativen hinreißen, in dem Fazit:
   
Zitat von: Goethe: Italienische Reise
Das ist freilich etwas anderes als unsere kauzenden auf Kragsteinlein übereinander geschichteten Heiligen der gotischen Zierweisen, etwas anderes als unsere Tabakspfeifensäulen, spitze Türmlein und Blumenzacken; diese bin ich nun auf ewig los.

Das Haus in der zweiten Strophe von Mignons Lied soll angeblich sogar einer Palladio-Villa nachempfunden sein:

Kennst du das Haus? Auf Säulen ruht sein Dach,
Es glänzt der Saal, es schimmert das Gemach,

 ;)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. April 2014, 14.27 Uhr
Ich hatte mir überlegt, ob ich den Goethe auch noch einbauen soll, inkl. der Stelle in den Gesprächen mit Eckermann, wo er zugibt mit der riesigen Treppe im italienischen Stil sein Haus in Weimar ruiniert zu haben.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Gontscharow am 27. April 2014, 15.37 Uhr
Ich hatte mir überlegt, ob ich den Goethe auch noch einbauen soll, inkl. der Stelle in den Gesprächen mit Eckermann, wo er zugibt mit der riesigen Treppe im italienischen Stil sein Haus in Weimar ruiniert zu haben.

 ;D
 Ja, hättest Du. Übrigens, so riesig ist das „italienische“ Treppenhaus nun auch wieder nicht. Freilich breiter und zu würdigerem Schreiten einladend als die vormalige barocke Holztreppe mit den steilen Stufen…
Goethes späte Erkenntnis in Eckermanns Aufzeichnungen :

Zitat von:  Eckermann
Sonntag, den 21. März 1830.
Mit Goethe zu Tisch. Er spricht zunächst über die Reise seines Sohnes, und daß wir uns über den Erfolg keine zu große Illusion machen sollen. „Man kommt gewöhnlich zurück, wie man gegangen ist,“ sagte er, „ja man muß sich hüten, nicht mit Gedanken zurückzukommen, die später für unsere Zustände nicht passen. So brachte ich aus Italien den Begriff der schönen Treppen zurück, und ich habe dadurch offenbar mein Haus verdorben, indem dadurch die Zimmer alle kleiner ausgefallen sind als sie hätten sollen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. April 2014, 16.06 Uhr
Genau die Stelle meinte ich.

Übrigens, so riesig ist das „italienische“ Treppenhaus nun auch wieder nicht. Freilich breiter und zu würdigerem Schreiten einladend als die vormalige barocke Holztreppe mit den steilen Stufen…

Absolut gesehen: nein. Im Verhältnis zu den übrigen Räumen allerdings schon. Das Treppenhaus nimmt gefühlte 50% des Gebäudes ein - und wirkte auf mich doch irgendwie zusammengequetscht.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. Mai 2014, 07.24 Uhr
... Tanizaki Jun'ichirō: Liebe und Sinnlichkeit "besprochen" (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5516). Ich werde die Japanier wohl nie verstehen...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Mai 2014, 11.32 Uhr
... Vitruv (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5532) und etwas zu meiner Lesegeschichte hinterlegt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. Mai 2014, 08.10 Uhr
... Jane Austens Juvenilia (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5538) besprochen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. Juni 2014, 03.39 Uhr
Hallo!

Einiges zum ontologischen Gottesbeweis (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5549) im Blog. Nebst Hegel-Bashing.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 01. Juni 2014, 07.04 Uhr
Hallo!

Einiges zum ontologischen Gottesbeweis (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5549) im Blog. Nebst Hegel-Bashing.

Sehr schön, danke! (Zwischen Kant und Hegel fehlt Fichte - aber den werde ich bei Gelegenheit nachliefern.)

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. Juni 2014, 07.02 Uhr
... mit Hilfe von Thackeray mal kurz den Snob (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5575) definiert.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. Juni 2014, 07.32 Uhr
... nochmals kurz auf die französische Literatur des Second Empire zurückgegriffen: Théophile Gautiers Mademoiselle de Maupin (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5577). Kann man, muss man aber nicht gelesen haben.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. Juni 2014, 06.00 Uhr
nun auch das umfangreiche (und etwas seltsame) Werk N. Hinterbergers (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5579) über den Kritischen Rationalismus besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 11. Juni 2014, 19.44 Uhr
Danke.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. Juni 2014, 06.48 Uhr
... gerade mein erstes 'echtes' e-book besprochen, allerdings weniger als e-book, denn als Vorlage zu Wieland:

Lukians Peregrinos Proteus (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5584).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 18. Juni 2014, 04.45 Uhr
Hallo,

so wandern auch schlechte Bücher (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5596) Richtung Blog.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. Juni 2014, 07.40 Uhr
Danke. Man hat mir gestern in einem Vortrag gerade Rüdiger Safranski zitiert, der behauptet haben soll, das Internet sei nicht etwas, worüber wir verfügen, sondern es verfüge über uns. Irgendwie scheint es keine Mitte zu geben zwischen Glorifizierung und Verteufelung ... *seufz*
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. Juni 2014, 06.50 Uhr
... Rühmkorfs Kunstmärchen-Sammlung Der Hüter des Misthaufens (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5602) eingestellt. Nett, aber nichts, was man gelesen haben müsste.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. Juni 2014, 07.14 Uhr
... MFA vs NYC besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5611). Eine Essay-Sammlung, mal mehr, mal weniger intelligent, aber im Grossen und Ganzen sehr erleuchtend, was die aktuelle Situation der US-amerikanischen Literatur betrifft. Meines Wissens kommen solche Kurse in Creative Writing ja auch in Deutschland in Mode. Das Umfeld ist dort ganz anders; ob diese Kurse ähnlich schale Ergebnisse liefern werden wie die US-amerikanischen bleibe dahingestellt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Juli 2014, 07.46 Uhr
... mal wieder Lyrik besprochen. Ferndando Pessoa (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5621) ist einer meiner Lieblinge.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 03. Juli 2014, 05.32 Uhr
das überaus lesenswerte Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5624) von Franz Buggle besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. Juli 2014, 09.57 Uhr
... meinerseits eine kleine musikgeschichtliche Frage (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5626) gestellt ....  ;)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. Juli 2014, 08.16 Uhr
... den Bericht Bougainvilles über seine Weltumsegelung eingestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5628). Edition Erdmann im Marix-Verlag, leider schwach editiert...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. Juli 2014, 07.20 Uhr
... Max Frischs Berliner Journal hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5639). War eine süffige Lektüre zwischendurch.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Sir Thomas am 12. Juli 2014, 10.12 Uhr
... Max Frischs Berliner Journal hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5639). War eine süffige Lektüre zwischendurch.

Ich umkreise die Frisch-Tagebücher seit längerem - unschlüssig, ob sie eine lohnende Lektüre sind. Vielleicht kannst Du mir einen Anstoß geben ...

LG

Tom
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. Juli 2014, 12.31 Uhr
Ich könnte nicht alle Frisch-Tagebücher einfach so empfehlen. Das hier sicher, und auch (ergänzend) den Briefwechsel mit Johnson.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Sir Thomas am 12. Juli 2014, 13.15 Uhr
Ich könnte nicht alle Frisch-Tagebücher einfach so empfehlen. Das hier sicher, und auch (ergänzend) den Briefwechsel mit Johnson.

Ich würde es gern chronologisch angehen - also mit dem Tagebuch 1946 - 49 anfangen. Mal sehen, so eine Wahnsinnsinvestition ist das ja nicht. Danke für den Tipp "Briefwechsel mit Johnson".
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. Juli 2014, 15.11 Uhr
Wie Du meinst; ich habe seine frühen Tagebücher vor Jahren gelesen - vielleicht täuscht mich meine Erinnerung oder ich würde sie heute anders sehen. Aber mir sind sie als allzu ... na ja ... rechthaberisch in Erinnerung.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Sir Thomas am 12. Juli 2014, 15.44 Uhr
Wie Du meinst; ich habe seine frühen Tagebücher vor Jahren gelesen - vielleicht täuscht mich meine Erinnerung oder ich würde sie heute anders sehen. Aber mir sind sie als allzu ... na ja ... rechthaberisch in Erinnerung.

Ich werde es überprüfen und berichten. Band 1 habe ich soeben bestellt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. Juli 2014, 07.35 Uhr
... den Blog verbloggt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5646).  O0
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 13. Juli 2014, 21.54 Uhr
... den Blog verbloggt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5646).  O0

Ich glaube, dass auch das Forum dieser Tage seinen 5jährigen Bestand feiert. Kommt mir so lange noch gar nicht vor ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 14. Juli 2014, 02.06 Uhr
am 1001. Tag Schurz' Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5648) über die Verallgemeinerung der Evolutionstheorie verbloggt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. Juli 2014, 17.37 Uhr
Ich glaube, dass auch das Forum dieser Tage seinen 5jährigen Bestand feiert. Kommt mir so lange noch gar nicht vor ...

Um genau zu sein: 10.07. gefeiert hat, stimmt. Tatsächlich schon 5 Jahre?  :o
Titel: Max Frisch - Tagebücher 1946 - 1949
Beitrag von: Sir Thomas am 17. Juli 2014, 10.42 Uhr
Wie Du meinst; ich habe seine frühen Tagebücher vor Jahren gelesen - vielleicht täuscht mich meine Erinnerung oder ich würde sie heute anders sehen. Aber mir sind sie als allzu ... na ja ... rechthaberisch in Erinnerung.

Ich werde es überprüfen und berichten. Band 1 habe ich soeben bestellt.

... und mittlerweile angelesen. Das Interessante daran: Frisch hat dieses Tagebuch von vornherein zur Veröffentlichung bestimmt - im Unterschied zu all den Notizen anderer Autoren, die erst posthum an die Öffentlichkeit gelangen. Mir gefallen die dort eingebrachten Gedanken, die zum Teil so etwas wie "Vorstudien" zu späteren Werken darstellen. Überrascht war ich, bereits auf den ersten Seiten bekannte Texte wie "Du sollst dir kein Bildnis machen" und "Der andorranische Jude" zu finden. Insgesamt bislang eine erfreuliche Lektüre. 

Mit Deinem Adjektiv "rechthaberisch" zur Kennzeichnung dieser frühen Tagebücher liegst Du mMn. übrigens falsch. Wie lang ist Deine Lektüre her?
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Juli 2014, 11.57 Uhr
Lange ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Juli 2014, 20.05 Uhr
Wobei ich, um ehrlich zu sein, sowohl Andorra wie den Andorranischen Juden sehr rechthaberisch finde ... Noch heute ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Sir Thomas am 18. Juli 2014, 11.25 Uhr
Wobei ich, um ehrlich zu sein, sowohl Andorra wie den Andorranischen Juden sehr rechthaberisch finde ... Noch heute ...

Mir fällt dazu eher "altklug" ein - zumindest in Bezug auf das Tagebuch 1946 - 1949. Da stellt sich ein Mittdreißiger hin und erklärt Gott und der Welt, wie die Löcher in den Schweizer Käse kommen. Aber er macht es immerhin sehr elegant, und deshalb lese ich ihn immer wieder gern.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. Juli 2014, 11.55 Uhr
Mir fällt dazu eher "altklug" ein [...]

Ja, das ist das bessere Wort. Besserwisserisch ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 19. Juli 2014, 07.38 Uhr
Ich war ja drauf und dran, den gesamten Titel der zwei Bände oben unter "Neuigkeiten" zu platzieren, aber das hätte wohl das System arg belastet. Ich habe heute

Reisen und Entdeckungen in Nord⸗ und Central⸗Afrika in den Jahren 1849 bis 1855 von Dr. Heinrich Barth. Im Auszuge bearbeitet.

ins Blog (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5657) gestellt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 21. Juli 2014, 03.12 Uhr
eine philosophische Dissertation (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5668) besprochen. Nicht gerade meine Lieblingslektüre.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Juli 2014, 07.56 Uhr
Was Du wieder liest ... ich bin zu alt für solche Dinge ...  :opa:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. Juli 2014, 07.19 Uhr
Hab' dafür wieder mal Science Fiction aus dem Jahre 2014 gelesen, aber diesmal hat mich Brandhorst (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5673) ein wenig enttäuscht.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 31. Juli 2014, 07.39 Uhr
... den weniger erfolgreichen Zwilling von Charles Darwin niedergelegt: Alfred Russel Wallace mit seiner 8 Jahre dauernden Reise im Malaiischen Archipel (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5686).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. August 2014, 07.57 Uhr
... eine kleine, leider nicht vollendete Konserve zu Mahlers Neunter (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5707) eingefügt. Mal schauen, vielleicht behandle ich es als "Work in Progress"...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. August 2014, 07.55 Uhr
... Thomas Wolfes Besuch des Oktoberfests festgehalten. Er meint ja, München hätte ihn beinahe umgebracht (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5711).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. August 2014, 17.47 Uhr
... den weniger erfolgreichen Zwilling von Charles Darwin niedergelegt: Alfred Russel Wallace mit seiner 8 Jahre dauernden Reise im Malaiischen Archipel (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5686).

ich bin übrigens gerade dran, noch eine Biografie über Wallace nachzuschieben:

Matthias Glambrecht: Am Ende des Archipels.

Bis jetzt (S. 70) gut und informativ.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. August 2014, 07.06 Uhr
Matthias Glambrecht: Am Ende des Archipels.

Tatsächlich eine wissenschaftsgeschichtliche Trouvaille. Glambrecht ist informiert, und er kann schreiben. Dass Malthus sowohl für Darwin wie für Wallace ein wichtiger Einfluss gewesen sein muss, wusste ich zum Beispiel nicht.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. August 2014, 19.24 Uhr
Fazit: Nichts genaues weiss man nicht. Es scheint möglich, vielleicht sogar wahrscheinlich, dass Darwin gewisse Teile seiner Evolutionstheorie von Wallace abgeschrieben hat. Die Grundlagen haben allerdings wohl beide unabhängig von einander entdeckt - Darwin rund 10 Jahre früher als Wallace, aber Darwin zögerte mit einer Veröffentlichung, bis die von Wallace anstand.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. August 2014, 07.23 Uhr
... aber noch was anderes hinterlegt, nämlich

Friedrich Gerstäcker: Streif-und Jagdzüge durch die vereinigten Staaten Nord-Amerikas. (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5717)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. August 2014, 07.15 Uhr
... aus der Longlist des Deutschen Buchpreises:

Lukas Bärfuss: Koala. (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5720)

Erstaunliche Parallellen zum Leben von Hermann Burger ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Gontscharow am 17. August 2014, 12.53 Uhr

Zitat von:  sandhofer gestern im klasserforum
Bärfuss ... ich verstehe nicht, was mir das Koala sagen will...

Nun also, da hast Du ja doch noch recht schlüssige Erklärungen gefunden. Aber warum sollten die esoterisch und/ oder nicht im Sinne des Autors sein? Im Gegenteil, diese Deutung wird nicht nur suggeriert, sondern dem Leser überdeutlich unter die Nase gerieben! Vor allem dieses mitunter fast Plakative und Belehrende ist es, was mir an dem Roman nicht gefällt. Er ist seltsam blutleer. Wenn die „verkorksten Familienverhältnisse“ nur mehr zum Thema gemacht worden wären . Die werden ja nur gestreift, genau wie die Beziehung der Brüder zueinander und die Gemütsverfassung des Erzählers auf den Selbstmord des Bruders hin. Statt dessen wird das Phänomen des Freitods historisch erkundet , allgemein, um nicht zu sagen, gemeinplatzartig abgehandelt und dem Leser die naturkundliche Erzählung über das wehrlose Tier mit dem dicken Fell zur parabolischen Erhellung angeboten.
Ich habe den Eindruck, dass es diese essayistischen Exkurse( und nicht so sehr die „verkorksten Familienverhältnisse“) sind , auf die Juroren neuerdings abfahren. Es ist nicht das erste Buch in der Art, das ich lese. Ich gebe zu, die Erzählung über die Kolonisierung Australiens habe ich nicht ungern gelesen, aber, mit Verlaub, das ist alles nicht so neu, als dass ein junger Mann im einundzwanzigsten Jahrhundert darüber mit der Lakonie der Verzweiflung über das Böse in der Welt rehäugig berichten müsste. Ins Herz der Finsternis dringt er eh nicht vor.
Das beste an dem Buch ist die Umschlaggestaltung, das aus antipodischer Perspektive dargestelle seltsame Tier.

Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. August 2014, 17.30 Uhr
Er ist seltsam blutleer.

Er ist routiniert geschrieben, wie wenn er aus einer dieser Schulen für kreatives Schreiben stammte, richtig. Bis hin zur Schlusspointe, die man schon nach ca. 1/3 kommen sah und immer noch betete, der Autor möge doch noch zu einer Überpointe im Sinne des alten Kabaretts finden - zu einer Schlusspointe, die die erwartete Pointe nicht nur ersetzt, sondern geradezu karikiert. War dann leider nicht so.

Dass heute diese essayistischen Exkurse bei Juroren beliebt sind, dieser Gedanke ist mir noch gar nicht gekommen. Aber Du könntest Recht haben - diese Art zu schreiben ist heute modern und 'in'. (Oder heisst es 'hipp'? Oder wie?)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. August 2014, 06.45 Uhr
... mal wieder einen Ausflug in die viktorianisch-englische Literatur gemacht, mit 3 kürzeren Erzählungen von Elizabeth Gaskell (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5732).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 27. August 2014, 02.52 Uhr
Hallo!

Positivismusstreit (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5735) - über 50 Jahre später.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. August 2014, 19.07 Uhr
Matthias Glambrecht: Am Ende des Archipels. Alfred Russel Wallace.  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5741)Empfehlenswert!
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 05. September 2014, 02.43 Uhr
Willy Hochkeppels "Modelle des gegenwärtigen Zeitalters" (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5760) sind im Blog gelandet. Das Buch behandelt aber wesentlich mehr Philosophen als dort beschrieben (u. a. auch Ortega y Gasset, Alexander Rüstow, Hans Freyer, David Riesman, Theodor Geiger und Karl Jaspers). Lesenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. September 2014, 03.26 Uhr
Oh ... Jean Gebser ... wusste gar nicht, dass den noch jemand ausser mir kennt ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. September 2014, 07.35 Uhr
... das 2014 bei Hanser erschienene Buch gegen den Tod von Elias Canetti "rezensiert". Weniges darin ist an sich neu - neu ist vor allem die Zusammenstellung, die ich recht erleuchtend fand; jedenfalls, um Canettis Position einigermassen nachvollziehen zu können. Canetti ist kein Philosoph, entsprechend unscharf ist seine Begrifflichkeit. Er verlockt geradezu zu tiefenpsychologischen Analysen, hierin seinem Idol Kafka ähnelnd. Aber die bringen letztlich dem Aussenstehenden keinen Erkenntnisgewinn. So stehe ich einigermassen ratlos da, d.h. ohne Antwort und ohne zu wissen, was denn überhaupt die Frage hätte sein sollen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. September 2014, 16.30 Uhr
... mal einfach so ein wenig geplaudert. (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5773)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. September 2014, 09.05 Uhr
... Immermanns Münchhausen untergebracht (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5780). Schade, dass Immermann im 4. Teil auf eine völlig andere Art des Erzählens umgeschwenkt ist.  >:(
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. September 2014, 19.16 Uhr
... mal was ausprobiert: Morgen um 10.00 Uhr sollte ein Beitrag erscheinen. Mal schauen, ob's klappt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. September 2014, 19.27 Uhr
Morgen um 10.00 Uhr sollte ein Beitrag erscheinen. Mal schauen, ob's klappt.

Ich habe das Gefühl, dass nicht. Jedenfalls nun: hier (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5770) eine weitere Plauderei am Kaminfeuer.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 19. September 2014, 00.01 Uhr
ein paar Bemerkungen zu diesem äußerst empfehlenswerten Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5788) geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 20. September 2014, 07.04 Uhr
Die Edition Erdmann enttäuscht weiterhin ... (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5790)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. September 2014, 07.58 Uhr
... einen weiteren Science-Fiction-Autor besprochen: Robert A. Heinlein mit Mondspuren (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5793).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. September 2014, 20.50 Uhr
... mal einfach so ein wenig geplaudert. (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5773)

Die "Challenge" hat mittlerweile die Boulevardmedien in der Schweiz erreicht:
http://www.20min.ch/community/stories/story/Welches-Buch-hat-Sie-gepraegt--29157811
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. September 2014, 07.42 Uhr
... Papa Brehm (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5798) ein paar Worte gewidmet.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. September 2014, 07.13 Uhr
... Hans Alberts grundlegenden Text zum kritischen Rationalismus, Traktat über kritische Vernunft (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5802), durchgeblättert.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. Oktober 2014, 03.37 Uhr
das ein wenig verstaubte Buch über die acht Todsünden der Menschheit (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5806) besprochen.

lg - orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 01. Oktober 2014, 07.44 Uhr
Lorenz ... wegen ihm wollte ich als Junge mal Verhaltensbiologie studieren ...  :)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. Oktober 2014, 07.35 Uhr
... zur Abwechslung mal ein "richtiges" Jugendbuch besprochen: Die Seltsamen von Stefan Bachmann. (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5812)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 17. Oktober 2014, 22.29 Uhr
eine Neuerscheinung (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5846) besprochen - eine sehr lesenswerte.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Oktober 2014, 22.49 Uhr
eine Neuerscheinung (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5846) besprochen - eine sehr lesenswerte.

Danke! Aber 1'300 Seiten? Davon habe ich im Moment schon viel zu viel hier ungelesen herumstehen... Ich behalt's mal im Hinterkopf.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. Oktober 2014, 07.09 Uhr
... Stefan Bachmanns Zweitling verortet (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5848). Besser als der Erstling, worüber man sich bei einem Teenager kaum wundern dürfte.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 19. Oktober 2014, 13.12 Uhr
... Stefan Bachmanns Zweitling verortet (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5848). Besser als der Erstling, worüber man sich bei einem Teenager kaum wundern dürfte.

Ich habe das Buch als Jugendbuch eingestuft. Eines allerdings spricht dagegen und spricht für ein Buch für Erwachsene: Die Wedernochs scheinen allesamt Frauen zu sein. Frauen, die ein grosses, rundes Loch öffnen, durch das der schlaue König und/oder seine Männer ein- und ausfahren ins Feenreich... Sigmund Freud hätte sich köstlich amüsiert... Eine verkappte Coming-of-Age-Story also eines jungen Mädchens?
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Oktober 2014, 19.31 Uhr
... eine Postkarte beantwortet, die ich heute erhalten habe. Wirklich und in echt!!!
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. Oktober 2014, 17.44 Uhr
ein paar Bemerkungen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5863) zu Ernst Topitsch geschrieben. Eine ausführlichere Analyse nehme ich mir für später vor, so ich denn Zeit finde ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. Oktober 2014, 18.46 Uhr
Eine ausführlichere Analyse nehme ich mir für später vor, so ich denn Zeit finde ...

Wäre schön, ja.  :hi:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. Oktober 2014, 03.35 Uhr
einen etwas ins Kraut geschossenen Beitrag (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5865) über den Historikerstreit geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 04. November 2014, 00.13 Uhr
den geistreich-witzig-bedrückenden Roman Catch 22 (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5893) von J. Heller besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. November 2014, 19.43 Uhr
Catch 22 (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5893) von J. Heller

Seitdem ich den Film gesehen habe - und das ist ein paar Jährchen her - auf meiner "Will-ich-noch-lesen"-Liste. Habe es bisher noch nicht geschafft. Wird aber bald mal sein, hoffe ich. Jedenfalls macht Deine Besprechung Appetit.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 04. November 2014, 20.04 Uhr
Catch 22 (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5893) von J. Heller

Seitdem ich den Film gesehen habe - und das ist ein paar Jährchen her - auf meiner "Will-ich-noch-lesen"-Liste. Habe es bisher noch nicht geschafft. Wird aber bald mal sein, hoffe ich. Jedenfalls macht Deine Besprechung Appetit.

Wie beschrieben: Sehr zu empfehlen. Ich werde demnächst auch den hier liegenden Folgeroman "Endzeit" beginnen, in dem Yossarián im Alter von knapp 70 Jahren wieder auftaucht. Allerdings sind solche Folgeromane ein riskantes Unterfangen - mal sehen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. November 2014, 20.47 Uhr
Wie beschrieben: Sehr zu empfehlen.

Er ist auf jeden Fall in meiner Liste nach oben gerutscht. Im Moment bin ich allerdings im 3. Kapitel von "A Clockwork Orange" - auch ein Buch, von dem ich den Film schon lange kenne und das ich trotzdem noch nie gelesen habe. Bis jetzt auch eine Leseempfehlung.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. November 2014, 07.54 Uhr
Im Moment bin ich allerdings im 3. Kapitel von "A Clockwork Orange" - auch ein Buch, von dem ich den Film schon lange kenne und das ich trotzdem noch nie gelesen habe. Bis jetzt auch eine Leseempfehlung.

Bei der Empfehlung kann es wohl bleiben: http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5902
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. November 2014, 18.21 Uhr
Im Moment bin ich allerdings im 3. Kapitel von "A Clockwork Orange" - auch ein Buch, von dem ich den Film schon lange kenne und das ich trotzdem noch nie gelesen habe. Bis jetzt auch eine Leseempfehlung.

Bei der Empfehlung kann es wohl bleiben: http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5902

Gute Idee - wollte ich unbedingt mal wieder lesen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. November 2014, 07.30 Uhr
Im Moment bin ich allerdings im 3. Kapitel von "A Clockwork Orange" - auch ein Buch, von dem ich den Film schon lange kenne [...]

Den Film habe ich, weil's so schön war, auch gleich nochmals geschaut und eine Notiz dazu (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5904) im Blog hinterlassen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. November 2014, 06.43 Uhr
... einen Abbruch zu vermelden (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5906): Nach 190 Seiten habe ich mit Iain Banks' Krieg der Seelen aufgehört.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. November 2014, 07.34 Uhr
... Immermanns Die Epigonen besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5910).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. November 2014, 15.19 Uhr
... auch noch gleich meinen guten Riecher gelobt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5914). Bärfuss hatte ich zwar für den Deutschen Buchpreis im Visier; jetzt hat er aber den Schweizer erhalten...  8)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. November 2014, 08.12 Uhr
... zwei bemerkenswerte Bände zur Befindlichkeit eines Gelehrten und gleichzeitig Schwulen, eines schwulen Gelehrten also oder eines gelehrten Schwulen, ansatzweise besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5916). (Man müsste, um nur schon den Briefen von Müllers Genüge tun zu können, selber eine gelehrte Abhandlung schreiben. Der zweite Band mit diversen Materialien fordert im Grunde genommen noch eine zweite, ebenso gelehrte Kritik. Dafür fehlt mir leider die Zeit.)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 11. November 2014, 07.18 Uhr
... ein paar Worte (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5922) über Malthus' Essay on the Principle of Population verloren.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. November 2014, 07.17 Uhr
... die zweite Hälfte von Band IV meiner Immermann-Ausgabe besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5931). Wer Immermanns "Merlin" oder seine Gedichte nicht kennt, hat allerdings nichts verpasst.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. November 2014, 08.17 Uhr
... den neuesten Roman von Patrick Modiano (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5939) vorgestellt: Pour que tu ne te perdes pas dans le quartier. Habe schon Schlimmeres von Nobelpreis-Trägern gelesen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. November 2014, 00.26 Uhr
ein bisschen was zum Nachfolgeroman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5944) von Catch 22 geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. November 2014, 14.55 Uhr
Klingt sehr interessant. Aber ich müsste wirklich erstmal Catch 22 lesen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. November 2014, 07.32 Uhr
Joseph Heller muss warten. Dafür habe ich (mal wieder) etwas von Edith Wharton im Blog abgelegt: Ein altes Haus am Hudson River (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5951).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 02. Dezember 2014, 04.04 Uhr
mal eine Neuerscheinung (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5957) besprochen, die man aber nicht unbedingt gelesen haben muss.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Dezember 2014, 19.24 Uhr
Hallo

Irgendwo und -wann bin auch schon mal über dieses Buch gestolpert. Ohne dass mich seine Beschreibung überzeugt hätte. Du bestätigst mir das nun und ich streiche es ohne Erbarmen und ohne schlechtes Gewissen von meiner geistigen "Musst-du-mal-im-Auge-behalten"-Liste.

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. Dezember 2014, 18.46 Uhr
Hallo!

Den zweiten Band von Wielands Schriften zur deutschen Spache und Literatur habe ich mittlerweile auch im Blog untergebracht (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5965).

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. Dezember 2014, 07.07 Uhr
... ganz kurz auf eine ausgezeichnete Lesung hingewiesen: Der Mundart-Autor Pedro Lenz hat nun meinen Kugelschreiber... (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5970)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. Dezember 2014, 07.46 Uhr
... den fünften und letzten Band meiner Immermann-Ausgabe niedergelegt: Tulifäntchen / Andreas Hofer / Memorabilien (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5976). Alles ein bisschen (sehr) durchzogen, wie der ganze Immermann.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. Dezember 2014, 07.22 Uhr
... Gerstäckers Reise nach Südamerika abgelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5978).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Camenzind am 15. Dezember 2014, 18.05 Uhr
"wer in seiner Jugend Karl Mays Südamerika-Romane gelesen hat, wird mit Vergnügen feststellen, dass der “sächsische Lügenbold” einmal mehr schamlos von Gerstäcker abgekupfert hat", steht da. Dazu zwei Anmerkungen:

Ich habe die Südamerika-Romane, wenn ich mich jetzt recht entsinne, nicht in meiner Jugend gelesen, sondern erst jenseits der vierzig.

feststellen ja, aber warum mit Vergnügen ? Irgendwo wird er es halt herhaben, das dachte ich mir, ob nun von Gerstäcker oder wem auch immer, das bleibt sich gleich ...

 ;)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 15. Dezember 2014, 20.46 Uhr
feststellen ja, aber warum mit Vergnügen ?

Also ... ich habe mich diebisch gefreut.

(Man entschuldige den alten Witz...)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 17. Dezember 2014, 02.32 Uhr
Habe im Blog (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5984) den umfangreichen Roman "Der kleine Freund" ein bisschen nachbesprochen. Ich weiß nicht, ob es nicht ein schlechtes Zeichen ist, wenn einem nach über 750 Seiten nichts Rechtes zu einem Buch einfallen will. Obwohl ich es über weite Strecken gern gelesen habe. Naja ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Dezember 2014, 19.54 Uhr
Klingt nicht nach was, das ich gelesen haben müsste. Weder Krimi noch Südstaaten sind so ganz meine Themen...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 17. Dezember 2014, 20.15 Uhr
Hallo!

Klingt nicht nach was, das ich gelesen haben müsste. Weder Krimi noch Südstaaten sind so ganz meine Themen...

Ja, weiß auch nicht. Ich hab' mir schwer getan mit der Beurteilung, einerseits gibt es sehr gute Beschreibungen, habe ich die Lektüre wirklich genossen, andererseits war der Umgang mit den Handlungssträngen ziemlich unbeholfen. Weder zu viel Lob noch Kritik schienen angebracht. Aber versäumen tust du nicht wirklich was, wenn du darauf verzichtest ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Dezember 2014, 07.41 Uhr
... mal wieder etwas zu Mark Twain (diesmal: A Connecticut Yankee in King Arthur's Court (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5993)) geschrieben.  :hi:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Sir Thomas am 22. Dezember 2014, 20.04 Uhr
... mal wieder etwas zu Mark Twain (diesmal: A Connecticut Yankee in King Arthur's Court (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5993)) geschrieben.  :hi:

So wird man an seine Lücken erinnert ... Das ist eine längst überfällige Lektüre, die jetzt nicht mehr aufgeschoben wird. Das Buch ist bestellt, zusammen mit dem ebenfalls noch nicht gelesenen "Leben auf dem Mississippi".

Eine Anmerkung zu Deinen Einlassungen: Ist man "Südstaatler", wenn man - wie Twain - in Missouri geboren wird? Ich denke eher nicht, denn dafür liegt dieser US-Bundesstaat zu weit nördlich. Auch gehörte Missouri während des amerikanischen Bürgerkriegs nicht direkt zu den sog. Konföderierten (Süd)Staaten. Im Unterschied zu Faulkner und Capote habe ich Mark Twain deshalb nie als Südstaatenautor gelesen. Aber das sind Haarspaltereien.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. Dezember 2014, 20.39 Uhr
Auch gehörte Missouri während des amerikanischen Bürgerkriegs nicht direkt zu den sog. Konföderierten (Süd)Staaten.

Missouri war tief gespalten. Der damalige Gouverneur war Sezessionist, und machte Missouri offiziell zu einem Teil der Konföderation. Samuel Langhorne Clemens hat kurze Zeit in der Confederate States Army gedient, bevor er mit seinem Bruder abgehauen ist. Für mich also schon "Südstaaten". Ironie der Geschichte ist, dass Clemens in Connecticut verstorben ist...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Sir Thomas am 23. Dezember 2014, 13.43 Uhr
Samuel Langhorne Clemens hat kurze Zeit in der Confederate States Army gedient, bevor er mit seinem Bruder abgehauen ist. Für mich also schon "Südstaaten".

Ja, diese kurze Militär-Episode (die mir bislang entgangen ist) macht ihn wohl zum "Südstaatler". Twain ist für mich jedoch "geistig" ein Yankee par excellence, was aber letztlich auch nicht viel besagen will. Zusammen mit Melville gehört er zu den derzeitigen Fixsternen meines Leseuniversums.* Das 19. Jahrhundert hat wenig Vergleichbares hervorgebracht. Selbst die europäischen Großleuchten Flaubert und Tolstoi finde ich leicht angekränkelt im Vergleich mit dieser Literatur voller Saft und Kraft. Ich stehe einfach auf die Yankees!
________________

* Im Klassikerforum habe ich mich neulich über Twain ergossen:
http://www.klassikerforum.de/index.php?PHPSESSID=f0ef510862104ef4dfeea5cac8649dbe&topic=2441.msg56453#msg56453
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. Dezember 2014, 16.13 Uhr
Wenn man bei Wikipedia nach "Südstaaten" sucht, wird man Missouri in Streifen dargestellt finden; das will heissen: manchmal wird es zu den Südstaaten gezählt, manchmal nicht ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Sir Thomas am 24. Dezember 2014, 10.42 Uhr
Wenn man bei Wikipedia nach "Südstaaten" sucht, wird man Missouri in Streifen dargestellt finden; das will heissen: manchmal wird es zu den Südstaaten gezählt, manchmal nicht ...

Scheint ein echter Grenzfall zu sein ... Belassen wir es dabei. Jetzt wird es allmählich Zeit, die alljährliche Flucht vor der spontan einsetzenden Besinnlichkeit zu organisieren.

Frohe Weihnachten!
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. Dezember 2014, 07.11 Uhr
... einen "Übersehenen" besprochen: Jesse Thoor (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6010).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 31. Dezember 2014, 14.23 Uhr
... zum Jahreschluss nochmals Jaron Lanier (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6012) Revue passieren lassen.

Ich wünsche allen Lesern hier ein gutes Neues Jahr!
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Januar 2015, 06.21 Uhr
... etwas Ähnliches wie Lanier niedergelegt - im Sinne, dass auch hier Entwicklungen der Gesellschaft untersucht und Prognosen gewagt werden; allerdings ist Peter Gross' (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6019) Thema nicht das Internet sondern das Alter, ein mindestens ebenso wichtiges Thema, wie ich finde.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 03. Januar 2015, 02.21 Uhr
den neuesten Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6022) D. Tartts besprochen. Über 1000 Seiten mit viel Leerlauf.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. Januar 2015, 06.42 Uhr
den neuesten Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6022) D. Tartts besprochen. Über 1000 Seiten mit viel Leerlauf.

Du hast mich von Donna Tartt schon mit Deinem ersten Beitrag 'geheilt'. (Gut - ich war gar nie von ihr infiziert - Du hast mich also mehr prophylaktisch geimpft.)

Ich habe meinerseits dann noch einen kleinen geschenkten Gaul - mehr ein Pony - kurz besprochen: Ray Laurence' Reiseführer ins antike Rom (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6025).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. Januar 2015, 07.41 Uhr
... einen meiner Lieblinge besprochen: Dylan Thomas (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6030).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 09. Januar 2015, 01.47 Uhr
... ein paar Anmerkungen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6033) zu Deschners "Gefälschtem Glauben" geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. Januar 2015, 07.28 Uhr
Irgendwann muss ich wohl auch noch etwas von Deschner lesen...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. Januar 2015, 07.29 Uhr
... in der Zwischenzeit Heinses Ardinghello abgelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6035).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 10. Januar 2015, 20.40 Uhr
Irgendwann muss ich wohl auch noch etwas von Deschner lesen...

Naja, wie das halt mit dem Müssen so zu sein pflegt - nach Lessing. Aber für eine historisch-kritische Auseinandersetzung mit dem Christentum gibt es wohl keine bessere Adresse. (Carl Schneider hat auch ein recht gutes Werk geschrieben - wenn ich mich recht an den Namen erinnere, allerdings dürfte das Werk nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand sein.)

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. Januar 2015, 23.46 Uhr
mich mit der öst. Vorkriegsgeschichte und deren Auswirkungen beschäftigt. Anhand des hervorragenden Buches (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6042) von L. Dreidemy.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Gontscharow am 13. Januar 2015, 15.14 Uhr

Zitat von: orzifar im blog zu Karlheinz Deschner: Der gefälschte Glauben
Was aus solchen Absurditäten entsteht war gestern in Paris zu sehen: Das waren nicht “irregeleitete” Muslime, sondern Menschen, die ihrem Glauben Audruck verliehen haben.

Immer noch kein Widerspruch? Das kann nur bedeuten, dass hier manches gar nicht oder sehr flüchtig gelesen wird. ;D
Zitierter Satz dürfte kurioserweise  bei der Pegida und bei den Terroristen gleichermaßen auf Zustimmung stoßen! Sonst nirgends.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 13. Januar 2015, 19.36 Uhr
Ach Gontscharow,

leider hindert dich deine Unkenntnis religiöser Bücher nicht daran, Beiträge wie den obigen zu verfassen  ::).

Dass es bei dir mit dem Verstehen von Texten nicht weit her ist, hast du schon mehrmals zur Genüge bewiesen: Ich will aber jetzt an die Vereinbarung erinnern, dass wir beide uns aus dem Weg gehen. Denn ich habe nach wie vor nicht die Absicht, mich mit den von dir entdeckten "Widersprüchen" oder anderen, auf Unverständnis beruhenden "Erkenntnissen" deinerseits zu beschäftigen. Wie schon seinerzeit erwähnt: Es gibt unzählige Foren, in denen du schreiben kannst, du kannst dich allenthalben an Rechtschreib- und Grammatikfehlern delektieren oder dich auf jede andere Art und Weise wichtig machen. Hier - und mit mir als Diskussionspartner nicht.

orzifar

der nicht wirklich versteht, warum du das, was ich schreibe, überhaupt liest  ???. (Ich mache das mit deinen Texten nicht bzw. nur dann, wenn ich sie zwischen anderen Beiträgen nicht ignorieren kann.) Lass es einfach, lies es nicht: Dann musst du auch nicht beweisen, dass du's nicht begriffen hast. - Im übrigen würden mir Pegida und der IS - vielleicht - deshalb zustimmen, weil sie mit den gleichen Verstehensproblemen wie du zu kämpfen haben.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Gontscharow am 13. Januar 2015, 22.45 Uhr

.... hindert dich deine Unkenntnis religiöser Bücher nicht daran.... usw

Dass es bei dir mit dem Verstehen von Texten nicht weit her ist, .... du kannst dich allenthalben an Rechtschreib- und Grammatikfehlern delektieren oder dich auf jede andere Art und Weise wichtig machen...


Ohne Diffamierung und Beleidigung geht es wohl nicht?
Was bist Du nur für ein Giftzwerg!
Den Deschner kenne ich schon lange. Erst neulich habe ich die Bände an einen Hitzkopf weitergegeben, der sich nur zu gern über die Schandtaten des Christentums  ereifert und für den das alles neu zu sein scheint. Deine umständlichen Nacherzählungen und Kommentare habe ich nur überflogen; der von mir zitierte Satz ist mit Sternchen versehen und stach heraus…
Man muss kein Schriftgelehrter sein, um zu erkennen , dass er (gefährlichen) Schwachsinn beinhaltet.
 
Was meinen die anderen Forenmitglieder?
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 14. Januar 2015, 01.41 Uhr
Hallo!

Deine umständlichen Nacherzählungen und Kommentare habe ich nur überflogen; der von mir zitierte Satz ist mit Sternchen versehen und stach heraus…

Und genau das ist der Grund, weshalb ich mit dir keine Diskussionen zu führen bereit bin. Du liest einen Satz, übst dich in freiem Assoziieren, schreibst irgendwas (Sinnfreies) dazu, ohne auf Bedeutung, Kontext etc. zu achten (behauptest, der Satz wäre mit Sternchen versehen: Das ist eine Fußnote, du Kasperle ::)) und beharrst dann unabhängig von allen nachfolgenden Ausführungen auf diese schnell hingerotzten Bemerkungen. Aus diesem Grund (weil es mir schlicht zu mühsam ist - wie weiland im Goethe-Thread - Zitate aus fünf, sechs Postings aneinanderzureihen, um dir deine Widersprüche nachzuweisen, wobei du dann weiterhin alle Argumente ignorierst und dich an einem Nebensatz - zusammenhanglos - ereiferst) - aus diesem Grund also diskutiere ich nicht mehr mit dir. Und erinnere dich: Du hast dem "sich aus dem Wege gehen" freudig zugestimmt.

Mit deiner "Argumentationsweise" findest du in den Weiten des Netzes ein weites Betätigungsfeld. Also noch mal: Verschone mich von deinen entbehrlichen Wortspenden. Auch wenn's schwer fällt.

der Giftzwerg
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Gontscharow am 14. Januar 2015, 15.18 Uhr

....weshalb ich mit dir keine Diskussionen zu führen bereit bin

Wer will denn mit Dir diskutieren? Das geht doch gar nicht. Du bist ein Meister der Pauschalisierung, der Unterstellung und der Projektion, wie obiges Posting mal wieder zeigt. Ein schlechtes Gedächtnis hast Du außerdem.  Ich lese Texte sehr aufmerksam und genau, genauer als manchem lieb ist. ;) Meine Beiträge sind nie „dahingerotzt“.
Dein Umgang dagegen lässt zu wünschen übrig. Ich war kaum im Klassikerforum angemeldet , da wurde eine Userin wegen Kleinschreibung und „Beratungsresistenz“ von dir „fertig gemacht“ und herausgegrault. Und so ging’s weiter.
In den wahrscheinlich von Dir mitformulierten Statuten für das Forum heißt es: Meinungsunterschiede zwischen den Teilnehmern sind […] erwünscht, sie konstituieren ein Forum. Persönliche Angriffe (argumentum ad hominem) sind hingegen verpönt.
Warum beherzigst du diese Spielregeln nicht?

Zitat von: orzifar im blog
Was aus solchen Absurditäten entsteht war gestern in Paris zu sehen: Das waren nicht “irregeleitete” Muslime, sondern Menschen, die ihrem Glauben Audruck verliehen haben.

Mit oder ohne Kontext, dieser Satz ist geprägt von Verbohrtheit ,( bestenfalls) Betriebsblindheit und… unglaublicher Taktlosigkeit.

C’est dur d’etre lu par des cons. Charlie hebdo

P.S. Der Giftzwerg am Ende zeugt von Humor. Ein Hoffnungsschimmer.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 14. Januar 2015, 19.14 Uhr
Hallo!

Wer will denn mit Dir diskutieren?

Sag mal? Du. Ständig. Aber wie erwähnt: Ich nicht mir dir.

Ich lese Texte sehr aufmerksam und genau, genauer als manchem lieb ist. ;)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass du das wirklich ernst meinst. Und das meine ich ernst, wirklich.

Und der inkriminierte Satz ist bestenfalls für jemanden eine Beleidigung, der wenig oder nichts von Religionen weiß. Wie ich dort schrieb: Die Attentäter haben die "Schrift" auf ihrer Seite, wie auch die Hardliner fast aller Religionen (Christentum, Judentum) den "wahren" Glauben repräsentieren (auch G. W. Bush war sehr viel näher am Christentum als seine "toleranten" Kritiker in Europa). In Bezug auf den Glauben sind diese Leute im Recht. (Siehe fürs Christentum etwa Alberts "Elend der Theologie".) Weder der Islam noch das Christen- oder Judentum sind friedliche Religionen, sondern intolerant, brutal und fordern durchwegs ihre Mitglieder auf, Andersgläubige umzubringen. Dazu liefern ihre heiligen Bücher unzählige Belege, jedenfalls ungleich mehr, als zur Friedfertigkeit aufrufen. - Aber jetzt sind wir wieder im gleichen Fahrwasser wie früher: Genau das steht mutatis mutandis in meinem Beitrag. Den du nicht oder selektiv gelesen hast oder aber nicht verstehen wolltest oder konntest. Das wird wieder zu einer Endlosschleife. Deshalb ist hier Ende. Kein weiterer Kommentar von meiner Seite. Und verschone mich auch deinerseits.

Ein weitgehend giftloser Zwerg*

*) Achtung - keine Hervorhebung, Fußnote: Unterschätze meinen Humor nicht. Auch nicht, wie gut ich über mich selbst lachen kann  ;)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Januar 2015, 07.04 Uhr
... zur Abwechslung etwas leichtere Kost abgelegt. Einen Krimi oder besser eine Parodie eines Krimis. Ich habe mich prächtig amüsiert mit

Edmund Crispin: The Moving Toyshop.  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6045)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Januar 2015, 07.43 Uhr
... zur Abwechslung mal in dramatischen und spanischen Gefilden gewildert: Das Leben ist Traum (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6054).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. Januar 2015, 07.37 Uhr
... Einen Blick zurück geworfen -  in persönlichem und in wissenschaftlichem Sinne - und Edward Sapirs Language (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6057)gelesen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 29. Januar 2015, 06.26 Uhr
mich ausführlich über Scherers Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6062) ausgelassen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. Januar 2015, 17.27 Uhr
Danke für Deine Mühe, das Buch durchzulesen. Scheint auch nicht das zu sein, was ich suche als Ergänzung zu Canettis Notizen... *seufz*
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. Februar 2015, 08.14 Uhr
... mal was ganz anderes beschrieben - einen Ausflug in die Welt der Schweizer Comedy-Szene, wie das wohl Neudeutsch so schön heisst: Frölein Da Capo (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6088).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 13. Februar 2015, 05.37 Uhr
mich über den diesjährigen Sieger (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6094) des Deutschen Buchpreises ausgelassen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. Februar 2015, 06.54 Uhr
... nun endlich Pedro Lenz' Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6108) besprochen, für das ich damals (u.a.) mit meinem Kugelschreiber zahlte.  ;D
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. Februar 2015, 23.29 Uhr
angeregt durch den Band "Fortschritt und Rationalität der Wissenschaft" ein bisschen über Feyerabend (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6112) gelästert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Februar 2015, 19.11 Uhr
Feyerabend (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6112)

Angeregt durch diesen Beitrag wollte ich gerade "Wider den Methodenzwang" wieder hervorkramen, das ich vor Jahren als Student mal gelesen habe, und zu einer Wiederlektüre bereit legen. - Nicht mehr da. Auf Feuerbach folgt gleich Fielding... Hm... Ich denke nicht, dass ich das Buch nochmals anschaffe.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 24. Februar 2015, 19.23 Uhr
Hallo!

Naja ... Das Buch ist wichtig in einer philosophischen Bibliothek, die auf Vollständigkeit ausgelegt ist. Die Qualität des Buches ist allerdings bescheiden; es hat viel Aufhebens gemacht - nicht wegen inhaltlicher oder gedanklicher Tiefe - sondern seiner unkoventionellen, den 68igern auf den Leib geschriebenen Art wegen. Feyerabend kommt eine Art Vorreiterrolle der postmodernen Beliebigkeit zu, des Relativismus. Es ist im übrigen auch in lesepragmatischer Hinsicht ein Ärgernis: Die elendslangen, über Seiten sich hinziehenden Fußnoten stören den Lesefluss enorm und zeugen von schriftstellerischer Nachlässigkeit. Aus philosophischer Hinsicht lohnt die Anschaffung nicht (wiewohl immer noch Lobeshymnen - zumeist von sich revolutionär gebärdenden Studenten bzw. von der Alternativszene - darauf gesungen werden).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Februar 2015, 20.32 Uhr
Das Buch ist wichtig in einer philosophischen Bibliothek, die auf Vollständigkeit ausgelegt ist.

Sag mir jetzt das nicht. Dann muss ich es doch wieder anschaffen. Und wieder anschaffen, heisst: wieder lesen ...  :-\
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. Februar 2015, 02.29 Uhr
Wenn du den Anspruch auf Vollständigkeit allzu ernst nimmst läufst du Gefahr, dich mit allerhand mediokrem Krempel zu umgeben (den gesammelten Fichte hast du ja schon :)): Aber dann bleiben dir auch Schleiermacher und Schelling nicht erspart, Bergson, Heidegger, die Poststrukturalisten und Postmodernen von Lyotard, Baudrillard, Deleuze bis (*würg*) Kristeva nebst 100 anderen höchst dubiosen Schreiberlingen. Vielleicht sollte man Vollständigkeit (die einer phil. Fakultätsbibliothek zusteht) von der Gediegenheit einer Privatbibliothek unterscheiden: Wobei man natürlich auch privatim einiges stehen hat, woran man sich reiben kann. (Bis auf die erwähnten Postmodernen habe ich von allen genannten mehrere Bücher hier stehen: Und noch dazu Scheler, Hartmann, Husserl, Derrida, eine Unmenge Hegel ...). Es ist also schon eine fast philosophische Frage, ob man bei Feyerabend die Grenze ziehen sollte (seiner wissenschaftstheoretischen Werke der 60iger Jahre sind sehr lesenswert) - oder erst beim Neuthomismus (spätestens aber dort ;)).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. Februar 2015, 07.41 Uhr
Wenn du den Anspruch auf Vollständigkeit allzu ernst nimmst läufst du Gefahr, dich mit allerhand mediokrem Krempel zu umgeben

Dem ist wohl so...

Schleiermacher und Schelling stehen tatsächlich auch je zwei oder drei hier. Von Bergson hatte ich mal "Le Rire", für ein Seminar über die Ästhetik des Humors. Ist mir aber, glaube ich, auch abhanden gekommen. Heidegger natürlich "Sein und Zeit". Vor Jahrzehnten einmal gelesen, seither nicht mehr. Die Postbeamten lernte ich noch im Studium kennen. Interessanterweise fuhren v.a. die jungen Privatdozenten der deutsche Literatur auf sie ab, in der Philosophie hörte man nichts von ihnen. Aber die habe ich nicht in meinem Bestand, ausser, man rechne Foucault dazu.

Und noch dazu Scheler, Hartmann, Husserl, Derrida, eine Unmenge Hegel ...).

Husserl: Ja. Hegel natürlich einiges. Von den andern nichts. Feyerabend war mal da ... kann sein, dass ich den schon mal entsorgt habe, passiert mir hin und wieder, dass ich was wegwerfe und später wieder anschaffe...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. Februar 2015, 03.21 Uhr
Nun hat's auch der Dalai Lama (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6115) ins Blog geschafft.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. Februar 2015, 13.38 Uhr
Müsste man nicht prinzipiell vom "Phall eines Gottkönigs" sprechen?  :angel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. Februar 2015, 15.31 Uhr
Müsste man nicht prinzipiell vom "Phall eines Gottkönigs" sprechen?  :angel:

Durchaus ;) - wobei ich bei meiner Besprechung diese ganzen ungustiösen Sexualpraktiken außen vor gelassen habe: In denen Frauen bzw. Mädchen (ab dem Alter von 8 (!!) Jahren) "Verwendung" finden. Sie dienen tatsächlich nur den entsprechenden Lustpraktiken ihrer Gurus, Lamas. (Es hat auch viele Skandale rund um die sexuelle Abhängigkeit von weiblichen Anhängern von ihren erleucheten Lehrern gegeben.)

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. März 2015, 05.15 Uhr
das "egoistische Gen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6132)" besprochen. Dawkins abseits von religiösen Querelen - brilliant.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. März 2015, 19.27 Uhr
Irgendwo ist mir das auch mal übern Weg gelaufen - allerdings hatte ich damals keine Zeit für eine Lektüre. Muss ich mir mal vormerken.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. März 2015, 06.34 Uhr
... Agatha Christies Miss Marple Short Stories niedergelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6135). Nett für zwischendurch. Oder bei Migräne  ;) .
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. März 2015, 07.04 Uhr
... einen Ausflug in die behavioristische Psychologie und den Pragmatismus gemacht: G. H. Meads Mind, Self, & Society (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6142).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. März 2015, 18.03 Uhr
... wieder mal Lektüre behandelt: Father Brown von C. K. Chesterton. (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6181)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. März 2015, 08.00 Uhr
... noch die Beute von Leipzig verarbeitet: ein philosophisches Hochglanzmagazin (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6183).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. März 2015, 07.04 Uhr
... mein einziges "Interview" von Leipzig niedergelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6192).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 22. März 2015, 02.21 Uhr
über Helen Kellers Autobiographie (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6196) geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. März 2015, 08.01 Uhr
über Helen Kellers Autobiographie (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6196) geschrieben.

Danke, sehr interessant.

Ich habe dem nun einen Bericht über einen afrikanischen Roman folgen lassen: Lola Sholeyins Die geheimen Leben der Frauen des Baba Segi (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6199).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. März 2015, 13.38 Uhr
... kurz auf unser Interview durch Susanne Kasper (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6201) von Literaturschock hingewiesen. So viel Eigenwerbung muss sein...  :angel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. März 2015, 07.46 Uhr
... wieder einmal einen 'klassischen' Roman besprochen: Iwan Turgenews Am Vorabend (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6208). Süperb.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. April 2015, 06.54 Uhr
... zur Abwechslung etwas Englisches, Lyrisches und Romantisches besprochen: Blakes Songs of Innocence & of Experience (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6216).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 05. April 2015, 07.01 Uhr
... ein dünnes Büchlein besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6219), das einen offenbar in Kreisen linker Intellektueller aktuellen Begriff thematisiert: Akzeleration.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 11. April 2015, 07.12 Uhr
... mal was Leichteres (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6226) besprochen: All-Age-Fantasy bzw. Urban Fantasy - von Bernd B. Badura.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. April 2015, 22.37 Uhr
nach dem Stress der letzten Wochen mal wieder eine Kleinigkeit (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6235) zu einer mir bislang unbekannten englischen Autorin geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 18. April 2015, 04.25 Uhr
auch den Schlafwandlern (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6237) eine Besprechung vergönnt. Sehr angenehme Lektüre.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. April 2015, 06.56 Uhr
... Gerstäckers Aufenthalt in Kalifornien von 1849/1850 besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6240).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Camenzind am 18. April 2015, 07.33 Uhr
Zitat
sich Old Shatterhand, wenn ich mich recht erinnere, nur einmal in San Francisco aufhält, in Old Surehand II

Auch in 'Satan und Ischariot'.  8)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. April 2015, 07.37 Uhr
Schtümmt...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 19. April 2015, 07.38 Uhr
... etwas sehr Spezielles behandelt - Amand von Schweiger-Lerchenfeld: Das Eiserne Jahrhundert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6244)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 19. April 2015, 23.43 Uhr
Der neueste Houllebecq (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6248): Ein zweifelhaftes Vergnügen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. April 2015, 06.57 Uhr
Danke für die Besprechung. Du hast meinen Verdacht erhärtet, und ich werde mir Houllebecq auch in Zukunft so ersparen, wie ich ihn mir in der Vergangenheit erspart habe. Dafür habe ich mit Huysmans eine Spätfolge der Goncourt-Lektüre abgearbeitet: http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6254
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Camenzind am 25. April 2015, 17.24 Uhr
Du hast meinen Verdacht erhärtet, und ich werde mir Houllebecq auch in Zukunft so ersparen, wie ich ihn mir in der Vergangenheit erspart habe.
Woran liegt's ? Magst Du das näher erläutern ? Was war das für ein Verdacht ?
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. April 2015, 18.07 Uhr
Houellebecq ist mir mal in Zusammenhang mit dem Mouvement raëlien untergekommen, mit dem er offen sympathisiert.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. April 2015, 23.27 Uhr
Houellebecq ist mir mal in Zusammenhang mit dem Mouvement raëlien untergekommen, mit dem er offen sympathisiert.

Zitat von: Aus der Wikipedia:
Bei seiner ersten angeblichen Begegnung am 13. Dezember 1973 mit den Außerirdischen soll Claude Vorilhon eine Botschaft für die Menschheit erhalten haben, die besage, dass die Elohim vor 25.000 Jahren das erste Mal auf die Erde kamen und hier dank ihrer Beherrschung der DNA das Leben wissenschaftlich erschufen. Die Besucher sollen ihm den Namen Rael ("der das Licht der Elohim bringt") gegeben haben. Angeblich sei er der Halbbruder von Jesus Christus, da seine Mutter ohne ihr Wissen in einem UFO entführt und dort durch JAHWE, den ältesten der Elohim, am 25. Dezember 1945 Vorilhon gezeugt worden sein soll.

Holla - was der Schwachsinn nicht alles gebiert. Davon hatte ich noch nie gehört, da tun sich Abgründe auf. Schon faszinierend, was Menschen alles zu glauben bereit sind.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. April 2015, 06.06 Uhr
über die Angst des Philosophen vor der Naturwissenschaft (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6261) geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. April 2015, 07.55 Uhr
... eine mir empfohlene DVD zu Arno Schmidts 100. angeschaut. Fazit: Für einmal ist das Bonusmaterial das Besten an einer DVD (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6265).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. April 2015, 15.14 Uhr
über die Angst des Philosophen vor der Naturwissenschaft (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6261) geschrieben.

Ich musste zuerst im Matsch meines Hirns suchen, woher ich Wuchterls Namen kenne: Er hat seinerzeit die Rowohlt-Monografie zu Wittgenstein geschrieben. Und ursprünglich - neben Philosophie - Mathematik und Physik studiert. Umso unverständlicher wird mir sein Standpunkt...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 27. April 2015, 03.18 Uhr
über die Angst des Philosophen vor der Naturwissenschaft (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6261) geschrieben.

Ich musste zuerst im Matsch meines Hirns suchen, woher ich Wuchterls Namen kenne: Er hat seinerzeit die Rowohlt-Monografie zu Wittgenstein geschrieben. Und ursprünglich - neben Philosophie - Mathematik und Physik studiert. Umso unverständlicher wird mir sein Standpunkt...

Ja, ich habe mich über die Ausführungen angesichts seines Werdegangs auch gewundert. Wobei er immer wieder auch die (rationalen) Beliebigkeiten etwa des postmodernen Denkens kritisiert hat (dem ist ein ganzes Kapitel gewidmet). Andererseits scheint er fest überzeugt von einer irgendwie unangreifbaren Moral oder Menschenwürde, die da weit über allem anderen stehen und wissenschaftlich gar nicht kritisiert werden könne. Und diese Position bereitet er dadurch vor, dass dem naturwissenschaftlichen Denken Dinge unterstellt, die so nie oder aber seit Jahrhunderten nicht mehr behauptet wurden. Er sieht auch die Bemühungen der Frankfurter Schule um Letztbegründungen kritisch, wünscht sich im Endeffekt aber insgeheim, dass man mit einem System eine moralische Grundlegung erreichen könne. Wobei das gerade in der Moral noch viel weniger gelingen kann wie in allen anderen Bereichen: Wenn er etwa den Begriff "Menschenwürde" in den Mund nimmt (ohne genau zu sagen, worin diese für ihn besteht), so wird man sich bei einigem Nachdenken dessen bewusst, dass es kaum zwei Menschen auf dieser Erde gibt, die dem so nicht definierten Begriff den gleichen Gehalt zuschreiben würden. Und schon gar nicht wäre ein zeitenübergreifender Konsens möglich.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 01. Mai 2015, 07.53 Uhr
... Dante (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6270) als Hybrid zwischen mittelalterlichem Gelehrten und modernem Autor beschrieben.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Mai 2015, 07.09 Uhr
... Elizabeth Gaskell (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6274) über den grünen Klee gelobt.  ;D
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. Mai 2015, 07.27 Uhr
... den Bericht von Arthur Russel Wallace' erster Reise, der nach Brasilien (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6293), hinterlegt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. Mai 2015, 06.51 Uhr
... einen weiteren 'Reisebericht' (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6299) abgelegt. Zwei amerikanische Journalisten, im Stil von Mark Twain.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 15. Mai 2015, 23.37 Uhr
... Heisenbergs (etwas selektive) Erinnerungen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6304) an Quantenphysik und Drittem Reich besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. Mai 2015, 07.10 Uhr
... Heisenbergs (etwas selektive) Erinnerungen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6304) an Quantenphysik und Drittem Reich besprochen.

Sehr interessant, danke! Müsste ich auch mal lesen...

Dafür habe ich auch etwas Philosophisches, allerdings aus einer ganz andern Epoche hinzugefügt: Dantes Abhandlung über das Wasser und die Erde. (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6307)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 19. Mai 2015, 03.14 Uhr
Mal etwas Zeitgeschichtliches: Avraham Burg: Hitler besiegen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6318).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Mai 2015, 07.34 Uhr
... ein interessantes Buch abgelegt, das die Geschichtes Grossbritanniens im 20. Jahrhundert nachzeichnet auf Grund von zeitgenössischen Landkarten: Tim Bryars / Tom Harper: A History of the 20th Century in 100 Maps (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6329).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 24. Mai 2015, 19.37 Uhr
... den Mises (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6333) gelobt. Wunderbare Lektüre.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Mai 2015, 20.35 Uhr
Oh, sehr schön. Richard von Mises ... Da muss ich gleich mal suchen gehen...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. Mai 2015, 06.43 Uhr
... Dantes sprachphilosophische Überlegungen kurz skizziert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6335).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. Mai 2015, 19.17 Uhr
Richard von Mises ... Da muss ich gleich mal suchen gehen...

Nix. Und ich war überzeugt, dass der bei mir herumsteht...  :(
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 27. Mai 2015, 19.09 Uhr
nun nach einigem Zögern doch etwas zu Roland Barthes Mythen des Alltags (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6337) geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. Mai 2015, 20.15 Uhr
Der war mal der Star meiner Jugend. Aber ich habe schon lange keinen Barthes mehr gelesen ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 28. Mai 2015, 01.04 Uhr
Der war mal der Star meiner Jugend. Aber ich habe schon lange keinen Barthes mehr gelesen ...

Tatsächlich? Ich weiß, dass er der Star vieler war, das hatte so etwas Besonderes, Intellektuelles. Aber mir erschien das schon damals schal und weltfremd, dazu diese Klassenkampfsprache, Floskeln, mit denen um sich geworfen wurde wie mit Konfetti.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. Mai 2015, 07.20 Uhr
[...] dazu diese Klassenkampfsprache [...].

Na ja - das war damals auch meine Sprache. Frei nach dem Motto: Wer in der Jugend kein Kommunist ist, hat kein Herz. Wer es im Alter noch immer ist, keinen Verstand...  O0
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Camenzind am 28. Mai 2015, 11.25 Uhr
... das hat sich aber mittlerweile gelegt ?

Zitat
Als ihm zu Ohren kam, daß neuerdings die
jungen Künstler sich darin übten, auf dem
Kopf zu stehen, um eine neue Weise des Sehens
zu erproben, unterzog Meng Hsiä sich
sofort ebenfalls dieser Übung, und nachdem
er es eine Weile damit probiert hatte, sagte
er zu seinen Schülern: "Neu und schöner
blickt die Welt mir ins Auge, wenn ich mich
auf den Kopf stelle."

Dies sprach sich herum, und die Neuerer
unter den jungen Künstler rühmten sich
dieser Bestätigung ihrer Versuche durch den
alten Meister nicht wenig.
Da dieser als recht wortkarg bekannt war und
seine Jünger mehr durch sein bloßes Dasein
und Beispiel erzog als durch Lehren, wurde
jeder seiner Aussprüche beachtet und weiter
verbreitet.

Und nun wurde, bald nachdem jene Worte die
Neuerer entzückt, viele Alte aber befremdet,
ja erzürnt hatten, schon wieder ein Ausspruch
von ihm bekannt. Er habe, so erzählte man,
sich neuestens so geäußert:
"Wie gut, daß der Mensch zwei Beine hat!
Das Stehen auf dem Kopf ist der Gesundheit
nicht zuträglich, und wenn der auf dem Kopf
stehende sich wieder aufrichtet, dann blickt
ihm, dem auf den Füßen Stehenden, die Welt
doppelt so schön ins Auge."

(Hermann Hesse)

 :)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. Mai 2015, 16.16 Uhr
... das hat sich aber mittlerweile gelegt ?

Ja. Wie meine Begeisterung für Hesse ...  :teufel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Camenzind am 28. Mai 2015, 16.42 Uhr
Ich weiß. Bzw. ich erinnere mich durchaus an das bis heute nicht vergebene  ;D "müssen wir uns verbitten" oder so ähnlich. Du selber wirst Dich vielleicht nicht mehr erinnern, aber ich.  ;D

("Du kannst nicht alles haben" ...)

(An ein oder zwei andere hier: der dritte Band der auf zehn Bände angelegten Ausgabe der Briefe enthält allerhand bisher in der vierbändigen Ausgabe nicht vorhandenes. Lohnt sich.  :))
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 28. Mai 2015, 18.42 Uhr
[...] dazu diese Klassenkampfsprache [...].

Na ja - das war damals auch meine Sprache. Frei nach dem Motto: Wer in der Jugend kein Kommunist ist, hat kein Herz. Wer es im Alter noch immer ist, keinen Verstand...  O0

Hm, gerade weil ich "radikal" war und mich mit allen nur möglichen Mitteln gegen die Vorschriften bzw. die Bevormundung durch die E(Ä)ter(e)n glaubte wehren zu müssen, waren mir immer Strukturen suspekt, die in ähnlicher Weise "äußere Formen" durchzusetzen versuchen - ob in Kleidung oder Ideologie. Meine Altvorderen meinten mir "schöne" Kleidung aufoktroyieren zu müssen, aber ganz ähnliche Vorschriften habe ich in Bezug auf Äußerlichkeiten auch bei jenen wahrgenommen, die sich aufgeschlossen und antireaktionär dünkten (das Loch in der Jean ersetzte die Krawatte). Im übrigen wurden gerade jene Revolutionäre zu den spießbürgerlichen Vertreteren des Establishments von heute.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. Mai 2015, 14.10 Uhr
Nicht zu vergessen natürlich, dass Barthes in einem seiner Essays das Loblied der Déesse gesungen hat, der Göttin Citroën DS (der alten!). Mein Vater hat jahrelang so eine gefahren...  8)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. Mai 2015, 07.02 Uhr
Zurück zum eigentlichen Inhalt dieses Threads: Ich habe mit einem von Heinleins Juveniles (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6341) mal wieder etwas ganz anderes besprochen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 31. Mai 2015, 07.22 Uhr
... gleich ein weiteres Science-Fiction-Jugendbuch abgelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6345): Jules Vernes 20'000 Meilen unter dem Meer.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 02. Juni 2015, 03.06 Uhr
über Topitschs geschichtliches Alterswerk (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6352) mich ausgelassen. Er hätte bei der Philosophie bleiben sollen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Juni 2015, 07.25 Uhr
Er hätte bei der Philosophie bleiben sollen.

Auch so einer, bei dem gilt: Si tacuisses... ?
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. Juni 2015, 06.59 Uhr
... noch ein weiteres Werk Dantes zur Sprachphilosophie hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6366): Das Gastmahl.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. Juni 2015, 06.56 Uhr
... mich noch nachträglich zum Tode Winnetous ... äh ... von Pierre Brice (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6371) geäussert. Diese Woche könnte eine der Nachrufe werden...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Gontscharow am 13. Juni 2015, 20.45 Uhr
Schöner Nachruf auf Pierre de Bris!

Zitat von:  sandhofer im blog
Dennoch hat sich Brice festgesetzt als eines der Symbole für jene Zeit[…] Ende des wirtschaftlichen Aufschwungs[…], den wir heute den Wiederaufbau nennen[...]Pierre Brice[…]. der Film-Winnetou[...] stehen für mich für die Zeit, als Europa sich wieder berappelte, die Länder und ihre Einwohner wieder begannen, über die eigenen Grenzen und Wohnungstüren hinaus zu schauen – und dennoch sich auf sich selbst zurück geworfen fanden. Bis heute kennt man weder Karl May noch Pierre Brice ausserhalb des deutschen Sprachraums[ … ]

Interessant, die Zusammenhänge, die Du herstellst. Doch was gelernt von Roland Barthes … ;)

Zitat von:  sandhofer im blog
… hier aber – und das ist eine ungeheure Ironie der Weltgeschichte– haben wir das Phänomen, dass der deutsche Indianer Winnetou, der edle Wilde κατ‘ ἐξοχήν, seit einem halben Jahrhundert identifiziert wird mit einem französischen Adligen.

Eine ungeheure Ironie der Weltgeschichte?;D Doch wohl  eher eine europäische Provinzposse, oder ?
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 15. Juni 2015, 07.41 Uhr
... noch eine Art Nachruf, diesmal auf Christopher Lee, abgelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6378). Mit ein paar zusätzlichen Gedanken zum Thema Kultschauspieler.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. Juni 2015, 08.00 Uhr
... Die seltsame Buchhandlung des Mr. Penumbra besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6384).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Juni 2015, 07.41 Uhr
... ein paar Zeilen zum Tode von Wolfgang Jeschke und Harry Rowohlt geschrieben. Und über deren Rolle im Literaturbetrieb: Der Katalysator (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6388).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. Juni 2015, 07.43 Uhr
... noch ein weiteres Werk Dantes zur Sprachphilosophie hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6366): Das Gastmahl.

Und jetzt mit dem Zweiten Buch des Vierten Bands fortgesetzt: http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6390
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 20. Juni 2015, 06.44 Uhr
... Ray Bradburys Martian Chronicles kurz besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6397).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. Juni 2015, 08.02 Uhr
... mal wieder etwas ganz anderes hinterlegt: Meine Bemerkungen zu einer TV-Serie - Jeeves & Wooster (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6406).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. Juni 2015, 07.28 Uhr
... Edgar Allans Poes einzigen Roman besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6410).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. Juni 2015, 20.06 Uhr
... die beiden äußerst lesenswerten Bücher von Gustave M. Gilbert (Nürnberger Tagebuch) und H. Dollinger (Kain, wo ist dein Bruder?) kurz besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6414).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Juni 2015, 11.54 Uhr
... Philosophie und Eros bei Dante (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6416).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. Juni 2015, 00.55 Uhr
das sehr umfangreiche Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6419) Stadlers über den Wiener Kreis besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. Juni 2015, 07.19 Uhr
... etwas zu John Donnes Prosa hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6429). Kennt man Donne überhaupt als Nicht-Anglist? (Ich bin befangen; meine erste Frau war Anglistin, und so habe ich den Namen relativ früh schon gehört.)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. Juni 2015, 07.11 Uhr
... mich zusammen mit Schliemann ins alte Troja begeben (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6431).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. Juni 2015, 08.11 Uhr
... Zolas Bericht von seiner Reise nach Rom hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6433). Ich mag den Romancier Zola nicht, aber sein Reisebericht ist sehr gut gelungen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. Juni 2015, 08.09 Uhr
... eines der seltenen mir zugesandten Rezensionsexemplare besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6438). Lyrik. Nicht vom Feinsten, aber doch annehmbar: Hanna Scotti - Sissipha oder die alte Närrin.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. Juli 2015, 04.57 Uhr
Kein ungeteilter Genuss: Kürnbergers "Amerikamüder (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6442)".

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 01. Juli 2015, 06.38 Uhr
Der war auch noch auf der Erweiterung meiner erweiterten Liste. Wird also vorläufig auch dort bleiben.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 05. Juli 2015, 06.56 Uhr
... die Lektüre von Dantes Philosophischen Werken mit dem vierten Teil des Gastmahls abgeschlossen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6452).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. Juli 2015, 04.56 Uhr
... Erinnerungen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6454) aus dem Ersten Weltkrieg besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 11. Juli 2015, 07.10 Uhr
... Gerstäckers Reisen in Australien (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6458) besprochen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 12. Juli 2015, 02.06 Uhr
ein wenig abgelästert über ein seltsames Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6462) von Michael Weingarten.

lg

Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. Juli 2015, 07.07 Uhr
ein wenig abgelästert

Dann möchte ich mal sehen, was für Dich "ziemlich" ist ...  >:D

Meinerseits habe ich zur Abwechslung ein kleines Bernsteinbüchlein besprochen: Den Hasen schlachten von Sylke Bambilke (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6465).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 14. Juli 2015, 19.17 Uhr
... Wissenschaftstheoretisches (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6467) besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. Juli 2015, 19.30 Uhr
Wissenschaftstheoretisches (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6467) besprochen.

Im Moment fehlt mir die Zeit; ich versuche aber, den Titel im Auge bzw. im Hinterkopf zu halten - er klingt interessant.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 15. Juli 2015, 02.33 Uhr
Hallo!

Wissenschaftstheoretisches (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6467) besprochen.

Im Moment fehlt mir die Zeit; ich versuche aber, den Titel im Auge bzw. im Hinterkopf zu halten - er klingt interessant.

Durchaus interessant. Nicht im Blogbeitrag erwähnt der Artikel von Fahrbach, Hartmann über "Normativität und Bayesianismus". Dieser ist der Versuch über einen wahrscheinlichkeitstheoretischen Kalkül zu entsprechenden Ergebnissen zu gelangen. Das Hauptproblem dieses sehr interessanten Ansatzes steckt aber in den Grundvoraussetzungen, da die Anfangswahrscheinlichkeit P(H) einer Hypothese im Grunde frei bestimmt wird, wodurch alle nachfolgenden Ableitungen in Abhängigkeit dieser Anfangsbestimmung sich befinden.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. Juli 2015, 07.05 Uhr
... Werke I von Alexander von Humboldt, Schriften zur Geographie der Pflanzen, untergebracht (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6475).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 19. Juli 2015, 02.22 Uhr
eine weitere Besprechung (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6480) des Briefwechsels MRR/Rühmkorf hinzugefügt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 19. Juli 2015, 08.04 Uhr
Interessant. Ich fand den Briefwechsel genau wegen der Aspekte "packend" (abgesehen vom grandiosen Stil beider Autoren), die Du so wenig mochtest: "Einblicke in das Treiben der Literaturszene gebend, die man sonst aus Mangel an Informationen kaum gewinnt".

Kleine Anekdote am Rande: Der Briefwechsel gehörte zu den Blog-Einträgen, die ich auf Twitter beworben habe. Wer kann sich mein Erstaunen vorstellen, als ich feststellte, dass der Sohn von MRR, der an einer englischen Universität Mathematik lehrt, diesen meinen Tweet favorisiert hatte. So jedenfalls das Benachrichtigungsmail. Als ich mich dann auf Twitter einloggte, musste ich feststellen, dass Reich jr. offenbar den Favoriten zurückgezogen hatte. Ich vermute wegen meiner Bemerkung zu MRRs Eitelkeit. Aber das Internet ist schneller als der Mensch - und es vergisst nichts...  :teufel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 19. Juli 2015, 17.56 Uhr
Kleine Anekdote am Rande: Der Briefwechsel gehörte zu den Blog-Einträgen, die ich auf Twitter beworben habe. Wer kann sich mein Erstaunen vorstellen, als ich feststellte, dass der Sohn von MRR, der an einer englischen Universität Mathematik lehrt, diesen meinen Tweet favorisiert hatte. So jedenfalls das Benachrichtigungsmail. Als ich mich dann auf Twitter einloggte, musste ich feststellen, dass Reich jr. offenbar den Favoriten zurückgezogen hatte. Ich vermute wegen meiner Bemerkung zu MRRs Eitelkeit. Aber das Internet ist schneller als der Mensch - und es vergisst nichts...  :teufel:

Tja, das hätte meinem Beitrag wohl kaum passieren können  ;) (abgesehen von der Unmöglichkeit durch meine Twitter-Tweet-Abstinenz).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. Juli 2015, 07.13 Uhr
... Lukas Bärfuss' Essay-Sammlung Stil und Moral besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6485).,
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. August 2015, 15.42 Uhr
... mich mal wieder zur aktuellen Buch/Literaturblogger-Szene geäussert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6501).  lvw
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. August 2015, 06.52 Uhr
... Péter Esterházys Erzählung Die Mantel-und-Degenversion abgelegt  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6506)- wenn man den Text denn überhaupt eine Erzählung nennen kann.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. August 2015, 07.45 Uhr
... eine Sammlung von Reden und Briefen Abraham Lincolns abgelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6511).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 12. August 2015, 02.10 Uhr
... mich zu Le Goffs Fegefeuerbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6516) geäußert. Lesenswert!

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. August 2015, 15.17 Uhr
An Jacques Le Goff habe ich gute Erinnerungen von zwei oder drei Bänden zum Mittelalter und den Kreuzzügen in der alten Fischer Weltgeschichte. Eine Monografie habe ich aber noch nie gelesen von ihm. Ich setze ihn auf meine virtuelle Wunschliste.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 13. August 2015, 03.28 Uhr
... mal einen neuen Autor besprochen: Édouard Louis: Das Ende von Eddy (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6519). Ein bisschen zu viel Hype ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. August 2015, 19.19 Uhr
Ein Hype, der an mir vorbei gegangen ist, offenbar. Ich habe vor Deinem Blog-Eintrag nie zuvor weder vom Autor noch vom Buch gehört.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 15. August 2015, 07.39 Uhr
... Faust, der Tragödie dritter Theil von F. Th. Vischer abgelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6521). Eine bemerkenswerte Lektüre.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. August 2015, 06.23 Uhr
... das "Kapital des Staates (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6527)" besprochen. Modifizierter Keynes, einige Selbstverständlichkeiten, nichts Weltbewegendes.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. August 2015, 06.47 Uhr
... ein kleines, aber nettes Büchlein - ein fiktives Tagebuch, das so fiktiv gar nicht ist - von E. M. Delafield besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6534): Diary of a Provincial Lady.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. August 2015, 07.01 Uhr
... über Gerstäckers Bericht von seinem Aufenthalt auf Java im Jahre 1851 ein paar Worte verloren (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6538).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Camenzind am 24. August 2015, 08.12 Uhr
... über Gerstäckers Bericht von seinem Aufenthalt auf Java im Jahre 1851 ein paar Worte verloren (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6538).
Ein paar Cent meinerseits dazu bzw. zu ein paar Stellen;

zunächst eine kleine sprachliche Beckmesserei ("Herr Lehrer, ich weiß was ..."), ich stolperte ein wenig über den "glühenden Jäger", ich kann mich irren aber m.E. bezieht sich ein solches Adjektiv in solchem Zusammenhang eher auf das Apologetentum und weniger auf das Hauptwort selber, z.B. "ein glühender Anhänger von ( / der) " oder "ein glühender Antifaschist", nicht aber "ein glühender Faschist", also es bezieht sich (m.E.) auf die Stellung, die man zu etwas hat, ein glühender Gegner ein glühender Anhänger, nicht aber ein glühender Briefmarkensammler.

In Sachen Karl May, Charley war am stillen Ozean, siehe in Sachen humorige Herabsetzung anderer Völker dort insbesondere "Der Kiang-lu". Nun mag man einwenden, dieser Ich-Erzähler in Band 11 sei ursprünglich nicht als alter ego des Autors gemeint gewesen, er selber bezieht sich aber in anderen Bänden durchaus in diesem Sinne auf ihn.

In Sachen Herabsetzung, meiner Meinung nach meint May bei solchen Sachen immer (oder sagen wir: meistens ...) auch (auf einer zweiten Leseebene) "Deutschland und die Deutschen" (die Anführungszeichen haben mehr spielerischen Charakter ...), man nehme z.B. die Schilderung einer Abendgesellschaft in "Am Rio de la Plata", ich fresse mehrere Besen, wenn dort nicht unzweideutig Neureichs in Dresden gemeint sind ... Auch bei "Kong-Kheou" alias "blaurotem Methusalem" z.B. ereilte mich bei zweitem oder dritten Lesen seinerzeit der Eindruck, daß es die ganze Zeit um Zustände in Deutschland geht ...

(Und: Karl May hat allerhand geklaut oder abgeschaut, nicht aber die Weltwahrnehmung ... und die zeigt geneigten Sehern nun einmal "Komik und Elend" ...)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. August 2015, 19.02 Uhr
Mays Alter Ego hat sich am Stillen Ocean herumgetrieben, stimmt. Ich habe aber nicht in Erinnerung, dass Java, bzw. das heutige Indonesien, berührt wurden - ich mag mich aber irren. Nachlesen werde ich diese Texte im Moment nicht; und das ist vielleicht besser für May, sonst entdecke ich noch mehr Stellen, wo er von Gerstäcker abgekupfert hat...  :angel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Camenzind am 25. August 2015, 22.29 Uhr
Im Blogtext heißt es "Karl May hat, wenn ich mich recht erinnere, sein Alter Ego Kara Ben Nemsi nie nach Südostasien geschickt". Darauf bezog ich mich. (Forenkollege Helmut Moritz verlieh mir seinerzeit den virtuellen "Grossen Rechthaberpreis" ...) Was weiß ich wo genau Java ist ...  ;D

Karl May hat schamlos von Gerstäcker und anderen abgekupfert, keine Frage.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Camenzind am 25. August 2015, 23.12 Uhr
Laut hinzugezogenem Globus & Karte mit Handlungsorten aus grünem Band ist Mays alter ego in den Bänden 11 und 30 in Indonesien.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. August 2015, 02.01 Uhr
... ein bisschen was zu Edgar Zilsel (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6543) geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 27. August 2015, 23.00 Uhr
... mich zu Keuths ausgezeichnetem Buch "Wissenschaft und Werturteil (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6549)" geäußert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 05. September 2015, 00.01 Uhr
... ein Buch über Wunder (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6568) besprochen: Wobei die Tatsache, es bis zu Ende gelesen zu haben, auch als ein solches bezeichnet werden kann.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 09. September 2015, 02.12 Uhr
... ein sehr informatives Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6583) zum Thema Ketzerei im Mittelalter kurz besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. September 2015, 06.35 Uhr
... eine Art Schelmenroman von Italo Calvino besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6589): Marcovaldo.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 17. September 2015, 02.51 Uhr
... über den überaus beeindruckenden Wälzer (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6595) von Panajotis Kondylis mich ausgelassen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 21. September 2015, 03.41 Uhr
... einen Gegenwartsroman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6613) besprochen: Keinesfalls das Beste, was Uwe Timm verbrochen hat.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. September 2015, 16.28 Uhr
... Gerstäckers Weltreise von 1850/51 mit dem Mittelstück abgeschlossen: Die Südsee-Inseln (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6618).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. Oktober 2015, 08.11 Uhr
... eine Sammlung von Marcel Reich-Ranickis Kritiken zur deutschen Literatur seit 1945 besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6624).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 07. Oktober 2015, 02.17 Uhr
...  nun noch Humes Dialoge (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6631) zusammengefasst.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. Oktober 2015, 07.16 Uhr
Keine Angst, ich lese schon noch weiter...

In der Zwischenzeit habe ich einen Besuch eines "kulturellen" Events veröffentlicht: Züri littéraire vom 5. Oktober (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6634). Hat sich im Grunde genommen nicht gelohnt, der Besuch...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. Oktober 2015, 06.22 Uhr
... meinen Unmut über eine Arbeit (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6639) Edgar Zilsel betreffend zum Ausdruck gebracht.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. Oktober 2015, 08.45 Uhr
... Philip K. Dicks "The Man in the High Castle" hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6648). (Übrigens mein erster Dick!) Faszinierend, würde mein Lieblings-Alien sagen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. Oktober 2015, 07.35 Uhr
... einen Klassiker der Schullektüre mir angeschaut: Annette von Droste-Hülshoffs "Judenbuche" (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6654).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 15. Oktober 2015, 06.51 Uhr
... nochmals einen Klassiker der Science Fiction hinterlegt. Diesmal: Kurd Laßwitz' "Auf zwei Planeten" (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6662).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. Oktober 2015, 03.48 Uhr
... nochmal einen Zilsel (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6666) besprochen: Naja ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. Oktober 2015, 06.19 Uhr
Ja, schade. Klingt nach interessanten Ansätzen.

Ich meinerseits bin in Vischer etwas weitergekommen. Der Teil zur Bildhauerei ist im Grunde genommen ein Exzerpt aus Winckelmann...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. Oktober 2015, 07.06 Uhr
... mal wieder was ganz anderes besprochen: einen kürzlich gelesenen fantastischen Roman aus dem Jahre 2014, der wirklich gelungen ist: Richard Lorenz' Amerika-Plakate (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6679).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 20. Oktober 2015, 06.51 Uhr
... aus gegebenem Anlass (http://blogs.faz.net/buchmesse/2015/10/17/der-feuilletonist-das-unbekannte-wesen-773/) Ludwig Hohls "Bergfahrt" wieder einmal hervor geholt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6692).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Oktober 2015, 07.54 Uhr
... etwas Altes und Japanisches hinterlegt: Das Kopfkissenbuch der Sei Shōnagon (http://Shōnagon). Ein Klassiker und amüsant.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 21. Oktober 2015, 18.42 Uhr
... ein paar Worte zu Waughs "Wiedersehen mit Bridehead (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6699)" verloren.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Oktober 2015, 20.20 Uhr
Oh, schön. Bei mir steht noch "Vile Bodies" ungelesen im Regal. Auch für mich der erste Waugh. Dein Beitrag macht Lust darauf. Danke!
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. Oktober 2015, 03.20 Uhr
... ein überaus beachtenswertes Buch über Gehirnforschung (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6701) von Norman Doidge besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 24. Oktober 2015, 04.30 Uhr
... etwas zur "Magie im Mittelalter (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6704)" von Richard Kieckhefer geschrieben. Sehr informativ.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. November 2015, 00.26 Uhr
... die beiden letzten, posthum erschienenen Abhandlungen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6725) besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. November 2015, 05.13 Uhr
... mich einigermaßen ungnädig über ein Machwerk (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6734) von R. Reschika geäußert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. November 2015, 13.19 Uhr
... einen kleinen Reisebericht von einer kleinen Reise hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6743). Für einmal mit vielen, bunten Bildchen...  :teufel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. November 2015, 03.24 Uhr
... einige Worte zu Hamsuns "Landstreichern (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6766)" verloren.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 11. November 2015, 19.01 Uhr
Ich habe von Hamsun nur "Pan" gelesen. Jahnn erinnerte mich dann ein wenig daran. Aber mit Hamsun konnte ich mich nicht so recht befreunden.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 12. November 2015, 02.41 Uhr
Hallo!

Ich habe von Hamsun nur "Pan" gelesen. Jahnn erinnerte mich dann ein wenig daran. Aber mit Hamsun konnte ich mich nicht so recht befreunden.

"Pan" kenne ich nicht, aber Bücher wie "Segen der Erde" oder "Das letzte Kapitel" habe ich in recht guter Erinnerung. Und "Landstreicher" ist absolut lesenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 12. November 2015, 19.45 Uhr
... ein paar Zeilen zum Erinnerungsbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6768) "Als Kafka mit entgegenkam ..." geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. November 2015, 20.49 Uhr
... ein paar Zeilen zum Erinnerungsbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6768) "Als Kafka mit entgegenkam ..." 

Hm ... auf den bei amazon einsehbaren Buchcovern steht "mir" - aber Du hast das konsequent "mit" geschrieben. Im Blog habe ich's geändert, aber vielleicht gibt es ja eine Ausgabe, die "mit" schreibt? Dann muss ich mich für mein Eingreifen entschuldigen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 12. November 2015, 23.17 Uhr
... ein paar Zeilen zum Erinnerungsbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6768) "Als Kafka mit entgegenkam ..." 

Hm ... auf den bei amazon einsehbaren Buchcovern steht "mir" - aber Du hast das konsequent "mit" geschrieben. Im Blog habe ich's geändert, aber vielleicht gibt es ja eine Ausgabe, die "mit" schreibt? Dann muss ich mich für mein Eingreifen entschuldigen.

Nein - das kommt von copy & paste. Danke für's Ausbessern!

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. November 2015, 19.30 Uhr
Hallo!

Nein - das kommt von copy & paste.

Ja, damit habe ich schon ganze Autorennamen verhunzt ...  :-\

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. November 2015, 07.03 Uhr
... James Woodfordes Tagebücher hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6771). Man kennt Pepys, man kennt die Goncourts - wer kennt Woodforde?
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 15. November 2015, 07.34 Uhr
... etwas leichtere Lektüre (ich habe sie in Meersburg (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6743) gelesen  ;) ) hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6775) - Phoebe Atwood Taylor: Schlag nach bei Shakespeare. Ein skurriler Krimi.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 17. November 2015, 03.27 Uhr
... anhand dieses anregenden, aber nur teilweise empfehlenswerten Buches (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6777) ein paar Bemerkungen zum Thema Ethologie und Philosophie geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 19. November 2015, 06.13 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6782) über wissenschaftliche Erkenntnis besprochen. Seltsam, was sich da findet  ??? ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. November 2015, 06.34 Uhr
... Jean Pauls "Hesperus" zum zweiten Mal besprochen: http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6797
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. November 2015, 03.18 Uhr
... ein paar Worte über einen beeindruckenden Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6802) von John Banville verloren.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. November 2015, 16.43 Uhr
Du magst doch sonst diese alternden Gelehrten nicht.  >:D

Ich werde mir den Namen mal merken, aber im Moment hat er keine Chance auf einen Listenplatz...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 28. November 2015, 05.38 Uhr
... eine lesenswerte Dissertation (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6807) über Asebieprozesse besprochen. Und trotz aller positiven Beurteilung die Art solcher Dissertationen einer mir höchst notwendig erscheinenden Kritik unterzogen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. November 2015, 07.08 Uhr
... eine lesenswerte Dissertation (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6807) über Asebieprozesse besprochen. Und trotz aller positiven Beurteilung die Art solcher Dissertationen einer mir höchst notwendig erscheinenden Kritik unterzogen.

Sehr interessante Ausführungen, danke!

Ich habe meinerseits ein völlig anderes Thema besprochen: die Herrenmode (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6810).  :angel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 30. November 2015, 01.24 Uhr
Ich habe meinerseits ein völlig anderes Thema besprochen: die Herrenmode (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6810).  :angel:

Als soziologisches, historisches, philosophisches Thema durchaus interessant, auch wenn es für mich persönlich etwas ist, womit ich mich in meinem ganzen Leben wohl noch keine 10 Minuten auseinandergesetzt habe ;).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 03. Dezember 2015, 04.39 Uhr
... Gunnar Anderssons Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6820) über Kritik und Wissenschaftsgeschichte gelobt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 04. Dezember 2015, 05.20 Uhr
... mich anhand Kubitzas Buch "Der Jesuswahn (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6823)" auch wieder zum religiös motivierten Terrorismus einiges von der Seele geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. Dezember 2015, 07.25 Uhr
... mich einer gratis erhaltenen Anthologie gewidmet (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6835).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. Dezember 2015, 21.58 Uhr
... und noch einmal Nadolny (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6841). Wirklich angenehm.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. Dezember 2015, 07.51 Uhr
Und auf die Geschichte eines Türken folgt unmittelbar die Geschichte einer kakanisch-jugoslawischen Familie: http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6844
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. Dezember 2015, 09.31 Uhr
... etwas Populärwissenschaftliches aus Grossbritannien besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6846).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 14. Dezember 2015, 04.22 Uhr
... ein großartiges Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6853) über das jüdische Geschichtsverständnis besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 18. Dezember 2015, 03.34 Uhr
... einem großen Russen meine mehr-weniger große Referenz (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6858) erwiesen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 19. Dezember 2015, 06.45 Uhr
... einem großen Russen meine mehr-weniger große Referenz (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6858) erwiesen.

Tolstoi, ja ... Auch so ein merkwürdiger Autor ... Glanz und Elend der grossen Autoren ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 19. Dezember 2015, 06.46 Uhr
... einen Ausflug in den Dadaismus beendet, mit Hugo Balls 'Opus magnum' "Tenderenda der Phantast (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6860)"'.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Dezember 2015, 14.24 Uhr
... Chiara Frugonis Mittelalter-Buch abgelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6875). Ist wohl mehr was für die einschlägig interessierte Jugend.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. Dezember 2015, 06.12 Uhr
... als 300. Beitrag zum Thema Lit(t)eratur ein paar Worte (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6880) über den englischen Lyriker John Keats verloren.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. Dezember 2015, 07.55 Uhr
... nochmals über Dante geschrieben, dieses Mal allerdings sein Jugendwerk Vita Nuova (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6886).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 30. Dezember 2015, 03.18 Uhr
... über Hans Alberts "Traktat über rationale Praxis (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6897)" geschrieben (obwohl meine Hauptlektüre derzeit von heimatlosen Hasenbabys, Kinderdetektiven oder Prinzessinen (verwunschener Natur) handelt).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. Dezember 2015, 07.28 Uhr
Hallo!

(obwohl meine Hauptlektüre derzeit von heimatlosen Hasenbabys, Kinderdetektiven oder Prinzessinen (verwunschener Natur) handelt).

Du könntest ja auch mal darüber schreiben.  ;)

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 31. Dezember 2015, 03.30 Uhr
Hallo!

(obwohl meine Hauptlektüre derzeit von heimatlosen Hasenbabys, Kinderdetektiven oder Prinzessinen (verwunschener Natur) handelt).
Du könntest ja auch mal darüber schreiben.  ;)

Ja, das könnte ganz amüsant sein. Leider habe ich Moment sehr wenig Zeit. Daher hat es nur zu einer Besprechung von Mathematischem (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6903) gereicht.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 31. Dezember 2015, 06.43 Uhr
Daher hat es nur zu einer Besprechung von Mathematischem (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6903) gereicht.

"Nur" ist gut...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 01. Januar 2016, 22.09 Uhr
... zum Jahresbeginn Knigges Briefwechsel an Zeitgenossen kurz vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6911).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 02. Januar 2016, 03.35 Uhr
... deiner Aufforderung Tribut gezollt und ein - höchst existentialistisches - Werk (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6913) besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Januar 2016, 08.39 Uhr
ein - höchst existentialistisches - Werk (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6913) besprochen.

Wunderbar!

Ich bin da weniger kreativ gewesen und habe einfach den Club der Buchstabenmörder (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6917) vorgestellt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 03. Januar 2016, 02.26 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6926) über die RAF besprochen (das besser ungeschrieben geblieben wäre). Hat mich zumindest dazu motiviert, demnächst den Stefan Aust zu lesen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. Januar 2016, 08.57 Uhr
... einen Abstecher in die Goethe-Zeit vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6929): August von Goethes gescheiterter Versuch, sich vom Vater zu emanzipieren - auf einer Reise nach Süden.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 05. Januar 2016, 03.23 Uhr
... ein Sachbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6933) über Evolution und Kultur besprochen, das so einige Wünsche offen lässt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. Januar 2016, 20.50 Uhr
... keine 200 Worte zu einem kleinen, aber witzigen Buch von Ronald Searle hinterlassen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6942).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. Januar 2016, 02.10 Uhr
... noch einmal ein paar Worte zu Tolstoi (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6946) geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. Januar 2016, 07.35 Uhr
... auf Tolstoi Sherlock Holmes (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6952) folgen lassen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. Januar 2016, 20.36 Uhr
... und auf Sherlock folgt Flasch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6949) mit einer gelungenen Darstellungen mittelalterlicher, philosophischer Kontroversen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. Januar 2016, 07.05 Uhr
... die stattliche und in jeder Hinsicht - ausser vielleicht der auf Portemonnaie - empfehlenswerte Ausgabe des Berichts von seiner Reise nach Brasilien, den Maximilan Prinz zu Wied-Neuwied erstellt hat, nämlich einen Folioband in der Anderen Bibliothek, vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6957).

Hm ... Ich glaube, der Satz ist verunglückt. Aber ich lasse ihn nun ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. Januar 2016, 07.43 Uhr
... J. E. Austen-Leighs Erinnerungen an seine Tante Jane vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6962).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. Januar 2016, 04.57 Uhr
... ein paar Zeilen zu Lauweriers Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6966) über Unendlichkeit verloren. Naja ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. Januar 2016, 04.26 Uhr
... ein sehr lesenswertes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6972) über das Werden des Nationalismus besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. Januar 2016, 07.05 Uhr
... Dr. Jekyll und Mr. Hyde kurz vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6975).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 17. Januar 2016, 02.39 Uhr
... auch den zweiten Teil (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6982) der Landstreicher-Trilogie mit großem Vergnügen gelesen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Januar 2016, 08.01 Uhr
... einen Ausflug in ein mir sonst fremdes Genre gemacht (Kochbuch) und zugleich in eine recht exotische Gegend (Wien): http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6986
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 18. Januar 2016, 03.44 Uhr
... nun ebenfalls Flaschs Bekenntnisbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=6984) besprochen. Unbefriedigend ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 20. Januar 2016, 02.28 Uhr
... einige wenige Wort zu Oesers Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7011) über Katastrophen verloren. Leider recht oberflächlich ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Januar 2016, 16.27 Uhr
Oesers Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7011) über Katastrophen verloren. Leider recht oberflächlich ...

Also selber eine Katastrophe? Vielleicht war das Buch ja gedacht als praktisches Beispiel einer theoretischen Annahme, und Oeser will damit die eigene Evolution vorantreiben?  :angel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 22. Januar 2016, 01.17 Uhr
Hallo!

Katastrophe ist übertrieben: Aber auch nicht wirklich spannend. Irgendwie Marke Fließbandproduktion für 0815-Leser. Ich müsste noch etwas anderes von Oeser im Regal haben: Vielleicht täusche ich mich ja auch mit meinem guten Eindruck.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. Januar 2016, 07.41 Uhr
... mal Band I meiner Ausgabe der Gedichte von T. S. Eliot abgelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7014).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. Januar 2016, 07.23 Uhr
... den Trivial-Klassiker Uncle Silas von Sheridan Le Fanu abgelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7021).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Januar 2016, 06.47 Uhr
... nun auch 'meinen' Waugh vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7027): Vile Bodies. Sehr amüsant.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. Januar 2016, 20.35 Uhr
... nun auch über den letzten Teil (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7030) der Landstreicher-Trilogie ein paar Worte verloren.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. Januar 2016, 19.42 Uhr
Erinnert mich - von Schauplatz und Handlungsgerüst her - ganz vage an Jahnns Fluss ohne Ufer. Ich will aber gerade keinen Hamsun lesen... :angel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. Januar 2016, 07.16 Uhr
... Alexander Puschkin, auf Englisch gelesen, kurz skizziert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7036).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 31. Januar 2016, 07.29 Uhr
... ein sog. Bibliomanicum besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7041): Hektor Haarkötters Bücherwurm.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. Februar 2016, 23.45 Uhr
... mich kurz zu Richters 89/90 (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7043) geäußert. Amüsant.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Dostoevskij am 02. Februar 2016, 04.57 Uhr
Moin, Moin!

... mich kurz zu Richters 89/90 (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7043) geäußert. Amüsant.

Es freut mich, daß du als Nicht-Ossi und gar als Nicht-Deutscher dem Buch einiges abgewinnen konntest. Ich weiß nicht, ob ich, wäre diese Zeit nicht meine <hüstel> späte Jugend gewesen, ich überhaupt ein Wort verstanden hätte. Und ja, wenn es denn stimmt, mir war es auch neu, daß die Rechten schon damals eine Rolle spielten, daß es sie überhaupt gab. Ich war ja in der Subkultur "Kunden" und "Blueser" (http://www.amazon.de/Bye-bye-L%C3%BCbben-City-Bluesfreaks/dp/3862652297/) unterwegs, die Richter mehrmals erwähnte. Aber zu Zeiten der DDR war ich nie mit Neonazis konfrontiert.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 02. Februar 2016, 06.41 Uhr
Hallo,

schade, dass es in keiner der mir zugänglichen Bibliotheken das von dir erwähnte Buch zur Entlehnung gibt. Hätte mich auch interessiert. Ich war zu Beginn dieses Jahrtausends einige Male in Leipzig (nie in Dresden), die Kontakte (geknüpft über das Internet) haben sich aber im Laufe der Zeit verloren. Damals fielen mir nur die unzähligen Baustellen auf, fast überall Gerüste, abgezäunte Baugruben - und an einer Tankstelle wurde mir zum einzigen Mal in meinem Leben eine Beschimpfung als "Ösi" zuteil (die ich eigentlich höchst amüsiert zur Kenntnis genommen habe, da ich mir nicht über die spezifischen (negativen) Eigenschaften eines solchen Ösis im Klaren war und auch auf Nachfrage darüber nicht aufgeklärt wurde). Offensichtlich hatte ich nach Ansicht eines ballonseidenen Vokuhila-Typen eine Tanksäule zu lange blockiert (ich bin ein eher gemütlicher Mensch), meine blöd-provozierende und in tiefem Österreichisch vorgetragene Antwort hatte dann obige Verbalinjurie zur Folge  ;).

lg

orzifar

Und ja - einige Anspielungen aus Richters Buch sind mir sicherlich entgangen, manches habe ich nachgeschlagen, im Netz gesucht. Aber es war sehr unterhaltend und doch nicht so ddr-spezfisch, dass mir das Lesen verleidet worden wäre.

Nachsatz 2: Mit Bestellauftrag geht's nun doch, werde mich also über deine wilde Jugend demnächst informieren (und hoffentlich auch amüsieren). Meine hingegen war zwar abenteuerlich, aber nichts weniger als amüsant.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Dostoevskij am 02. Februar 2016, 08.06 Uhr
Moin, Moin!

schade, dass es in keiner der mir zugänglichen Bibliotheken das von dir erwähnte Buch zur Entlehnung gibt.

Ich selbst habe ich es weder gelesen noch gekauft. Kleiner Workaround auf YouTube (https://www.youtube.com/results?search_query=blueser+ddr).

Zitat
Ich war zu Beginn dieses Jahrtausends einige Male in Leipzig (...) Damals fielen mir nur die unzähligen Baustellen auf, fast überall Gerüste, abgezäunte Baugruben

Hier hat sich viel getan, zumindest in der Innenstadt, wenn es auch noch einige skandalöse Brachflächen gibt, am schlimmsten das so genannte Burgplatzloch (http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Streit-um-das-Leipziger-Burgplatz-Loch) unmittelbar am Neuen Rathaus.

Zitat
werde mich also über deine wilde Jugend demnächst informieren (und hoffentlich auch amüsieren). Meine hingegen war zwar abenteuerlich, aber nichts weniger als amüsant.

Im Gegensatz zu manch anderen hatten ich eine tolle Kindheit und Jugenzeit; erst hernach ging es stetig bergab. Abenteuerlicher, aber wenig amüsante Jugend klingt spannend.  O0
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. Februar 2016, 22.59 Uhr
... noch einmal über Knigge (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7048) geschrieben. Diesmal nicht anhand eines bestimmten Buchs.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. Februar 2016, 03.49 Uhr
... ein ausgezeichnetes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7052) über Hume besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. Februar 2016, 07.03 Uhr
... nun auch Band 2 der 'Gesammelten Gedichte' von T. S. Eliot vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7055).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 07. Februar 2016, 03.49 Uhr
... mich zu Jean Zieglers Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7059) und zur Problematik der Entwicklungsländer im allgemeinen geäußert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. Februar 2016, 07.50 Uhr
... Tilmann Lahmes Die Manns vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7063). Äusserst empfehlenswert, wenn man sich für die Familie Mann interessiert.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. Februar 2016, 03.45 Uhr
... Tilmann Lahmes Die Manns vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7063). Äusserst empfehlenswert, wenn man sich für die Familie Mann interessiert.

Werde ich also doch lesen müssen  ;). Ich habe einen Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7067) von Buzzati besprochen, Existentialismus par excellence und lesenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: desassegado77 am 08. Februar 2016, 11.19 Uhr
Die Manns will ich auhc  schon lange mal lesen. Danke, dass du sie mir wieder ins Gedächtnis gebracht hast.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 10. Februar 2016, 03.08 Uhr
... mich mal wieder zu einem Atheismusbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7070), diesmal von Franz M. Wuketits, geäußert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 13. Februar 2016, 04.37 Uhr
... Löwiths ausgezeichnete Studie zur Geschichtsphilosophie (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7075) besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. Februar 2016, 07.11 Uhr
... einen Klassiker vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7077): Aristoteles' Poetik.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: Gontscharow am 13. Februar 2016, 16.47 Uhr
Zitat von:  sandhofer im blog
Der Text wirkt fragmentarisch[...]
 Aristoteles hat […]. gesagt, was es zur Dichtung seiner Tagen zu sagen gibt[...]
[...]es fehlt aber eine genaue Definition […]der durch Schauder und Mitleid erregten Reinigung im Zuschauer, der Katharsis. Bis heute geben diese Begriffe Anlass zu Diskussionen – nicht zuletzt auch deshalb, weil die antiken griechischen Begriffe sich kaum mehr in eine moderne Sprache übersetzen lassen.[ …]
[…]Manchmal wissen wir heute nicht mehr über diese Autoren als den Namen, und den nur, weil Aristoteles ihn hier genannt hat.

Mir gefällt die respektvolle Art, mit der du an den alten Text herangehst und die Verständnishürden für uns Heutige aufzeigst. Kennst du Averroës auf der Suche von Borges? Da grübelt  Averroës, freilich mit ungleich größeren Verständnisschwierigkeiten als wir, über der Poetik des Aristoteles, ist ihm doch -  als Angehörigen des islamischen Kulturkreises mit seinem Darstellungsverbot von Mensch und Tier -  schon der Begriff Drama rätselhaft …
An diese wunderbare, sehr aktuelle Geschichte fühlte ich mich bei der Lektüre Deines Textes erinnert.

Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. Februar 2016, 23.33 Uhr
Kennst du Averroës auf der Suche von Borges?

Nein. Aber Borges müsste ich sowieso mal wieder lesen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. Februar 2016, 06.33 Uhr
... dem Aristoteles gleich einen weiteren Klassiker folgen lassen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7082): Lessings Laokoon.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 15. Februar 2016, 06.21 Uhr
... ein bisschen was über die Gnosis (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7086) geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 15. Februar 2016, 19.16 Uhr
Hallo!

... ein bisschen was über die Gnosis (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7086) geschrieben.

Deine Feldforschung tät mich interessieren...  :angel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. Februar 2016, 00.28 Uhr
Hallo!

... ein bisschen was über die Gnosis (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7086) geschrieben.

Deine Feldforschung tät mich interessieren...  :angel:

Du hast Recht, das könnte ein lohnenswertes, in jedem Fall aber amüsantes Unternehmen werden. Berichte über Geistwesen, Aromatherapie, nackig durch den Wald huschen oder Trampolin springen (letztere Tätigkeiten unbekleideter Natur von den hiesigen Bauern so misstrauisch wie geil beobachtet).

Ich muss mir nur noch eine Kategorie basteln im Blog.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 18. Februar 2016, 04.40 Uhr
... über ein entbehrliches Philosophiebuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7095) einige Worte verloren.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 19. Februar 2016, 09.54 Uhr
... Band I von Bürgers Briefwechsel vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7100). Empfehlenswert.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 20. Februar 2016, 06.58 Uhr
... nun auch meine Lektüre von Gunnar Anderssons Kritik und Wissenschaftgeschichte protokolliert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7107).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Februar 2016, 06.16 Uhr
... über J. G. Ballards The Drowned World geschrieben (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7113). SF? Eher nicht.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 22. Februar 2016, 06.47 Uhr
... Kesslers Erinnerungsbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7118) besprochen. Lesenswert - weitgehend.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. Februar 2016, 07.04 Uhr
Du erinnerst mich da an was - seit der Thelen-Lektüre wollte ich den Graf auch mal lesen...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 22. Februar 2016, 20.20 Uhr
Du erinnerst mich da an was - seit der Thelen-Lektüre wollte ich den Graf auch mal lesen...

Der Thelen hat ja auch dem Kessler das Manuskript ins Reine geschrieben - auf Mallorca. Nach Thelen eine Sisyphos-Arbeit aufgrund der ständigen Korrekturen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. Februar 2016, 06.16 Uhr
... versucht, etwas zu Gaddas "Die Erkenntnis des Schmerzes (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7121)" zu schreiben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. Februar 2016, 11.23 Uhr
Der Thelen hat ja auch dem Kessler das Manuskript ins Reine geschrieben - auf Mallorca. Nach Thelen eine Sisyphos-Arbeit aufgrund der ständigen Korrekturen.

Eben. Ich meine sogar, in Erinnerung zu haben, dass er sich brüstet, die Erinnerungen quasi selber formuliert zu haben...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 24. Februar 2016, 05.38 Uhr
Der Thelen hat ja auch dem Kessler das Manuskript ins Reine geschrieben - auf Mallorca. Nach Thelen eine Sisyphos-Arbeit aufgrund der ständigen Korrekturen.

Eben. Ich meine sogar, in Erinnerung zu haben, dass er sich brüstet, die Erinnerungen quasi selber formuliert zu haben...

Bei Kessler wird nur die Mühsal erwähnt, die Thelen mit den ständigen Änderungen hatte. Sprachlich sind die Aufzeichnungen allerdings ausgezeichnet, vielleicht hatte wirklich Thelen seine Hand im Spiel.

Und ich habe ein paar Notizen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7124) im Blog zu Rothers Buch über die Todesstrafe und die Folter gemacht.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. Februar 2016, 23.36 Uhr
... ein paar Zeilen zu einem wenig lesenswerten Buch von Rudolf Taschner (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7128) verloren.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. Februar 2016, 07.38 Uhr
... einen kleinen Roman von Arthur Schnitzler über Sex im Alter ( >:D ) hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7130).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 28. Februar 2016, 04.42 Uhr
... einen mehr als beeindruckenen Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7134) von Ralf Rothmann kurz besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. Februar 2016, 08.28 Uhr
... Olaf Stapledons Die ersten und die letzten Menschen verrissen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7138). Schade, ich hatte mich seit Jahrzehnten auf die Lektüre gefreut, ist aber nur mystisch-historischer Nonsense.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 02. März 2016, 05.24 Uhr
... eine verstörende Lektüre  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7140)besprochen: Rudolf Höss' autobiographische Aufzeichnungen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 04. März 2016, 05.08 Uhr
... ein ganz lesbares Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7146) zu Kreativität und Begabung besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 05. März 2016, 06.36 Uhr
... eine sozialistische Utopie aus dem Jahre 1890 vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7150). Sozialismus in Form von bibliophilen Büchern.  :angel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. März 2016, 07.03 Uhr
... den Hype des Herbsts 2015 besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7155): S.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. März 2016, 06.44 Uhr
... das wirklich beeindruckende Werk "Macht und Entscheidung (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7162)" von P. Kondylis besprochen - sogar mal recht ausführlich.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 09. März 2016, 06.08 Uhr
... den derzeit in aller Munde befindlichen Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7166) von Abbas Khider besprochen. Naja ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. März 2016, 07.55 Uhr
... den derzeit in aller Munde befindlichen Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7166) von Abbas Khider besprochen.

War mir bis dato völlig unbekannt...  :teufel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 11. März 2016, 07.37 Uhr
... einen Klassiker der Jugend-Fantasy gelesen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7169) - Ursula K. Le Guins A Wizard of Earthsee. Ich bin enttäuscht zurückgelassen worden.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. März 2016, 06.41 Uhr
... fast die Ebner-Eschenbach vergessen. Aber mit einem Tag Verspätung doch noch nachgeholt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7177).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 15. März 2016, 20.08 Uhr
... Leipzig I (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7181) niedergelegt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. März 2016, 07.05 Uhr
... etwas besprochen, was zu lesen ich mir hätte ersparen können. 1913 (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7190) von F. Illies.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. März 2016, 23.23 Uhr
1913 war doch vor 3 Jahren ein ziemlicher Hype, oder? Nach Deinem Beitrag bin ich froh, konnte ich damals widerstehen.

Auf meiner Seite ist dafür Tag 2 von der Buchmesse Leipzig niedergelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7194).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. März 2016, 23.42 Uhr
1913 war doch vor 3 Jahren ein ziemlicher Hype, oder? Nach Deinem Beitrag bin ich froh, konnte ich damals widerstehen.

Ja, war ein ziemlicher Hype. Mir hat das Buch jemand empfohlen, dessen Urteil ich üblicherweise schätze. Diesmal jedoch war das nicht meins, ich mag die Stilisierung von Künstlern oder Wissenschaftlern als Skurrilitäten so ganz und gar nicht. Einstein wird auf eine herausgestreckte Zunge reduziert, Wittgenstein auf seine Homosexualität, Kafka als impotenter und verrückter Briefeschreiber dargestellt, der vor jedem Rockzipfel die Flucht ergreift. Wenn man jedoch von der Tatsache absieht, dass die Betreffenden in Wissenschaft und Kunst Großes geleistet haben, bleibt zumeist nur ein recht simples, normales Leben - mit Schrullen, wie sie auch jeder Rauchfangkehrermeister oder Tankwart privatim sein eigen nennt. Nur dass davon niemand Kenntnis nimmt (außer im Reality-TV).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. März 2016, 21.45 Uhr
... Tag 1 der 'offiziellen' Buchmesse abgelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7202).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 18. März 2016, 08.07 Uhr
... ein paar Wort zu Buzzatis "Panik in der Scala (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7210)" verloren

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. März 2016, 19.14 Uhr
... in Leipzig in Erinnerungen geschwelgt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7212).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 19. März 2016, 06.19 Uhr
... ein sehr lesenswertes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7222) von Volker Weidermann gelobt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 19. März 2016, 20.24 Uhr
... Tag 3 an der Leipziger Buchmesse beschrieben (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7225). Die Kleine war wirklich süss...  :ciao:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 20. März 2016, 18.53 Uhr
Tag 3 an der Leipziger Buchmesse

Einen Nachschlag wird es diesmal übrigens nicht geben...  :-X
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. März 2016, 03.39 Uhr
... zwischen Osterei-Bemalen und dem Versorgen (sehr kranker) Katzen kurz Zeit gefunden, das Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7233) von Michael Lüders zu besprechen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. März 2016, 07.34 Uhr
Ich wünsche den Katzen gute Besserung.

Meinerseits habe ich die Werkausgabe Forsters um einen Band vorangetrieben (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7236).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. März 2016, 06.25 Uhr
... mal was ganz anderes hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7243): Sappho von Grillparzer.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. März 2016, 07.06 Uhr
... Jamblichs Pythagoras hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7248).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 01. April 2016, 07.06 Uhr
... ein so gennantes Hans Wollschläger Lesebuch verortet (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7253). Kein Ort, nirgends ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. April 2016, 07.22 Uhr
... noch eine Reise um die Welt angezeigt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7257): die von Chamisso.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. April 2016, 08.47 Uhr
... eine (die?) US-amerikanische Bibel des Atheismus besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7264). Fazit: Lest Feuerbach!
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. April 2016, 04.20 Uhr
... einen Roman besprochen, den ich zu lesen auch hätte unterlassen können (sollen). Herbsts "Traumschiff (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7269)".

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 07. April 2016, 00.55 Uhr
... und noch einen: "Gehen, ging, gegangen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7271)" von Jenny Erpenbeck. Mein Bedarf an Flüchtlingsromanen ist nun langsam gedeckt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. April 2016, 19.36 Uhr
Ich krieg' ja immer über RSS-Feed die ersten paar Worte eines Beitrags angezeigt. Als ich den emeritierten Professor sah, fragte ich mich schon, ob da auch eine jüngere Geliebte auftauchen wird. Aber offenbar nicht?
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 07. April 2016, 23.07 Uhr
Ich krieg' ja immer über RSS-Feed die ersten paar Worte eines Beitrags angezeigt. Als ich den emeritierten Professor sah, fragte ich mich schon, ob da auch eine jüngere Geliebte auftauchen wird. Aber offenbar nicht?

Nein, so weit ich mich erinnere ist das Buch weitgehend kopulations- und beziehungsfrei. Aber eine Amerikanerin hätte wohl kaum auf die Chance verzichtet, einem verwitweten Emeritus eine Studentin zuzuschanzen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. April 2016, 05.57 Uhr
Immerhin dieses Klischée also verweigert.  >:D
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. April 2016, 23.52 Uhr
... ein abgebrochenes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7278) besprochen. So ziemlich das dümmste seit langer Zeit ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. April 2016, 06.51 Uhr
... noch einen Grillparzer (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7281) "verewigt". Ich kann mich mit dem guoten oaden Franz nicht befreunden.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. April 2016, 06.51 Uhr
... den dritten Band von Forster Werkauswahl vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7286).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. April 2016, 06.46 Uhr
... mit Sir Humphry Davy’s tröstende Betrachtungen auf Reisen oder die letzten Tage eines Naturforschers. (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7298) ein in der Tat sehr seltsames Buch vorgestellt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. April 2016, 06.40 Uhr
... Apuleius' Amor und Psyche in der Ausgabe von Lambert Schneider vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7300).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 21. April 2016, 05.40 Uhr
... mal was Japanisches (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7305) besprochen. Wie so oft bleibt mir einiges fremd bei dieser Literatur.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. April 2016, 07.08 Uhr
Geht mir ähnlich. Ich bin seit mehr als 3 Monaten an der Geschichte von Genji. Das Buch ist gar nicht übel, aber mehr als ein Kapitel pro Wochenende schaffe ich nicht - es ist, als würde ich einen klingonischen Roman lesen. 1 Kapitel pro Wochenende - und das bei rund 1'200 Seiten...  lvw
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. April 2016, 07.01 Uhr
... einen ausgezeichneten Roman von Rudyard Kipling vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7308): Über Bord.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. April 2016, 01.31 Uhr
... einen Dawkins (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7313) (Die Schöpfungslüge) besprochen. Sehr empfehlenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. April 2016, 20.20 Uhr
Habe mal wieder etwas über Schopenhauer (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7322) gelesen. Weiß nicht recht ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. April 2016, 07.44 Uhr
... vor Burns kapituliert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7326).  :-[
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. April 2016, 07.34 Uhr
... ein paar Sätze über Christina Rossetti hinterlassen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7330) - eine Autorin, deren Lyrik ich zur Abwechslung verstanden habe, zumindest, was die Sprache betrifft.  ;D
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 27. April 2016, 00.51 Uhr
... noch einen Rothmann (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7334) besprochen. Ausgezeichnet!

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 28. April 2016, 01.30 Uhr
... das Buch von Poser (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7342) über Wissenschaftstheorie gelobt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 29. April 2016, 00.42 Uhr
... eine Rezeptionsgeschichte (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7345) Humes in der deutschen Aufklärung kurz vorgestellt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. April 2016, 06.53 Uhr
... eine Rezeptionsgeschichte (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7345) Humes in der deutschen Aufklärung kurz vorgestellt.

Sehr interessant - war mir so gar nicht bewusst.

Ich habe dafür Wuketits einmal von einer andern Seite her vorgestellt: Mit Pessoa in den Baumarkt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7348).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. April 2016, 07.07 Uhr
... ein Wörterbuch der englischen Dialekte vorgestellt. Bzw. einen Autor mit seinem Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7353), das dieses Wörterbuch vorstellt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Mai 2016, 07.30 Uhr
... James Elroy Fleckers Hassan vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7363). Beginnt luftig-locker, wird tragisch und endet mystisch.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. Mai 2016, 07.51 Uhr
... Dorothy Wordsworths Tagebuch über die Anfangszeiten der sog. 'Lake Poets' präsentiert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7366).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 04. Mai 2016, 03.35 Uhr
... jenen Tilmann Lahme (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7368) besprochen, den du lobend erwähntest. Bezüglich dieses Buches sind wir einer Meinung (nicht aber in Bezug auf Heinrich Mann ;)).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 05. Mai 2016, 07.07 Uhr
... mal was Japanisches (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7305) besprochen. Wie so oft bleibt mir einiges fremd bei dieser Literatur.

Der hier (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7370) ist weniger fremd, finde ich: Tanizaki Jun’ichirō - Tagebuch eines alten Narren
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. Mai 2016, 06.43 Uhr
... mal wieder einen Russen abgelegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7380): Bulgakow mit dem Hündischen Herz.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. Mai 2016, 07.24 Uhr
... noch mal was Japanisches hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7384). So viel Japanisches bei mir ist reiner Zufall, es wird auch so schnell nicht mehr vorkommen. Zumal das Genji Monogatari vor allem eines war: Monoton.  >:D
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. Mai 2016, 04.27 Uhr
... ein bisschen was zu Austs Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7391) über die RAF geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. Mai 2016, 07.04 Uhr
... endlich meinen Leipziger Bellamy (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7393) präsentiert. Nicht umwerfend, aber routiniert geschrieben. Über sozialistische Ideen lässt sich immer trefflich streiten.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 15. Mai 2016, 04.54 Uhr
... mich einigermaßen umfänglich über die Willensfreiheit anhand des Buches (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7396) von Pauen, Roth ausgelassen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. Mai 2016, 22.38 Uhr
... wieder einmal ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7407) von Jared Diamond gelobt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 24. Mai 2016, 01.55 Uhr
... ein paar Bemerkungen zu Neil Shubins Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7421) über die Evolution des Menschen gemacht. Sehr angenehm zu lesen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 27. Mai 2016, 03.11 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7425) des Althistorikers Christian Meier besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 28. Mai 2016, 05.18 Uhr
... Bemerkungen zum Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7428) von Trojanow, Zeh "Angriff auf die Freiheit" gepostet.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. Mai 2016, 06.26 Uhr
... ein beim Aufräumen gefundenes Reclam-Heft vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7434): Euripides' Iphigenie bei den Taurern.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. Juni 2016, 07.22 Uhr
... über Cervantes' letzten Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7442) geschrieben.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 05. Juni 2016, 23.33 Uhr
... ein bisschen was zu Poppers "Offener Gesellschaft (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7455)" und zur kritiklosen Verehrung von Philosophen geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 10. Juni 2016, 02.08 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7460) Friedrich Stadlers zur Entstehungsgeschichte des Wiener Kreises besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. Juni 2016, 01.44 Uhr
... ein bisschen was zu Schmidt-Salomons letztem Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7463) geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 14. Juni 2016, 03.00 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7475) von Tom Segev gelobt. Großartig!

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. Juni 2016, 02.14 Uhr
... ein paar Worte zu einem Mittelalterbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7479) verloren. Großteils interessant garniert mit Dummheit vom feinsten.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Juni 2016, 07.29 Uhr
... eine kleine Reclam-Anthologie mit Texten zum Komischen besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7482). Ganz anregende Lektüre.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. Juni 2016, 18.17 Uhr
... ein paar Worte über die Azoren und die Seekrankheit (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7491) verloren. (Jetzt fehlt das "Mir-ist-schlecht"-Smiley...)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. Juni 2016, 00.02 Uhr
... die Seekrankheit wieder überwunden und nochmals zum Whale-Watching auf den Azoren geschrieben (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7500).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. Juni 2016, 01.50 Uhr
... die Seekrankheit wieder überwunden und nochmals zum Whale-Watching auf den Azoren geschrieben (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7500).

Seekrankheit gehört zum Schlimmsten. Mit ein Grund, weshalb ich in diesem Leben hoffe, von allen Schiffen verschont zu bleiben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. Juni 2016, 10.15 Uhr
Seekrankheit gehört zum Schlimmsten.

Wenn ich mir vorstelle, dass z.B. ein Adelbert von Chamisso auf seiner dreijährigen Reise um die Welt praktisch keinen Tag an Bord davon verschont geblieben ist ...

Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. Juni 2016, 10.17 Uhr
Ich war gestern noch mal draussen. Fazit: Das Meer und ich - wir werden wohl nie Freunde... 
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 30. Juni 2016, 06.03 Uhr
... das sehr umfangreich Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7512) von Martín Caparrós über den Hunger in der Welt besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. Juli 2016, 06.25 Uhr
... ein paar Wort über Jean Amery (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7514) verloren. Seine Bücher wollen und wollen mich nicht wirklich begeistern.

Wenn ich mir vorstelle, dass z.B. ein Adelbert von Chamisso auf seiner dreijährigen Reise um die Welt praktisch keinen Tag an Bord davon verschont geblieben ist ...

Ja, man liest das bei fast allen Reiseberichten. Und mir graut ständig davor, ich habe das nur einige wenige Tage ertragen müssen - und dann über Monate, Jahre. Ohne Flugzeug würde ich nirgendwo hinkommen (und eigentlich fliege auch schon viele Jahre nicht mehr). Wobei: Mir fehlt nicht wirklich etwas ohne die "große Welt".

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 02. Juli 2016, 04.16 Uhr
... meinem Unmut (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7518) über das Unverständnis mancher Philosophieprofessoren bezüglich der EE Ausdruck verliehen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Juli 2016, 06.08 Uhr
... Teil 3 meiner "Abenteuer" auf den Azoren hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7522). Eher Erinnerung an kindliche Lektüre allerdings.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. Juli 2016, 08.28 Uhr
... in einer wahren Zangengeburt den letzten Teil unserer Ferien, Lissabon (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7530), "verbloggt".
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 10. Juli 2016, 03.41 Uhr
... ein paar wenige Worte über Forteys lesenswerte "Lebensbiographie (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7549)" verloren.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. Juli 2016, 06.36 Uhr
... eine andere "Biografie", die des Armen Spielmanns von Grillparzer, kurz vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7551).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. Juli 2016, 06.42 Uhr
... Henri Bersons "Le rire" vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7555).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 17. Juli 2016, 03.56 Uhr
... das Buch von Roth/Strüber (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7558) über die neurobiologischen Sicht der "Seele" besprochen. Trotz philosophischer Purzelbäumchen lesenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 20. Juli 2016, 04.11 Uhr
... das Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7566) von Oeser über Fremdenangst besprochen: Nur dass der Titel rein gar nichts mit dem Inhalt zu tun hat.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 21. Juli 2016, 04.19 Uhr
... ein paar Zeilen zu einem abgebrochenen Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7568) von William M. Johnston geschrieben. Rubrik: Was man sich zu lesen ersparen kann!

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Juli 2016, 14.22 Uhr
Was man sich zu lesen ersparen kann!

Man könnte glatt eine neue Kategorie im Blog dafür eröffnen...  :angel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. Juli 2016, 06.50 Uhr
... zwar keine neue Kategorie eröffnet, aber ein neues Buch vorgestellt. Na ja, es ist von 1914, aber für mich war es eben so neu wie sein Autor Henry John Newbolt: Aladore (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7572).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Juli 2016, 06.58 Uhr
... den heute vor allem als Freund Lessings bekannten Moses Mendelssohn mit seinen ästhetischen Schriften (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7578) kurz vorgestellt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. Juli 2016, 05.14 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7583) von Ilija Trojanow, Ranjit Hoskoté besprochen: Ein wenig undurchdacht - ev. blauäugig.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. Juli 2016, 05.45 Uhr
... meiner Begeisterung über das Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7585) von Hubert Schleichert Ausdruck verliehen, von dem ich im Grunde wenig erwartet habe. Sollte man gelesen haben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. Juli 2016, 20.11 Uhr
... [...] Ilija Trojanow [...]: Ein wenig undurchdacht - ev. blauäugig.

So weit ich Trojanow kenne (nämlich schlecht) würde ich auf "blauäugig" tippen...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 29. Juli 2016, 05.17 Uhr
... [...] Ilija Trojanow [...]: Ein wenig undurchdacht - ev. blauäugig.

So weit ich Trojanow kenne (nämlich schlecht) würde ich auf "blauäugig" tippen...

Dieser ganze Problemkreis kämpft mit einem grundlegenden Problem, dass sich auf die Kurzformel "wie tolerant soll man sein gegenüber der Intoleranz?" bringen lässt. Wären Religionen nur eine andere Art von Überzeugungen (die einer Kritik zugängig sind), gäbe es dieses Problem nicht. Tatsächlich aber müssen Religionen den Wahrheitsanspruch stellen, daraus resultiert ein mehr oder weniger großes Maß an Intoleranz. Wenn es dann - wie bei so gut wie allen Religionen - irgendwo in den geheiligten Vorschriften Passagen gibt, die die Gewalt gutheißen, ist man dem ausgeliefert: Zufällige soziale Umstände können zu diesen Eskalationen führen. Trojanow glaubt nun (wie viele andere), dass interreligiöser, toleranter Dialog möglich wäre: Das aber ist ein Irrtum, auch dann, wenn dieser Dialog (wie im Westen) tatsächlich weitgehend konfliktfrei stattfindet. Denn das dem so ist liegt nicht an der Toleranz (die es in Religionen nicht geben kann), sondern an den beteiligten Menschen (bzw. der Gesellschaft), die die entsprechenden religiösen Probleme längst nicht mehr ernst nehmen. Aber wie erwähnt: Es kann der Tag wieder kommen, an dem mehr Menschen als uns lieb ist, diesen Ernst an den Tag legen. Und dann darf man sich wieder auf die von Gott geforderten Schlächereien berufen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 04. August 2016, 05.10 Uhr
... eine "Streitschrift (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7611)" von Michael Schmidt-Salomon besprochen. Naja ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. August 2016, 04.40 Uhr
... ein äußerst lesbares Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7614) über Nahrungstabus von Marvin Harris besprochen. Besonders der empirische Ansatz verdient großes Lob.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. August 2016, 06.22 Uhr
... etwas völlig anderes besprochen - einen Zeichentrickfilm für Kinder (The Secret Life of Pets (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7621)). Ein typischer US-amerikanischer Pop-Corn-Film halt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 09. August 2016, 05.02 Uhr
... mich zu B. Kanitscheiders Sinnsuche (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7623) geäußert. Lesenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 10. August 2016, 05.37 Uhr
... Rozanskijs nicht immer wirklich gelungene Geschichte der antiken Wissenschaft (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7625) besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 12. August 2016, 04.32 Uhr
... ein paar Worte zu Vollmers "Suche nach der Ordnung (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7627)" verloren. Sehr lesenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 18. August 2016, 23.27 Uhr
... ziemlich viele Worte über ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7639) von Erhard Oeser verloren, einiges über die Wissenschaftsgeschichte geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 21. August 2016, 02.56 Uhr
... einen Artikel (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7646) von Matthias Kroß besprochen, der beispielhaft ist für relativistische Einfalt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. August 2016, 07.37 Uhr
... Berkeleys berühmte Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7648). Man könnte sagen: Beispielhaft für idealistisch-theologische Einfalt.  >:D
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. August 2016, 05.28 Uhr
... ein lesenswertes und amüsantes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7651) von Jared Diamond besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. August 2016, 06.54 Uhr
... mal wieder etwas ganz anderes hinterlegt: Horror vom Altmeister Arthur Machen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7658).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 29. August 2016, 02.02 Uhr
... mal wieder etwas ganz anderes hinterlegt: Horror vom Altmeister Arthur Machen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7658).

Sehr interessant, kannte ich wieder mal gar nicht. Werde ich mir aber zu Gemüte führen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. September 2016, 07.30 Uhr
... nochmals etwas Ästhetisches hinterlegt: Jean Pauls Vorschule (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7663).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. September 2016, 06.05 Uhr
... wieder etwas zur Geschichte Israels besprochen: Das ausgezeichnete Buch von Tom Segev "Die siebte Million (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7672)".

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 07. September 2016, 06.25 Uhr
... ein lesenswertes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7675) von Christian Keysers zum Thema Empathie besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 17. September 2016, 03.06 Uhr
... ein weiteres Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7690) von Marvin Harris gelobt.

lg

orzifar

... und nun eine kleine Besprechung (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7692) des Buches von Jürgen Kaizik über Mach und Boltzmann hinzugefügt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. September 2016, 07.05 Uhr
Ich meinerseits bleibe in der Nähe von Mach und habe einen weiteren Text des Ahnherrn des Idealismus, Berkeleys Drei Dialoge zischen Hylas und Philonous, vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7694).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. September 2016, 08.13 Uhr
... ein bisschen Feuilleton-Bashing und ein bisschen Besprechung getrieben (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7698).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. September 2016, 19.17 Uhr
... mich eines Nachtrags zu Michelle Steinbeck (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7707) nicht enthalten können.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. September 2016, 05.56 Uhr
... nun auch den zweiten Teil  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7710)von Poppers "Offener Gesellschaft" besprochen - wobei: "Besprechen" ist schwer bei einem derart bekannten Buch, man wird da kaum etwas Neues sagen können.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. September 2016, 06.53 Uhr
... mit Edmund Burkes Jugendschrift zur Ästhetik (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7713) ein weiteres Werk aus der englischen Philosophie des 18. Jahrhunderts vorgestellt. So übel ist es gar nicht.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. September 2016, 06.51 Uhr
... mit zwei Texten Shaftesburys einen weiteren englischen Moralisten und Ästhetiker vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7718).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 29. September 2016, 05.58 Uhr
... ein paar Wort zu Wilhelm Jerusalem (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7722) verloren.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. September 2016, 21.33 Uhr
... ein paar Wort zu Wilhelm Jerusalem (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7722) verloren.

Und ich dachte, Du wolltest nicht den Jerusalem, sondern das Jerusalem (nämlich von Moses Mendelssohn) lesen. (Würde übrigens passen, weniger thematisch, als durch den Umstand, dass sich Mendelssohn auch immer wieder auf Rabbis bezieht...  ;) )
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 30. September 2016, 00.59 Uhr
Das eine schließt das andere nicht aus, doch ein wenig muss sich der Mendelsohn noch gedulden. Die Bücherliste ist einigermaßen umfangreich geworden in den letzten Wochen (und ist mit Wälzern von über 1000 Seiten bestückt, etwa Pinkers "Gewalt"). Kommt Zeit, kommt Mendelsohn (obwohl ich vor kurzem gelesen habe, dass man philosophisch korrekt immer hinzufügen sollte - "so ich noch lebe zu dieser und jener Zeit").

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 01. Oktober 2016, 06.57 Uhr
... Bernard Mandevilles Bienenfabel kurz vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7725).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Oktober 2016, 06.41 Uhr
... mal wieder etwas ganz anderes vorgestellt - nämlich einen Krimi-Erstling einer lokalen Autorin (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7729). Nichts Besonderes, allerdings.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 03. Oktober 2016, 06.59 Uhr
... ein sehr geistreiches Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7733) über den Geist besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 04. Oktober 2016, 06.15 Uhr
... Keith Lowes "Wilden Kontinent (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7735)" besprochen. Lesenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. Oktober 2016, 07.00 Uhr
... zur Abwechslung mal wieder einen Klassiker der Weltliteratur hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7738): Gottfried Keller und Kleider machen Leute.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. Oktober 2016, 06.26 Uhr
... eine Anthologie zum Thema "Winter" vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7743). Nichts, das man gelesen haben müsste. Kurzfutter. Allerdings auf hohem Niveau, was die Beiträge und Beiträger betrifft.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 10. Oktober 2016, 06.55 Uhr
... Hannah Arendts Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7745) über den Eichmann-Prozess besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 15. Oktober 2016, 06.35 Uhr
... einen weiteren Krimi (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7751) von Edmund Crispin "verbloggt". Eine Enttäuschung...  :'(
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. Oktober 2016, 06.21 Uhr
... einen Vorläufer (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7756) von Orwell und Huxley besprochen. Mit Einschränkungen lesenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Oktober 2016, 20.34 Uhr
... in Zusammenhang mit 5 Jahren Blog einen kleinen Rant veröffentlicht (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7760).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 19. Oktober 2016, 00.37 Uhr
... und noch einmal Eichmann, diesmal seine Vernehmungsprotokolle (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7763).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 19. Oktober 2016, 10.07 Uhr
... noch einen Ausflug in die Ästhetik unternommen: K. W. F. Solger (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7766).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Oktober 2016, 06.35 Uhr
... mal was ganz anderes vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7771): Machs Analyse der Empfindungen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. Oktober 2016, 07.00 Uhr
... gleich noch einmal etwas völlig anderes vorgestellt: Lyrik. bzw. eine Lyrikerin. Diesmal Emily Dickinson (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7773).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. Oktober 2016, 05.12 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7776) zu missachten empfohlen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. Oktober 2016, 21.12 Uhr
... über eine Lesung von Lavater-Texten in der Zentralbibliothek Zürich referiert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7780).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. Oktober 2016, 21.37 Uhr
... gleich die nächste Lesung hinterlegt, diesmal von einer noch lebenden Autorin: Eva Ashinze (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7782).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. Oktober 2016, 06.48 Uhr
... heute gar nichts hinterlegt. Heute bin ich faul.  O0
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. Oktober 2016, 14.51 Uhr
... noch einen letzten Besuch bei einer Veranstaltung von «Zürich liest '16» geschildert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7785) - einer Veranstaltung, die eigentlich gar keine Veranstaltung im Rahmen von «Zürich liest '16» war, indem es sie schon gab, als noch kein Mensch an so etwas wie ein Zürcher Literaturfestival gedacht hatte.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 05. November 2016, 06.24 Uhr
... James Joyce' Portrait of the Artist as a Young Man vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7788).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. November 2016, 07.24 Uhr
... Chateaubriands Erinnerungen aus dem Grab vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7792). (Oder eigentlich eher Chateaubriand selber, der ein sehr interessantes Leben geführt hat.)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 07. November 2016, 03.28 Uhr
... ein sehr empfehlenswertes historisches Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7797) von Ernst Schubert besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. November 2016, 02.30 Uhr
... etwas zu einem lesenswerten Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7800) von Michael Tomasello über Kognition und Evolution geschrieben.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 09. November 2016, 03.29 Uhr
... ein paar Worte zu Zieglers Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7804) "Wir lassen sie verhungern" verloren.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. November 2016, 06.36 Uhr
... die Inszenierung der Mozart-Oper "Die Entführung aus dem Serail" am Opernhaus Zürich von gestern Abend kurz abgehandelt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7811).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 13. November 2016, 04.05 Uhr
... den Wälzer (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7815) von Steven Pinker über die Gewalt besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. November 2016, 07.24 Uhr
... die einigermassen misslungene Biografie "Joseph Banks. A Life" von Patrick O'Brian vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7817).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 19. November 2016, 07.30 Uhr
... Wollschlägers Essays zu Karl Mays Spätwerk besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7823). Hm ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 20. November 2016, 04.38 Uhr
... eine Universalgeschichte (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7825) von Yuval Noah Harari besprochen. Ein wenig zu universal.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 22. November 2016, 07.37 Uhr
... einen weiteren Dennett (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7831) besprochen: Wärmste Empfehlung.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. November 2016, 07.17 Uhr
... zu einem (abgebrochenen) Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7833) von Jeremy Rifkin ein paar Worte verloren. Unglaublicher Unsinn.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. November 2016, 07.07 Uhr
... Rudyard Kiplings Kim vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7842). Ein ausgezeichnetes Buch.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 29. November 2016, 05.28 Uhr
... ein ausgezeichnetes und das Bild zurechtrückendes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7844) über Adolf Eichmann vorgestellt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 30. November 2016, 01.32 Uhr
... Amartya Sens Entgegnung (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7847) auf Huntingtons "Kampf der Kulturen" besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. Dezember 2016, 07.18 Uhr
... mal wieder etwas ganz anderes besprochen - die Zeitschrift einer Bibliophilen-Gesellschaft (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7849).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. Dezember 2016, 03.00 Uhr
... Frans de Waal (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7857) gelobt: Allerdings schien einiges schon aus früheren Büchern bekannt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. Dezember 2016, 00.41 Uhr
... mich über eines der vielen Rechtfertigungsbücher (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7864) eines Philosophen (Herbert Schnädelbach) geäußert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. Dezember 2016, 06.52 Uhr
... über ein Buch geschrieben von einem Autor, der sich gleichzeitig Christ und Wissenschafter nennt. Und der wohl die Vereinbarkeit beider Eigenschaften demonstrieren wollte. Ist ihm aber nicht gelungen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7866).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 11. Dezember 2016, 06.57 Uhr
... ein kleineres Chaos in den Kommentaren aufgeräumt und dann Heft 221 der Marginalien präsentiert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7871).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. Dezember 2016, 20.23 Uhr
... mal kurz Dampf abgelassen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7876), weil ich zufälligerweise über den neuesten Marketing-Stumpfsinn gestolpert bin.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 14. Dezember 2016, 06.32 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7878) über die "Verfertigung der russischen Seele" besprochen. Naja ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. Dezember 2016, 19.01 Uhr
Heute die "Verfertigung der russischen Seele", vor einem Jahr die "Erfindung des jüdischen Volkes". Man könnte Dich für einen Demiurgen halten.  ;D
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 15. Dezember 2016, 05.47 Uhr
 ;D - eine Art Schöpfungsazubi. Einmal im Jahr zugange mit ein wenig Lehm, aber es kommt nicht viel dabei rum.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Dezember 2016, 06.32 Uhr
... Den Stricker mit dem Pfaffen Amis vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7880).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 22. Dezember 2016, 04.35 Uhr
... ein mehr als beeindruckendes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7891) von S. Alexijewitsch besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Dezember 2016, 06.34 Uhr
... Heft 222 der Marginalien vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7894). Wer vieles bringt, wird allen etwas bringen. (Ist aber tatsächlich nicht uninteressant.)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. Dezember 2016, 06.32 Uhr
... ein schon älteres, aber lesbares Buch über Ideologie (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7901) vorgestellt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. Dezember 2016, 06.53 Uhr
... leichtere Kost vorgestellt: den ersten und einzigen Krimi von Winnie-the-Pooh ... äh .... A. A. Milne (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7900).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. Januar 2017, 04.33 Uhr
... über den neuesten Ransmayr (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7916) geschrieben: Wie immer lesenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 01. Januar 2017, 06.37 Uhr
Martin Luthers 95 Thesen besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p7919).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 02. Januar 2017, 05.38 Uhr
... etwas Unappetitliches (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7923) besprochen: Die Kirche und die NS-Verbrecher.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Januar 2017, 06.17 Uhr
... etwas Netteres vorgestellt: Kurd Laßwitz mit seiner kleinen Sammlung Traumkristalle (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7925).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 05. Januar 2017, 06.06 Uhr
... ein lesenswertes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7931) über Intellektuelle und ihren Dünkel besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 05. Januar 2017, 19.05 Uhr
Meine Urgrossmutter mütterlicherseits stammte aus einer Bauernfamilie. Als Kind haben wir Hof und Dorf regelmässig besucht. Was da von Urtümlich-Echtem sein soll, hat sich mir nie erschlossen. Man muss wohl als Städter aufgewachsen sein, um  das Land glorifizieren zu können...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 07. Januar 2017, 06.09 Uhr
... das Kapitel Isaiah Berlins über Utopien (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7934) kommentiert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. Januar 2017, 07.46 Uhr
... eine Science-Fiction-Anthologie kommentiert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7937).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. Januar 2017, 06.51 Uhr
... Heft 223 der Marginalien kurz vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7942). Handübung.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. Januar 2017, 06.34 Uhr
... ein Reclam-Bändchen mit Kurzware des Strickers (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7948) präsentiert. Die Qualität der kleinen und doch recht günstigen Heftchen erstaunt mich immer wieder.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 15. Januar 2017, 07.59 Uhr
... jetzt Bunge / Mahner vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7951).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 18. Januar 2017, 04.55 Uhr
... wieder ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7958) über das "Bewusstsein", den "Geist" besprochen. Interessant, aber ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 30. Januar 2017, 05.14 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7982) über Evolutionsbiologie besprochen. Durchwachsen ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 04. Februar 2017, 06.33 Uhr
... über den Doktor Schiwago (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7985) mich ausgelassen. Russen halt ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. Februar 2017, 06.53 Uhr
Hallo orzifar!

Da waren wir fast gleichzeitig.  :)

Bei mir war's ein weiterer Roman von Kurd Laßwitz. Wie sagst Du so schön: Laßwitz halt ...

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 05. Februar 2017, 05.22 Uhr
Mit dem Laßwitz hast du mich jetzt endgültig neugierig gemacht. Muss ich mir mal ansehen. (Der hat im übrigen auch Wissenschaftshistorisches geschrieben, über Physik.)

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 05. Februar 2017, 07.14 Uhr
Mit dem Laßwitz hast du mich jetzt endgültig neugierig gemacht. Muss ich mir mal ansehen. (Der hat im übrigen auch Wissenschaftshistorisches geschrieben, über Physik.)

Zu Kant und zur Atomistik. Steht auf meiner erweiterten Liste ...  ;)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. Februar 2017, 06.12 Uhr
Mit dem Laßwitz hast du mich jetzt endgültig neugierig gemacht. Muss ich mir mal ansehen. (Der hat im übrigen auch Wissenschaftshistorisches geschrieben, über Physik.)

Zu Kant und zur Atomistik. Steht auf meiner erweiterten Liste ...  ;)

Würde mich auch irgendwie interessieren. Aber ich glaube wohl besser auf dein Urteil zu warten und dann zu entscheiden.

Habe eine Biographie (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=7992) des Mathematiker John Forbes Nash Jr. besprochen. Liest sich fast ein wenig zu leicht.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. Februar 2017, 04.54 Uhr
... ein fast unlesbares Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8016) zu den neuesten Entwicklungen in Kosmologie und Quantenphysik besprochen. Strukturloses Elaborat.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 15. Februar 2017, 06.00 Uhr
... ein großartiges Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8028) zum sowjetischen Krieg in Afghanistan von S. Aleksievic besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. Februar 2017, 04.37 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8030) zu Heinrich Gomperz und Karl Popper besprochen. Durchaus lesenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. Februar 2017, 06.47 Uhr
... mal was Kleines für Zwischendurch vorgestellt: Mit Meyrinks Der Kardinal Napellus (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8032) einen weiteren Band aus Borges' Bibliothek von Babel.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. Februar 2017, 05.05 Uhr
... einen weiteren Sammelband (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8044) zum Wiener Kreis vorgestellt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 24. Februar 2017, 06.28 Uhr
... eine Einführung (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8046) von Hans Mohr in wissenschaftliches Denken besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. Februar 2017, 04.47 Uhr
... auf Karl Mays heutigen 175. Geburtstag reagiert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8048).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. Februar 2017, 07.33 Uhr
... ein äußerst unangenehmes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8056) von Leonid Zhmud besprochen. Für mich unlesbar.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. März 2017, 04.21 Uhr
... einen großartigen Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8061) eines mir bislang unbekannten Autors kurz besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. März 2017, 03.49 Uhr
... von der Lektüre eines Buches (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8075) abgeraten.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. März 2017, 02.11 Uhr
... mich zu einem fundamentalontologischen Ansatz (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8079) geäußert ;).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 11. März 2017, 06.24 Uhr
... den Roman Tropen des mir vor der Wollschläger-Lektüre unbekannten Robert Müller vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8085). Nicht die ganz, ganz grosse Literatur, aber doch ein zu Unrecht vergessenes Werk.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. März 2017, 07.16 Uhr
... Löwiths Autobiographie (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8089) kommentiert. Lesbar.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. März 2017, 06.37 Uhr
... Band 1 der neuen Musil-Ausgabe von Jung und Jung (Der Mann ohne Eigenschaften 1) kurz vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8092). Wobei ich zur neuen Ausgabe noch recht wenig zu sagen wusste.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. März 2017, 06.50 Uhr
... die kleine, aber feine Biografie de Bruyns über Zacharias Werner vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8107).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. März 2017, 07.26 Uhr
... die Ausgabe der Briefe der Luise von Göchhausen vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8109).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. März 2017, 06.42 Uhr
... die "Bloodlands (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8116)" von Timothy Snyder besprochen. Lesenswert - grausam.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. März 2017, 07.39 Uhr
... Lynda Mugglestones Buch über Samuel Johnson und sein Wörterbuch vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8121). Interessant und materialienreich.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 31. März 2017, 04.51 Uhr
... über Reminiszenzen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8127) sprachphilosophischer Art berichtet.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. April 2017, 04.55 Uhr
... das sehr lesbare Buch von Hans Reichenbach (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8129) über "wissenschaftliche" Philosophie vorgestellt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 01. April 2017, 06.49 Uhr
... Heft 224 der "Marginalien" kurz abgehandelt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8131).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. April 2017, 06.37 Uhr
... Band 2 von Musils Mann ohne Eigenschaften vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8143). Viel zur neuen Ausgabe kann ich immer noch nicht sagen. Der Beginn ist sehr, sehr diskret. Ich bin versucht, zu sagen: kakanisch.  >:D
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 10. April 2017, 06.34 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8149) von Herbert Pietschmann besprochen. Darf unter ferner liefen abgebucht werden.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 15. April 2017, 06.53 Uhr
... eine Auswahlausgabe aus Byrons Briefen und Tagebüchern (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8157) besprochen. Obwohl der Herausgeber meiner Ansicht nach seine eigentlichen Ziele verfehlt hat, kann man sie doch empfehlen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. April 2017, 05.47 Uhr
Nochmal Alexijewitsch (ich habe mich leider noch nicht zu einer einheitlichen Schreibweise durchringen können). Diesmal über Tschernobyl (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8162). Sehr lesenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. April 2017, 06.15 Uhr
Da waren wir für einmal fast gleichzeitig. Allerdings ist mein Buch weniger "schwer": Edward Lears Nonsense-Gedichte (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8161).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. April 2017, 07.30 Uhr
... eine kleine Science-Fiction-Erzählung von E. M. Forster vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8176).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 29. April 2017, 05.52 Uhr
... eine kleine Science-Fiction-Erzählung von E. M. Forster vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8176).

Danke für die Erinnerung, ich wollte diese Geschichte schon längst einmal lesen. Apropos Lesen: Ein paar Zeilen zu Manguels "Bibliothek bei Nacht (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8183)".

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. April 2017, 06.33 Uhr
Erneut waren wir fast gleichzeitig. Den Manguel werde ich mir wohl auch besorgen müssen, fragt sich nur wann. In der Zwischenzeit habe ich einen Lewis vorgestellt: It Can't Happen Here (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8181).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 30. April 2017, 06.02 Uhr
Sinclair Lewis - da wollte ich doch auch mal ... und das schon so lange. Deine Kurzbemerkungen zum Mauthner machen mich trotz allem ebenfalls neugierig, die ersten beiden Bände (die ich ja besitze) werde ich sicher lesen, ob es für die beiden letzten auch reicht, weiß ich noch nicht.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. April 2017, 06.40 Uhr
... nicht Mauthner 4 (der kommt wahrscheinlich morgen dran, zum Tag der Arbeit  :teufel: ), sondern Musils Mann ohne Eigenschaften 3 vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8188). Sozusagen unter dem Motto: Musils Figuren entdecken Platon und Weininger.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. Mai 2017, 06.46 Uhr
... mit einem religionskritischen Werk (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8190) den Tag der Arbeit eröffnet.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 01. Mai 2017, 08.21 Uhr
... mit einem religionskritischen Werk (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8190) den Tag der Arbeit eröffnet.

Dann sind wir thematisch gar nicht so weit auseinander, auch wenn ich Mauthner  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8192)weniger positiv einschätze als Du Czermak.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 02. Mai 2017, 05.53 Uhr
... von einem eher durchwachsenen Lesevergnügen berichtet. Der Zusammenhang von Anarchie, Evolution und Punk (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8197) hat sich mir nicht wirklich erschlossen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Mai 2017, 07.29 Uhr
... etwas bedeutend weniger Intellektuelles gelesen. Eigentlich habe ich es vor allem angeschaut. Ein Bildband  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8199)über einen Steinkauz und seinen Hundefreund. Für Kinder von 5 bis 95...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 03. Mai 2017, 05.25 Uhr
... etwas bedeutend weniger Intellektuelles gelesen. Eigentlich habe ich es vor allem angeschaut. Ein Bildband  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8199)über einen Steinkauz und seinen Hundefreund. Für Kinder von 5 bis 95...

Ich bin in mich gegangen und habe die verschiedensten Möglichkeiten durchgespielt: Aber keine plausible gefunden, wie ich an ein solches Buch geraten könnte. Wie also kommt man dazu?  ???

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. Mai 2017, 06.22 Uhr
Meine Frau war früher aktive Hundetrainerin. Da läuft bei mir schon mal so was vorbei. Das hier hat sie, glaube ich, geschenkt gekriegt, als es ihr nicht so gut ging. Ich habe drin geblättert und mich entschlossen, bei Gelegenheit mal ein "Wohlfühlbuch" vorzustellen. (Zumal dieses hier in seiner Art sehr gut gemacht ist: Die Bilder sind wirklich sehr gut gelungen, sowohl vom Fotografischen her wie vom Tiertrainerischen.)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. Mai 2017, 07.58 Uhr
... mal wieder etwas Ernsthafteres vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8204): Die Reise in den Westen. Das alte China als süffiger Roman.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. Mai 2017, 07.52 Uhr
... noch einen Band der Bibliothek von Babel abgelegt  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8209)- Villiers de l’Isle-Adam: Der Tischgast der letzten Feste
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 05. Mai 2017, 06.28 Uhr
... Lord Peter Wimsey vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8213). Ich mag ihn.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. Mai 2017, 05.29 Uhr
... ein sehr gut lesbares Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8217) über die kleine Eiszeit besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. Mai 2017, 15.00 Uhr
... eine Reise in die österreichische Provinz besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8219).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. Mai 2017, 14.39 Uhr
... noch einen Abbruch vermeldet (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8223). Ein recht ärgerliches Stück schlechter Science-Fiction.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. Mai 2017, 06.54 Uhr
... etwas Asiatisches hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8228): einen von van Guliks Kriminalromanen rund um den Richter Di aus der Tangzeit.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. Mai 2017, 07.25 Uhr
... noch einmal etwas Asiatisches hinterlegt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8234), noch einmal etwas von einem Weissen über Asien geschriebenes: Eine erneute Lektüre - in einer besseren Ausgabe - von Alfred Russel Wallace' Bericht von seiner Reise in den malaiischen Archipel.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. Mai 2017, 07.53 Uhr
... wieder mal eine Zweitbesprechung geliefert: Kurd Lasswitz' "Aufzwei Planeten" (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8238).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Mai 2017, 20.44 Uhr
... wieder mal eine Zweitbesprechung geliefert: Kurd Lasswitz' "Aufzwei Planeten" (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8238).

Du erinnerst mich daran, dass ich von Laßwitz noch ein paar nicht-fiktionale Sachen lesen wollte...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 18. Mai 2017, 06.58 Uhr
... die ziemlich umfangreiche neue Hitler-Biographie (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8240) von Peter Longerich besprochen. Nichts wirklich Neues, aber lesenswert (wenn man denn die Zeit dazu erübrigen will).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 20. Mai 2017, 06.27 Uhr
... unabhängig von der TV-Verserialisierung, nun einmal Neil Gaimans American Gods vorgestellt. Süffig zu lesen, aber ich bin zum Schluss doch recht unbefriedigt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8243) zurückgeblieben.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Mai 2017, 06.46 Uhr
... schon wieder Vögel, diesmal aber literaturkritsch-feuilletonistisch koschere, vorgestellt: Monika Marons "Krähengekrächz" von 2016 (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8247).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 22. Mai 2017, 07.35 Uhr
Hallo!

Ich wollte noch höher hinaus als du mit deinen Vögeln: Aber diese kosmologischen Theorien (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8251) haben mich nicht überzeugt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. Mai 2017, 06.22 Uhr
... Peter Ackroyds Biografie über Thomas Morus vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8253). Nicht übel, aber vielleicht eine Spur zu wenig kritisch gegenüber seinem Objekt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. Mai 2017, 06.47 Uhr
... wieder etwas ganz anderes, nämlich eine englische Mystikerin (Julian of Norwich) besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8257). Mir persönlich ist die gläubige Mystik des Mittelalters lieber, weil weniger 'verkopft', als die intellektuelle atheistische Mystik eines Mauthner. Da weiss der Leser wenigstens, woran er ist.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 29. Mai 2017, 05.59 Uhr
... wieder ein Buch über die Syrien (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8267) besprochen. Lesenswert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 02. Juni 2017, 04.45 Uhr
... ein weiteres Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8271) von S. Alexijewitsch besprochen. Lesenswert wie alle anderen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 03. Juni 2017, 04.15 Uhr
... einen hochgelobten Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8274) von John Williams besprochen. Ohne zu einem wirklichen Urteil zu kommen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. Juni 2017, 06.24 Uhr
... wieder einen Kriminalroman vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8278): Den - trotz seines stolzen Alters von 50 Jahren - noch immer aktuellen Es klingelte an der Tür von Rex Stout.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. Juni 2017, 06.19 Uhr
... Markus Werners letzten Roman, Am Hang, vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8285). Wie konnte ich nur so lange zuwarten mit der Lektüre von Werner?
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. Juni 2017, 07.35 Uhr
... ein Büchlein vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8296) (bzw. dessen Inhalt), auf das ich neulich beim Umräumen eines Bücherregals gestossen bin: Carl Sternheims bürgerliches Lustspiel "Die Hose".
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. Juni 2017, 07.56 Uhr
... mich über einen Reisebericht von 1958 ausgelassen  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8298)- Patrick Leigh Fermors "Mani".
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. Juni 2017, 04.35 Uhr
... einen Rosendorfer (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8300) gelobt. Lesegenuss!

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. Juni 2017, 07.19 Uhr
... noch einen Werner folgen lassen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8302). Diesmal den Erstling, Zündels Abgang.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. Juni 2017, 16.56 Uhr
Damit hast du die m. E. beiden besten Bücher von Werner gelesen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. Juni 2017, 17.38 Uhr
Da es die beiden Bücher Werners sind, von denen immer wieder gesprochen und geschrieben wurde, vermute ich das ebenfalls. Es ist denn auch nicht geplant, weitere Romane von ihm zu lesen. Hingegen liegt hier noch ein Bändchen mit Essays von und über Werner. Ich nähere mich 'meinen' Autoren immer gern über deren Essayistik.  ;)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 09. Juni 2017, 04.25 Uhr
... ein Buch über die "Abstiegsgesellschaft (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8306)" besprochen. Nicht wirklich viel Neues ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. Juni 2017, 06.42 Uhr
... wieder etwas Leichteres (um nicht zu sagen Seichteres) mit ein paar Gedanken (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8310) bedacht: Jerome K. Jeromes Three Men in a Boat.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 10. Juni 2017, 05.11 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8314) besprochen, von dem ich eine negative Beurteilung nicht erwartet hätte. Ist aber ein fragwürdiges Elaborat, auch wenn man den Mut der Mitglieder dieser Widerstandsbewegung bewundern muss.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 11. Juni 2017, 06.51 Uhr
... ein Stück von Thomas Bernhard eingestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8319), Der Ignorant und der Wahnsinnige. Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstossen, und es klingt hohl - wessen Fehler ist es?
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 14. Juni 2017, 05.33 Uhr
... etwas zu Goldhagens Machwerk (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8323) geschrieben. So ziemlich der größte Mist, den ich seit langem gelesen habe (allerdings nicht ganz: Das wäre dann doch zu viel der Ehre für dieses Elaborat gewesen).

lg

orzifar

Nachsatz: Zu Thomas Bernhard wollte ich mich eigentlich auch noch äußern. Mir immer unverständlich, wie man ihn für einen bedeutenden Schriftsteller halten kann. Ich halte ihn für den mit Abstand überschätztesten Autor, den man allüberall hofiert hat, weil er angeblich "gesellschaftskritisch" war. Dabei war er Staatskünstler par excellence, hatte mit Claus Peymann einen ähnlichen geistigen Tiefflieger aufgetan und ist zwischen Burgtheater und Salzburger Festspielen hin- und hergegockelt. Platitüden und Beschimpfungen sind noch längst keine Kritik: Auch wenn viele vor lauter Aufgeschlossenheit sich dies nicht zu sagen getrauen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 15. Juni 2017, 19.52 Uhr
Hallo!

Ist das nur ein subjektiver Eindruck meinerseits, oder hast Du in letzter Zeit wirklich etwas Pech mit Deiner Lektüre?

Gruss

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. Juni 2017, 05.08 Uhr
Hallo!

Ist das nur ein subjektiver Eindruck meinerseits, oder hast Du in letzter Zeit wirklich etwas Pech mit Deiner Lektüre?

Da hast du so unrecht nicht. Allerdings ist dieses Pech teilweise selbstverschuldet: In der Absicht auch Bücher zu lesen, von denen ich schon weiß, dass sie meinen Ansichten nicht unbedingt entsprechen (manchmal ist gerade die Auseinandersetzung mit solchen Werken meinungsbildend), greife ich "bewusst" daneben. Bin dann aber oft von der Flachheit enttäuscht (gerade eben lese ich Vittorio Hösles "Die Philosophie und die Wissenschaften" - wissend, dass Hösle ganz und gar nicht auf meiner phil. Linie liegt. Einfach um zu erfahren, wie eine Auffassung von "Geist" beschaffen sein könnte. Umso deprimierender, dann nur auf dümmliche Feststellungen zu treffen: [...] denn an der Unmöglichkeit, mentale Prädikate auf physische zurückzuführen, ist nicht zu rütteln." Das ist die ganze Argumentation - und sie ist keine Argumentation, da spricht ein Philosoph ex cathedra in eigener Sache. Das ist billig - und dumm. Und enttäuschend.)

Ein ganz anderes Buch habe ich kurz besprochen: Frenz' "Riesenkraken und Tigerwölfe (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8326)". Könnte besser sein, da hat sich jemand wohl eine größere Lesergemeinde erschreiben wollen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Juni 2017, 06.19 Uhr
Hallo!

Bin dann aber oft von der Flachheit enttäuscht (gerade eben lese ich Vittorio Hösles "Die Philosophie und die Wissenschaften" - wissend, dass Hösle ganz und gar nicht auf meiner phil. Linie liegt. Einfach um zu erfahren, wie eine Auffassung von "Geist" beschaffen sein könnte. Umso deprimierender, dann nur auf dümmliche Feststellungen zu treffen: [...] denn an der Unmöglichkeit, mentale Prädikate auf physische zurückzuführen, ist nicht zu rütteln." Das ist die ganze Argumentation - und sie ist keine Argumentation, da spricht ein Philosoph ex cathedra in eigener Sache. Das ist billig - und dumm. Und enttäuschend.)

Danke für die Warnung!

Ich meinerseits habe heute kein Buch vorgestellt, sondern nur ein paar Zeilen verloren (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8328) zu zwei Vorträgen des Konstanzer Literaturwissenschafter Helmut Bachmaier. Immer divertieren, auch wenn seine Vorträge für Laien gedacht waren, und deshalb eine tiefere philosophische Analyse des Themas Komik fehlt.

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. Juni 2017, 07.07 Uhr
... mich mal wieder sozusagen kunstgeschichtlich betätigt und eine Darstellung der englischen Präraffaeliten von William Gaunt vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8332), auch wenn es die nicht auf Deutsch gibt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 21. Juni 2017, 04.19 Uhr
... und noch einmal Dennett (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8336) und Philosophie des Geistes. Geistreich.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Juni 2017, 19.31 Uhr
Hallo!

Zur Abwechslung mal kein Flop. Auch schön.

Das mit der Computersprache hat Dennett allerdings falsch verstanden. Ein Assembler übersetzt von einer höheren Programmiersprache in Maschinensprache. Umgekehrt gibt es den Weg nicht. Also ist entweder unsere Sprache im Vergleich zur Assemblersprache primitiver - dann stimmt das mit dem "vorformulieren". Wenn sie aber 'höher' ist, stimmt der Vergleich nicht.

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 21. Juni 2017, 19.54 Uhr
Hallo!

Es ging bei dem Assemblervergleich (mir) um die Beziehung zwischen einer hardwarenahen Programmiersprache (mit der wir als "bewusste" Nutzer nur indirekt Kontakt haben) und einer höheren Programmiersprache, die erst als Software auf einem grundsätzlich bereits funktionierenden System läuft. In der Regel sehen Programmierer nur diesen Code vor sich, nur er erscheint (bewusst) auf dem Bildschirm. Du hast natürlich Recht, dass die angedeutete Hierarchie (vor allem in Bezug auf "Assembler") falsch ist (ich habe das wieder gelöscht). Gemeint war (auch bei Dennett), dass der basale Maschinencode (die Abfolge von Bytes) die Bewusstseinsschwelle nicht überschreitet (der Assembler ist ja im Grunde schon eine "Vorstufe" zu den höheren Programmiersprachen, da er ja bereits Mnemonics verwendet, die uns zugängiger sind als binäre Zahlenfolgen), wir mit den höheren Programmiersprachen hingegen "bewussten" Kontakt haben. Und dass diese höheren Programmiersprachen bzw. ihr Quellcode auch für einen Normalsterblichen wenigstens teilweise verständlich ist. Der Fehler mit dem "Assembler" geht aber ganz auf meine Kappe - und nicht auf die Dennetts. Aber danke für den Hinweis, das war schludrig von mir.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 22. Juni 2017, 04.01 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8343) über Kinder und neue Medien besprochen. Klüger als die meiste andere Literatur, was aber auch keine große Kunst ist.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. Juni 2017, 23.04 Uhr
... über meine Ankunft in Heidelberg berichtet (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8362).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Juni 2017, 22.45 Uhr
... über Tag 1 des Literaturcamps Heidelberg berichtet (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8364).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. Juni 2017, 05.05 Uhr
... über ein recht lesenswertes "Zeitbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8366)" von Robert Levine geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. Juni 2017, 19.07 Uhr
... noch Tag 2 von Heidelberg 'verbloggt' (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8368).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 28. Juni 2017, 03.41 Uhr
... noch eine Aleksievic (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8373) (Im Banne des Todes) besprochen. Teilweise wurden die Geschichten aber in Secondhand-Zeit aufgenommen, weshalb es eine partielle Zweitlektüre war.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 29. Juni 2017, 02.56 Uhr
... einen Klassiker der KI kurz vorgestellt: Braitenbergs Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8375) über "Vehikel". Sehr lesbar.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 01. Juli 2017, 06.21 Uhr
... einen zweiten Reisebericht Fermors vorgestellt: Roumeli (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8379).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 04. Juli 2017, 05.11 Uhr
... ein paar wenige Worte (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8388) über ein - hmm - Informatikbuch?? - verloren. Die paar Worte schon sind zuviel der Ehre.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 05. Juli 2017, 18.57 Uhr
Meine Grossmutter rotiert gerade in ihrem Grab...  :teufel:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 07. Juli 2017, 04.38 Uhr
... im Blog ein religionskritisches Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8390) von Dennett besprochen: Ich hoffe, keine weiteren Rotationsbewegungen der Sandhoferschen Oma ausgelöst zu haben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. Juli 2017, 04.27 Uhr
... ein sehr lesbares Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8393) über Putins "Philosophie" besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. Juli 2017, 06.01 Uhr
... Nummer 225 der Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie Marginalien vorgestellt. Dieses Mal (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8395) war recht wenig für mich drin.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. Juli 2017, 08.08 Uhr
... mich (eigentlich viel zu lang) über eine weitere Zeitschrift ausgelassen  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8398)- Täxtzit® 9. Nun ja, wer vieles bringt, wird allen etwas bringen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 10. Juli 2017, 05.08 Uhr
... mal wieder einen Reinfall (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8402) besprochen. Dass ich den Quark über mehr als 500 Seiten durchgehalten habe, spricht nicht für mich.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. Juli 2017, 06.15 Uhr
... diesmal keinen Reinfall zu beklagen: Ein sehr anregendes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8405) über Darwinismus, Philosophie und Biologie.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 11. Juli 2017, 21.30 Uhr
Hallo orzifar!

... diesmal keinen Reinfall zu beklagen

Das freut mich für Dich. Was ich nicht ganz verstehe: Woher kommt nun das Loch im Walfisch? Habe ich da was überlesen?

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 12. Juli 2017, 00.16 Uhr
 ;D - das ist eine Anekdote aus einem Gespräch zwischen Heisenberg und Bohr während eines Segeltörns, der den Unterschied zwischen Biologie und Physik beschreiben soll:

Zitat
"Im Sommer 1932 segelten die Physiker Werner Heisenberg und Niels Bohr sowie "ein Chirurg namens Chievitz" von Kopenhagen zur Insel Fyn. Als sie im strömenden Regen die dunkle See nach Positionslichtern absuchen, entspinnt sich ein Gespräch: Was würde geschehen, wenn das Boot mit einem Walfisch zusammenstieße? "Beide würden wohl ein Loch bekommen." zitiert Christian Göldenboog Chievitz: "Aber das ist eben der Unterschied zwischen lebendiger und toter Materie. Das Loch im Walfisch würde von selbst zuheilen, unser Boot würde wohl kaputt bleiben. Besonders, wenn wir damit auf dem Meeresgrund lägen." Der Rest der Nacht verging mit "philo-physikalischem Seemannsgarn" über lebende und tote Materie, Darwin und Newton, Biologie und Physik."
(FAZ)

Wollen wir also hoffen, dass der Wal lochfrei sein Leben beschließt (es geht also nicht darum, das Atemloch evolutionär zu beschreiben, wovon ich anfangs beim Titel ausgegangen bin (du vielleicht auch)).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. Juli 2017, 17.13 Uhr
(es geht also nicht darum, das Atemloch evolutionär zu beschreiben, wovon ich anfangs beim Titel ausgegangen bin (du vielleicht auch)).

In der Tat. ;D
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 14. Juli 2017, 05.08 Uhr
... ein paar Bemerkungen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8408) zu Hawkings bekanntestem Buch gemacht.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. Juli 2017, 07.16 Uhr
... eine Art Psychogramm der Beziehungen zwischen Napoléon und Wellington vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8418) - Andrew Roberts' "Napoleon & Wellington". Nicht übel, finde ich.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Juli 2017, 18.02 Uhr
... mich mal kurz über Jane Austen und Walter Benjamin ausgelassen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8422).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 18. Juli 2017, 05.05 Uhr
Ich konnte die Aufforderung zum Wiederlesen von Benjamin einfach nicht so stehen lassen ;).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. Juli 2017, 19.18 Uhr
Ich habe Dir dort ebenfalls geantwortet. Wie gesagt: Ausser dem Ursprung des deutschen Trauerspiels, das ich für durchaus noch lesbar halte, schenke ich Dir in der Tat die theoretischen Werke Benjamins. Seine Berliner Kindheit um Neunzehnhundert hingegen gehört zum Besten, was es an Autobiografie in der Weltliteratur gibt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 19. Juli 2017, 03.44 Uhr
Ich habe Dir dort ebenfalls geantwortet. Wie gesagt: Ausser dem Ursprung des deutschen Trauerspiels, das ich für durchaus noch lesbar halte, schenke ich Dir in der Tat die theoretischen Werke Benjamins. Seine Berliner Kindheit um Neunzehnhundert hingegen gehört zum Besten, was es an Autobiografie in der Weltliteratur gibt.

Da ich die theoretischen Werke Benjamins hier stehen habe, wäre mir an einem Geschenk der gelobten Autobiographie sehr viel eher gelegen ;). Dein Lob macht mich neugierig: Und als passionierter Leser von (Auto-)Biographien werde ich sie mir zu Gemüte führen.

Nebenher ein paar Worte über eine anspruchsvolle Alltagsgeschichte (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8424) von Ernst Schubert.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 20. Juli 2017, 04.25 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8426) über die Neue Rechte von Volker Weiß gelobt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 21. Juli 2017, 04.19 Uhr
...  mal ganz was anderes beschrieben: Ein Büchlein (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8432) über Schach (nebst eigenen Erinnerungen).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. Juli 2017, 05.14 Uhr
... ein recht amüsantes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8444) über die Biologie des Heranwachsens besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. Juli 2017, 05.07 Uhr
... ein angenehm zu lesendes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8446) über Technik, Zukunft & Co besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. Juli 2017, 06.38 Uhr
... eine Sammlung von Essays von und über Markus Werner vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8450): »Allein das Zögern ist human«.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 31. Juli 2017, 04.31 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8459) über die "Wissenschaftlichkeit" von Wissenschaft besprochen. Naja ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. August 2017, 04.59 Uhr
... das wohl schlechteste Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8462) seit vielen Jahren besprochen. Mehr Mist und Dummheit geht nicht ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. August 2017, 04.50 Uhr
... ein Buch über das "Darknet (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8475)" besprochen: Das kein Mensch braucht (brauchen kann).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. August 2017, 06.13 Uhr
... einen sehr guten Kriegsroman von J. G. Ballard vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8477): Empire of the Sun [Das Reich der Sonne].
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 08. August 2017, 20.02 Uhr
... ein Buch über das "Darknet (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8475)" besprochen: Das kein Mensch braucht (brauchen kann).

Hostettler ist Journalist und arbeitet für den "Beobachter". Das ist eine Zeitschrift, die sich vorwiegend dem Konsumentenschutz und dem Schutz des Menschen vor Missbrauch durch Kriminalität verschrieben hat. (Die Enkel-Trickbetrüger werden regelmässig mit ihrer Vorgehensweise geschildert, zum Beispiel.) Wo immer ich nun über dieses Buch übers Darknet lese, finde ich das Schwergewicht auf eben diese Warnungen vor Betrügereien gelegt; ich vermute, dass das durchaus der Intention des Autors entspricht. Er schreibt nur für den absoluten Laien und will diesen davor warnen, sich überhaupt mit dem Darknet (oder mit Bitcoin) einzulassen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 09. August 2017, 00.00 Uhr
... ein Buch über das "Darknet (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8475)" besprochen: Das kein Mensch braucht (brauchen kann).

Hostettler ist Journalist und arbeitet für den "Beobachter". Das ist eine Zeitschrift, die sich vorwiegend dem Konsumentenschutz und dem Schutz des Menschen vor Missbrauch durch Kriminalität verschrieben hat. (Die Enkel-Trickbetrüger werden regelmässig mit ihrer Vorgehensweise geschildert, zum Beispiel.) Wo immer ich nun über dieses Buch übers Darknet lese, finde ich das Schwergewicht auf eben diese Warnungen vor Betrügereien gelegt; ich vermute, dass das durchaus der Intention des Autors entspricht. Er schreibt nur für den absoluten Laien und will diesen davor warnen, sich überhaupt mit dem Darknet (oder mit Bitcoin) einzulassen.

Ja, wenn es mal für die von Trickbetrügern gebeutelte Oma geschrieben worden wäre. Aber er wendet sich explizit an die von seiten der Justiz mit Darknet-Fällen Betrauten, an Staatsanwälte, Richter etc. Ich vermag zwar den tatsächlichen Wissensstand dieser Klientel nicht einzuschätzen, halte sie aber andererseits auch nicht für derart dilettantisch, dass sie auch nur irgendetwas Wissenswertes aus diesem Buch beziehen könnten. Aber vielleicht täusche ich mich ja :).

lg

orzifar

Dass Hostettler Journalist ist, geht aus dem Klappentext hervor (ich wusste allerdings nicht, um welche Zeitschrift es sich beim "Beobachter" handelt). Er hat aber einen "MAS" (was immer das genau ist) in Economic Crime Investigation an der Hochschule Luzern erworben, in diesem Rahmen entstand auch dieses Buch. (Der Titel, den man für dieses Buch bekommen kann, kann allerdings nicht wirklich von Bedeutung sein.)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. August 2017, 20.23 Uhr
Er hat aber einen "MAS" (was immer das genau ist)

Master of Advanced Studies. Die Hochschule Luzern ist eine jener Organisationen, die mit der Einführung von Bologna nun Bachelor- und Master-Titel verteilen dürfen. Allerdings keine Doktor-Titel. Und wenn nun einer schon einen Master hat, darf/muss er mit einem MAS weitermachen... das ist der weiterführende Titel für eine Hochschule.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 12. August 2017, 02.27 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8486) über Anthropologie besprochen. Teilweise seltsam - und nicht immer überzeugend.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. August 2017, 06.35 Uhr
... meinerseits ein überzeugenderes Buch vorgestellt  (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8488)- Sarah Bakewell: Das Café der Existenzialisten. Obwohl populär-wissenschaftlich, bemüht es sich um eine korrekte Darstellung philosophischer Positionen und suhlt sich nicht nur in privaten Anekdoten.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 12. August 2017, 16.57 Uhr
Klingt interessant. Aber ob ich ein Buch von einer Heidegger-Verehrerin lesen will, soll, kann? Mal sehen ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. August 2017, 19.14 Uhr
Ihre Heidegger-Verehrung hält sich gerade noch in (zumindest für mich) erträglichen Grenzen.  :hi:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 13. August 2017, 01.26 Uhr
Diesbezüglich (Heidegger) bin ich ein ziemliches Sensibelchen  ;D. Aber ich habe das Buch auf der UB gesehen, ausborgen kann ich es ja mal. Ich bin ja schon in einem Alter, in dem man sich nicht mehr verpflichtet fühlt, alles bis zum (bitteren) Ende lesen zu müssen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. August 2017, 19.44 Uhr
Ich bin ja schon in einem Alter, in dem man sich nicht mehr verpflichtet fühlt, alles bis zum (bitteren) Ende lesen zu müssen.

 ;D
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. August 2017, 05.14 Uhr
... endlich mal wieder ein Buch (https://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8495) vorgestellt, das ich gerne gelesen habe. Eine sehr gute "Einführung" in die Erkenntnistheorie.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 20. August 2017, 06.58 Uhr
... eine nicht so ganz befriedigende Vision eines demokratischen Weltparlaments vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8506). Politiker halt...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. August 2017, 19.52 Uhr
... Stefan Bachmanns Zweitling verortet (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5848). Besser als der Erstling, worüber man sich bei einem Teenager kaum wundern dürfte.

Ich habe ihn noch nicht im Blog, aber der neueste Wurf von Bachmann (Palast der Finsternis) liegt unterdessen bei mir. Bin mal auf seine Entwicklung gespannt.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. August 2017, 06.55 Uhr
... Stefan Bachmanns Zweitling verortet (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=5848). Besser als der Erstling, worüber man sich bei einem Teenager kaum wundern dürfte.

Ich habe ihn noch nicht im Blog, aber der neueste Wurf von Bachmann (Palast der Finsternis) liegt unterdessen bei mir. Bin mal auf seine Entwicklung gespannt.

Er hat (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8513) sich weiterentwickelt. Allerdings bleibt er wohl ein Autor für Jugendliche. Ich weiss noch nicht, ob ich ihn weiterverfolgen soll.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 27. August 2017, 03.40 Uhr
... eine Darwin-Biographie  (https://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8517)gelobt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. August 2017, 06.55 Uhr
... meinerseits ein kleines Büchlein (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8519) gelobt, in dem der Gerontopsychiater Christoph Held aus dem Leben einer geschlossenen Abteilung erzählt. Äusserst empfehlenswert!
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. August 2017, 22.16 Uhr
... eine (meine erste!) Buchvernissage geschildert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8526).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 03. September 2017, 03.54 Uhr
... einen großartigen Roman (https://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8533) besprochen, auf den ich erst duch Swetlana Alexijewitsch gestoßen bin. Vom allerfeinsten.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. September 2017, 06.18 Uhr
... eine (hoffentlich) eher unterdurchschnittliche Nummer der Marginalien vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8537).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 05. September 2017, 04.51 Uhr
... etwas zu Kahls "Elend des Christentums (https://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8541)" geschrieben: Muss man heute nicht mehr unbedingt lesen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. September 2017, 17.32 Uhr
[...] Kahls "Elend des Christentums (https://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8541)" [...]: Muss man heute nicht mehr unbedingt lesen.

Ich kann, offen gesagt, mit all diesen Renegaten wenig anfangen. Das ist so ähnlich wie beim Rauchen: Die aggressivsten Nicht-Raucher sind die ehemaligen Raucher...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 07. September 2017, 03.38 Uhr
Hallo!

Mir geht es da ganz ähnlich: Deshalb auch der Hinweis in der Besprechung, dass es mich nicht erstaunt hat, ihn abermals in eine quasireligiöse Ideologie involviert zu sehen. Und der Fanatismus des Renegaten gehört zum Unangenehmsten - ob Raucher, Marxist oder Sektenangehöriger. (Ich hatte indirekt mit der Sektenbeauftragten für die "neuen" Bundesländer zu tun, einer Frau, deren Befähigung für diesen Job in der ehemaligen Mitgliedschaft in einer Sekte bestand. Eine der dümmsten und verbohrtesten Personen, an die ich mich erinnern kann und die um keinen Preis von der Ansicht abzubringen war, dass es sich bei fast allen Foren im Netz eigentlich um Sekten handle.)

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 10. September 2017, 04.32 Uhr
... den neuen Vollmer (https://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8550) besprochen. Inhalt gut, Konzept fragwürdig.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. September 2017, 06.34 Uhr
... wieder einmal eine alte Schwarte besprochen (allerdings in einer Neuausgabe von 2017): Robert Hookes Micrographia (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8553). Wissenschaftsgeschichtlich interessant und ein Genuss für den Laien.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. September 2017, 05.23 Uhr
Auf die Micrographia hätte ich auch Lust. Vielleicht ...

Die Geschichte des Lesens (https://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8558) war - nunja, nicht wirklich berauschend. Ratgeber für kluge Anekdötchen bei Vernissagen (die ich leider nicht besuche). Insofern nicht ganz meins ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 12. September 2017, 03.39 Uhr
... ein paar Zeilen über die von Kinder geschilderten Gräuel im Zweiten Weltkrieg verloren. Kein Buch (https://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8560) für schwache Nerven ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. September 2017, 18.46 Uhr
also ganz sicher nichts für mich...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. September 2017, 06.17 Uhr
... eine klein, aber feine (weil gut illustrierte) Biografie Edwars Lears vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8562), die sich auf den Tier- und Landschaftsmaler konzentriert.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 18. September 2017, 05.38 Uhr
... das wunderbare Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8567) von Donald R. Griffin: "Wie Tiere denken" besprochen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 19. September 2017, 04.13 Uhr
... einen wundervoll zu lesenden Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8574) von Francis Spufford besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 20. September 2017, 07.18 Uhr
... das ultimative Katastrophenbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8581#comment-9613) besprochen (besser beschrieben, denn reden im Sinne von argumentieren ist bei solch einem Elaborat völlig unmöglich).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. September 2017, 20.16 Uhr
... den sehr lesbaren Roman Il giardino dei Finzi-Contini von Giorgio Bassani vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8596).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. September 2017, 06.39 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8599) über partiellen mathematischen Analphabetismus (Folge - Unverständnis für alle statistischen Belange) besprochen. Ganz amüsant.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. September 2017, 15.02 Uhr
... William von Malmesburys Gesta regum anglorum vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8601). Mal was ganz anderes, der Tatsache geschuldet, dass ich das Buch gratis erhalten haben.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. September 2017, 19.06 Uhr
[...] das ultimative Katastrophenbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8581#comment-9613)

Ich wundere mich ja immer wieder, wie Du auf so etwas auch nur stösst ...  :D
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 26. September 2017, 03.29 Uhr
[...] das ultimative Katastrophenbuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8581#comment-9613)

Ich wundere mich ja immer wieder, wie Du auf so etwas auch nur stösst ...  :D

Ich bin in mich gegangen und muss gestehen: Ich weiß es nicht mehr ;). Möglicherweise durch das Buch von Robin Dunbar. In der Regel lese ich mich ja von Literaturverzeichnis zu Literaturverzeichnis. Den Badiou kannte ich nur vom Namen, ich wusste um seine marxistische Tendenz, hatte aber (natürlich) nicht einen derartigen Schwachsinn erwartet.

Und nun noch was Seltsames: Die Purzelbaum-Philosophie (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8610). Muss man auch nicht unbedingt gelesen haben. (Wie ich dazu komme? Des Nachwuchses wegen. Aber in diesem Bereich findet man nichts Vernünftiges. Selber schreiben ... Aber ich bin ein fauler Sack.)

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 30. September 2017, 04.01 Uhr
... die Tischgespräche (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8613) besprochen. In ihrer Simplizität bestrickend.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. September 2017, 06.39 Uhr
Ich habe meinerseits mal wieder eine Opern-Aufführung besucht: Mozarts Zauberflöte (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8615).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. Oktober 2017, 05.54 Uhr
... ein kluges und anregendes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8618) von Valentin Braitenberg gelobt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 01. Oktober 2017, 06.19 Uhr
Da waren wir fast gleichzeitig  ;) : Von mir folgte eine Präsentation (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8617) der Operette morali von Giacomo Leopardi.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 02. Oktober 2017, 04.42 Uhr
Heute bin ich früher dran - nichts mit gleichzeitig ;).

Ein weiteres großartiges Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8624) von Shlomo Sand. Nur zu empfehlen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Oktober 2017, 19.20 Uhr
Heute bin ich früher dran - nichts mit gleichzeitig ;).

Heute bis Du als einziger dran.  ;D

Aber sag einmal: Stehst Du so früh auf, gehst Du so spät zu Bett - oder machst Du einfach die ganze Nacht durch? Ich halte mich ja für einen Frühaufsteher, aber vor 5.15 stehe ich dann doch nicht auf...  :hi:
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 03. Oktober 2017, 02.14 Uhr
Heute bin ich früher dran - nichts mit gleichzeitig ;).

Heute bis Du als einziger dran.  ;D

Aber sag einmal: Stehst Du so früh auf, gehst Du so spät zu Bett - oder machst Du einfach die ganze Nacht durch? Ich halte mich ja für einen Frühaufsteher, aber vor 5.15 stehe ich dann doch nicht auf...  :hi:

Antwort b und c. Ich war schon immer ein Nachtmensch, durch das Kranksein hat sich der "antagonistische" Lebensrhythmus noch verstärkt. Häufige Schlaflosigkeit tut das ihre dazu. - Ich bin also einerseits früher, andererseits später wach als du  ;).

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 05. Oktober 2017, 04.24 Uhr
... das Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8627) über evolutionäre Ethik von Hans Mohr gelobt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. Oktober 2017, 07.21 Uhr
... John Stuart Mills Autobiographie kurz vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8640). Lesenswert.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. Oktober 2017, 07.10 Uhr
... heute eine Biografie eingestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8643), nämlich Bernhard Viels Johann Peter Hebel oder Das Glück der Vergänglichkeit.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 11. Oktober 2017, 04.28 Uhr
... Grossmans letzten Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8646) besprochen: Lesenswert, aber fragmentarisch.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 12. Oktober 2017, 05.19 Uhr
... auf ein sehr lesenswertes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8655) des Linguisten Everett verwiesen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 12. Oktober 2017, 19.47 Uhr
... ein paar Worte und zwei Bilder über die Frankfurter Buchmesse eingestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8660).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 13. Oktober 2017, 05.44 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8662) über das Artensterben besprochen. Schwere Kost.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. Oktober 2017, 19.36 Uhr
... noch einen Tag in Frankfurt geschildert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8668).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 14. Oktober 2017, 13.32 Uhr
... etwas ausser der Reihe eine Autobiografie eine Schweizer Medienschaffenden vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8670): Röbi Kollers Umwege. Kann man lesen, muss man nicht. Es ist eine Lektüre, die keine Widerstände bereitet. In irgendwelcher Hinsicht.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 15. Oktober 2017, 06.28 Uhr
... mich mal kurz weihnachtlich gefühlt und E. T. A. Hoffmanns Nußknacker und Mausekönig eingestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8672).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 16. Oktober 2017, 08.13 Uhr
... eine ausgezeichnete Biografie jenes von Goethe und seinem Vater so erfolgreich verdrängten Grossvaters bzw. Vaters Friedrich Georg Göthé vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8675). Dabei verdankten beide ihr recht angenehmes Leben dem Reichtum, den jener angehäuft hatte. Undankbarkeit ist der Welten Lohn.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 19. Oktober 2017, 07.04 Uhr
... die dritte gratis erhaltene Jahreszeiten-Anthologie vorgestellt, die mir die Folio Society geschickt hat: Spring (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8687).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 20. Oktober 2017, 06.46 Uhr
... Saki vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8690). Seit je einer meiner Lieblinge.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Oktober 2017, 07.36 Uhr
... eine englischsprachige Auswahl aus George Orwells Briefen und Tagebüchern besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8694). Interessant, aber Orwell wird nie einer meiner Lieblinge werden.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 22. Oktober 2017, 07.11 Uhr
... die grosse Bildbiographie [sic!] über Arno Schmidt besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8698). Da wäre noch Luft nach oben gewesen. Schade.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. Oktober 2017, 04.45 Uhr
... mich auch mal wieder zu Wort gemeldet: Ein etwas fragwürdiges Werk (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8702) über die EE und den Zusammenhang mit Homer und den  Vorsokratikern.

Und nehme mit Staunen die beinahe tägliche Besprechung anderer Bücher durch meinen Administratorenkollegen zur Kenntnis. Da kann ich nicht mithalten.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. Oktober 2017, 17.57 Uhr
Hallo!

Und nehme mit Staunen die beinahe tägliche Besprechung anderer Bücher durch meinen Administratorenkollegen zur Kenntnis. Da kann ich nicht mithalten.

Ich hatte Ferien. Und damit viel Lesezeit. Die Ferien sind aber wieder zu Ende. Und damit ist auch meine Lesezeit wieder geschrumpft. Übrigens waren ja einiges von dem, was ich eingestellt habe, ziemliche Leichtgewichte.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 25. Oktober 2017, 04.17 Uhr
... über einen Roman von Victor Serge (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8705) ein paar Worte verloren. Nichts besonderes ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. Oktober 2017, 06.20 Uhr
... Brian Greenes elegantes Universum vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8708). Sehr interessant und sehr gut geschrieben. Chapeau!
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 28. Oktober 2017, 20.32 Uhr
Ging mir mit diesem Buch genauso. Umso enttäuschter war ich von der "verborgenen Wirklichkeit (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8251)". Dort wird genau das, was du zum Schluss moniert hast, zum Programm erhoben: Spekulation aller Orten.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. Oktober 2017, 06.09 Uhr
Hallo!

Ging mir mit diesem Buch genauso. Umso enttäuschter war ich von der "verborgenen Wirklichkeit (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8251)". Dort wird genau das, was du zum Schluss moniert hast, zum Programm erhoben: Spekulation aller Orten.

Habe ich gesehen. Und werde ich deshalb wohl kaum lesen.

Unterdessen habe ich - völlig der Umstellung auf Winterzeit vergessend - den verschollenen und wieder gefündenen Roman Walt Whitmans, Jack Engles Leben und Abenteuer, im Blog vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8712). Nicht gerade Zeitverschwendung, aber ich hätte auch ohne Kenntnis dieses Romans leben können. Aber das weiss man auch erst in Nachhinein.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 30. Oktober 2017, 05.13 Uhr
... mich mal wieder echauffiert: Veynes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8716) über den Glauben der Griechen ist eine intellektuelle Bankrotterklärung.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 31. Oktober 2017, 06.01 Uhr
... mich zum diesjährigen Gewinner des deutschen Buchpreises (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8720) geäußert. Angenehm lesbar und kurzweilig, aber nicht der ganz große Wurf.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. November 2017, 05.35 Uhr
... ein enttäuschendes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8723) über Wahrscheinlichkeit besprochen. Mathematik ohne Mathematik ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. November 2017, 19.24 Uhr
... was Du so alles liest ...  :o
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. November 2017, 07.27 Uhr
... eine nur halb befriedigende Biografie August Wilhelm Schlegels vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8726).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 05. November 2017, 04.57 Uhr
... das Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8730) von Junker empfohlen: Besser kann eine Übersicht kaum gestaltet werden.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 05. November 2017, 04.59 Uhr
... was Du so alles liest ...  :o

Das ist schon eine sehr spannende Geschichte und auch für fast jede Argumentation außerordentlich aufschlussreich und interessant: Wird doch häufig gerade in Bezug auf Wahrscheinlichkeiten ein schier ungeheurer Blödsinn verzapft. Aber das Buch kann aus den eben erwähnten Gründen nicht wirklich empfohlen werden, ich war ein wenig frustriert nach der Lektüre.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 05. November 2017, 06.08 Uhr
... die Allgemeine Geschichte der Philosophie kurz umrissen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8733).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. November 2017, 05.42 Uhr
... den neuen Roman von Franzobel (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8737) besprochen. Überraschend angenehme Lektüre.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 11. November 2017, 06.20 Uhr
... die erste Ballett-Aufführung im Blog präsentiert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8740): einen seines süssen Weihnachtszuckers so ziemlich entledigten Nussknacker.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 15. November 2017, 07.11 Uhr
... über Burkerts "Kulte des Altertums (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8755)" geschrieben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. November 2017, 06.06 Uhr
... mal wieder einen Albert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8760) gelobt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 17. November 2017, 03.14 Uhr
... wieder mal eine Mathebuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8765) besprochen. Aber zumeist dasselbe ...

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 18. November 2017, 06.39 Uhr
... den deprimierenden, aber ausgezeichneten Roman A Scanner Darkly von Philip K. Dick vorgestell (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8767)t.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 19. November 2017, 23.49 Uhr
... über den Versuch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8775) berichtet, ein Buch von Chomsky zu lesen. Er vertritt noch immer Thesen, die schon vor 40 Jahren mehr als umstritten waren und als widerlegt gelten. Das war mit ziemlicher Sicherheit mein letztes sich mit Sprache beschäftigendes Buch von Chomsky.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 25. November 2017, 14.33 Uhr
... Babbit von Sinclair Lewis vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8784), in der neuen Manesse Bibliothek.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. November 2017, 06.52 Uhr
... Manette Salomon der Brüder Goncourt kurz vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8795). Wider Erwarten - die Tagebücher hatten mich eher von der Lektüre eines ihrer Roman abgeschreckt - gut, sogar sehr gut gemacht.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. Dezember 2017, 04.00 Uhr
... nun auch noch was zu Bakewells Existenzialistencafé (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8803) hinzugefügt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 03. Dezember 2017, 02.42 Uhr
... Dechers Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8817) über den Selbstmord besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. Dezember 2017, 06.37 Uhr
... mal wieder was ganz anderes getrieben. Nämlich Lyrik. In Form einer kleinen Sammlung (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8819) von Coleridges 4 bekanntesten Gedichten.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 09. Dezember 2017, 07.25 Uhr
... von einem weiteren Opern-Besuch berichtet, diesmal ein Schwergewicht: Fidelio von Ludwig van Beethoven (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8827).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. Dezember 2017, 07.13 Uhr
... wieder einmal etwas völlig anderes besprochen - nämlich einen Kriminalroman von Edgar Wallace (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8832)  >:D - The Four Just Men.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 23. Dezember 2017, 03.25 Uhr
... von einem überraschend positiven Leseerlebnis (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8857) berichtet. Für mich überraschend, da alles Japanische mich meist langweilte.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 23. Dezember 2017, 07.18 Uhr
... Heft 227 (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8861) der Marginalien besprochen, zu dessen Lektüre ich trotz aller Hindernisse doch noch gekommen bin.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 24. Dezember 2017, 06.35 Uhr
... einen weiteren Roman von Philip K. Dick besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8864), vielleicht seinen berühmtesten, jedenfalls der, der - Hollywood sei Dank (oder eben auch nicht) - gerade wieder in aller Munde bzw. in aller Tastaturen ist: Träumen Androiden von elektrischen Schafen?
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 26. Dezember 2017, 07.59 Uhr
... gleich noch eine Briefedition, Band 1 der dreibändigen Briefe von und an Lessing aus dem Klassiker-Verlag, vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8870).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 28. Dezember 2017, 07.53 Uhr
... ein Coffee Table Book vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8879): Joseph Banks' Florilegium. Kupferstiche von ein paar der Pflanzen, die Banks auf seiner Weltumsegelung mit James Cook gefunden hatte.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 29. Dezember 2017, 04.39 Uhr
Ich komme bei dir kaum noch mit dem Lesen der Beiträge mit: Bei mir ist hingegen im Moment tote Hose bzw. Trivialliteratur angesagt. Stroud - nebenher wird noch Harry Potter vorgelesen. Aber viel mehr gibt mein Kopf ohnehin nicht her.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 29. Dezember 2017, 07.06 Uhr
Urlaub. Muss ich ausnützen, weil es mir ja sonst ähnlich geht wie Dir. So habe ich heute Jared Diamonds Guns, Germs, and Steel besprochen (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8883), das Du unter dem Titel Arm und Reich auch schon einmal vorgestellt hast.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. Dezember 2017, 07.14 Uhr
... ein weiteres 'locked room mystery' vorgestellt, Gaston Leroux' Das Geheimnis des gelben Zimmers (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8887) von 1907. Netter Zeitvertreib.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 31. Dezember 2017, 04.09 Uhr
... einen Beitrag zur "Evolution der Kunst (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8889)" von Junker verfasst. Sehr anregend, auch dort, wo man zu widersprechen geneigt ist.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 31. Dezember 2017, 06.55 Uhr
... Band 2 der Briefe von und an Lessing, die Zeit von 1770 bis 1776 umfassend, vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8892). Wenn man sich so überlegt, wie die deutschen Fürsten mit einem Leibniz, einem Lessing oder einem Forster umgingen, könnte man heulen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 02. Januar 2018, 06.16 Uhr
... als letzte Tat meiner Ferien Ray Bradburys The Illustrated Man vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8899). Inklusive einer kleinen Ausschweifung zur Eliminierung 'böser Wörter' in Kinder- und Jugendbüchern. Und Wikipedia habe ich auch noch eins aufs Dach gegeben.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 03. Januar 2018, 04.19 Uhr
... die "Grundprobleme der modernen Naturphilosophie (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8903)" besprochen. Mir nicht klar, an wen sich dieses Buch wendet.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. Januar 2018, 18.27 Uhr
Bei mir ist hingegen im Moment tote Hose bzw. Trivialliteratur angesagt.

Den Eindruck machst Du mir allerdings nicht.  ;)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 05. Januar 2018, 04.51 Uhr
Bei mir ist hingegen im Moment tote Hose bzw. Trivialliteratur angesagt.

Den Eindruck machst Du mir allerdings nicht.  ;)

Naja, am Bartels habe ich lange gekaut. Und wirklich gelohnt hat es sich leider nicht. Aber in einigen Tagen sollte ich wieder mehr zum Lesen kommen: Die nächste Woche wird allerdings wohl noch anstrengend.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 06. Januar 2018, 04.50 Uhr
... mich (wieder) über ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8912) (von Jörg Eugster) echauffiert, dass das Netz und seine Zukunft zum Thema hat. Einfach indiskutabel.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 06. Januar 2018, 06.34 Uhr
... Giacomo Puccinis Madama Butterfly kurz vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8914).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 07. Januar 2018, 06.44 Uhr
... den dritten meiner drei 'locked room mysteries' vorgestellt: John Dickson Carrs "The Hollow Man" (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8919) ist äusserst intelligent geschrieben. Ich mag so was.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 13. Januar 2018, 06.19 Uhr
... mal wieder etwas ganz anderes vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8924): Persische Lyrik / Mystik des Mittelalters.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. Januar 2018, 05.12 Uhr
... Spuffords "Neu York (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8931)" kurz besprochen: Sehr angenehm zu lesen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 17. Januar 2018, 20.00 Uhr
Was Du alles liest ...  :o

Und das, wenn Du eine Lesekrise hast ...
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 21. Januar 2018, 06.27 Uhr
... eine biografisch unterfütterte Wissenschaftsgeschichte (oder wissenschaftsgeschichtlich unterfütterte Tripel-Biografie?) zu Hooke, Newton und Halley vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8941). Anregend, wenn auch hin und wieder cum grano salis zu geniessen.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 24. Januar 2018, 04.22 Uhr
... eine glänzende Biographie (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8946) über Reinhard Heydrich besprochen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 27. Januar 2018, 06.48 Uhr
... Beiheft 11 des Archivs für Begriffsgeschichte vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8948): Schlüsselbegriffe des 19. Jahrhunderts.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 28. Januar 2018, 06.05 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8955) besprochen, von dem ich mir gänzlich anderes erwartet hatte. Statt Evolution eine Kulturgeschichte der Sodomie. Aber auch ganz lesbar.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 30. Januar 2018, 18.54 Uhr
[...] eine Kulturgeschichte der Sodomie.

Gibt es so etwas auch zum Thema Inzest? Deine Bemerkungen im Blog haben mich daran erinnert, dass hierzulande vor einigen Monaten ein paar Zeitungsartikel umliefen, die die Tabuisierung und das gesetzliche Verbot des Inzests (vor allem letzteres) in Frage stellten. (Tatsächlich sind es - zumindest bei Inzest unter Geschwistern - ja meist vor dem Gesetz urteilsfähige Erwachsene, die Inzest betreiben. Und Vater mit minderjähriger Tochter fällt sowieso unter den Pädophilie-Paragraphen und das, was hierzulande "Unzucht mit Abhängigen" heisst. Der Fall von Inzest zwischen Erwachsenen liegt also doch etwas anders als der von Sodomie oder Pädophilie. Kein Grund für eine Bestrafung.)
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 31. Januar 2018, 18.37 Uhr
Hallo,

mir ist kein Buch zum Thema bekannt (allerdings ist das auch ein Bereich, der mich nicht wirklich interessiert). Was gegen Erwachsene in Inzestverhältnissen zumeist angeführt wird, sind die Risiken beim Nachwuchs. Wie das rechtlich in Österreich geregelt ist, werde ich mich bei meiner Lieblingsjuristin erkundigen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 31. Januar 2018, 19.02 Uhr
Hallo!

Was gegen Erwachsene in Inzestverhältnissen zumeist angeführt wird, sind die Risiken beim Nachwuchs.

Wobei das bei der ersten Generation des Nachwuchses m.W. noch nicht so problematisch ist. Direkt kenne ich das nur von der Hundezucht; aber meine Grossmutter wurde in einem abgelegenen Bauerndorf gross, wo man kaum jemals ausserhalb des Dorfes heiratete, vielleicht noch ins Nachbardorf und umgekehrt. Da ist der Genpool mittelfristig tatsächlich degeneriert; einen oder zwei "Dorftrottel" zu haben, war normal... Die Generation meiner Grossmutter war die erste, die das Dorf zum Heiraten für immer verliess. (Inkl. meiner Grossmutter - nicht, dass sie ausserhalb ihres Geburtsorts auf bessere Männer gestossen wäre...)

Grüsse

sandhofer
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 01. Februar 2018, 04.12 Uhr
Hallo,

es gab sogar die Theorie (von schwedischen Naturforschern im 18. Jahrhundert), dass die Älpler eine ganz eigene Rasse seien, weil es bei ihnen eben überproportional viel Idioten gäbe (das hat sich meines Wissens auf Österreich bezogen, aber diese Unmöglichkeit, aus seinem Tal rauszuheiraten, war wohl überall gleich). Noch mein Großvater ist in die etwa 40 km entfernte Landeshauptstadt nur wenige Male in seinem Leben gekommen - und Großmutter kam von einem nur wenige Kilometer entfernten Hof. Bei meinen Eltern lagen dann doch schon 20 km dazwischen.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 02. Februar 2018, 05.07 Uhr
Hallo,

im österreichischen Recht ist die Regelung bezüglich Inzest (zwischen Erwachsenen, etwa Geschwistern) äußerst unklar und lässt mannigfaltige Interpretationen zu (der Text ist mit zahlreichen Fragezeichen versehen, die auf die Unsicherheit der Rechtssprechung hinweisen). Offenbar gibt es aber auch kaum Bedarf, hier für Klärung zu sorgen.

Und ein mich leider enttäuschendes Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8961) von Eve-Marie Engels besprochen, ich hatte mir davon sehr viel mehr erwartet.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 03. Februar 2018, 05.35 Uhr
... das Ergebnis (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8963) meiner pädagogischen Pflichten dokumentiert. Die vier Bartimäus-Bände fand ich recht lesbar.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 03. Februar 2018, 06.37 Uhr
 ;D

Meinerseits war ich weniger pädagogisch unterwegs, sondern habe den dritten und letzten Band meiner in der Bibliothek Deutscher Klassiker erschienen Ausgabe der Briefe von und an Lessing dokumentiert (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8965).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 04. Februar 2018, 02.51 Uhr
... ein bisschen was zu den "Streitbaren Brüdern (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8968)" geschrieben. Ganz annehmbar.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 04. Februar 2018, 06.39 Uhr
... ein hübsches kleines Büchlein mit der ersten Zeitungsente in der Geschichte des Journalismus vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8971). Amüsant.
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. Februar 2018, 04.52 Uhr
... einen Roman (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8978) von Upton Sinclair besprochen. Muss man nicht wirklich gelesen haben.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 08. Februar 2018, 06.15 Uhr
... ein hübsches kleines Büchlein mit der ersten Zeitungsente in der Geschichte des Journalismus vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8971). Amüsant.

Gefällt mir auch und habe ich mir gleich mal bestellt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 09. Februar 2018, 04.17 Uhr
... eine über weite Strecken gut lesbare Philosophiegeschichte (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8981) vorgestellt.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 10. Februar 2018, 07.05 Uhr
... einen wirklich grossartigen, hierzulande leider praktisch unbekannten Roman von Victor Hugo (seinen letzten) vorgestellt: Die Arbeiter des Meeres (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8983).
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: sandhofer am 11. Februar 2018, 06.05 Uhr
... gleich noch eine andere Neuerscheinung aus dem mareverlag vorgestellt (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8986): John Steinbecks "Logbuch des Lebens".
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 14. Februar 2018, 02.33 Uhr
... ein Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8990) über den Kollaps ökologischer/ökonomischer Systeme besprochen. Naja, viel Triviales und manch Pseudokluges. Obschon die Diagnose richtig ist.

lg

orzifar
Titel: Re: Habe im Blog...
Beitrag von: orzifar am 16. Februar 2018, 04.56 Uhr
... endlich mal etwas Positives über ein "Technik-Buch (http://blog.litteratur.ch/WordPress/?p=8992)" schreiben können. Amüsant.

lg

orzifar